Frage von marcoline, 85

Moin,wir hatten über 30Jahre einen Gartenteil,ohne Vertrag und haben diesen immer bepflanzt und gepflegt. Im Juni 2014 hat der Hausbesitzer gewechselt?

Moin,wir hatten über 30Jahre einen Gartenteil,ohne Vertrag und haben diesen immer bepflanzt und gepflegt. Im Juni 2014 hat der Hausbesitzer gewechselt. Jetzt will er uns den Gartenteil wegnehmen mit der Begründung, dass wir keinen Vertrag drüber haben. Greift da nicht die Duldung?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Joergi666, 56

rein rechtlich wird in diesem Fall durchaus von einem stillschweigenden Nutzungsrecht ausgegangen, auch wenn es nicht vertraglich vereinbart wurde.http://www.frag-einen-anwalt.de/30-Jahre-Gartennutzung-ohne-Vertrag---f16018.htm...

Antwort
von anitari, 48

Das soviel gerühmte Gewohnheitsrecht gibt es im Mietrecht nicht.

Heißt was der ehemalige Vermieter Jahrzehnte lang geduldet hat muß der neue nicht auch dulden.

Übrigens gilt schreiben in ausschließlich Großbuchstaben im Internet als schreien, sprich unhöflich.

Antwort
von noname68, 55

gewöhne dir bitte an, normal und nicht alles in großbuchstaben zu schreiben. ich mache zwar das gegenteil, dient aber leidiglich zum schnelleren schreiben.

du hast dort leider weder duldungs- noch gewohnheitsrecht. wenn du es versäumt hast, diese nutzung des gartens mit dem vorbesitzer irgendwie vertraglich zu fixieren, kann ein neuer eigentümer ohne rücksicht auf die duldung des vorbesitzers dieses zustand ändern. du bist nun mal weder eigentümer noch mieter.

Antwort
von Kreidler51, 60

Auch wenn man die Benutzung geduldet hat es ist nicht dein Eigentum. Rechte / Anspruch hast du nicht.

Antwort
von atzef, 53

DAs ist vermutlich vollkommen grauzonig. Wendet euch an einen Anwalt und verhandelt mit dem Vermieter.

Kommentar von marcoline ,

waren beim mieterschutzverein die prüfen es.wird aber eng

Kommentar von atzef ,

Ja, glaube ich. Habt ihr vielleicht mal eine mündliche Absprache mit dem vorherigen Vermiieter getroffen? Das würde helfen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community