Frage von Emi666, 62

moin, kann der Supermarkt Betreiber zur Rechenschaft gezogen werden im fall einer Lebensmittel Vergiftung auf Grund von recyceltem Essen ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Emi666,

Schau mal bitte hier:
Recht Gesetz

Antwort
von Unsinkable2, 17

Da es sich um Hausfriedensbruch und ggf. Diebstahl handelt, stelle ich mir das so vor, als würde ein Dieb, der einen Fernseher klaut, den ehemaligen Besitzer anzeigen, weil er beim Einstecken des Stromkabels in die Steckdose einen Stromschlag bekommen hat.

Abgesehen davon dürfte die Beweisführung, dass es Lebensmittel vom Supermarkt XYZ und nicht etwa vom Supermarkt ABC waren, ziemlich schwierig sein. Schließlich gibt's ja beim Containern keine Rechnung oder Quittung...

Antwort
von Paguangare, 38

Was wäre denn recyceltes Essen in einem Supermarkt?

Normalerweise wird dort frische Ware von verschiedenen Herstellern oder aus Zentrallagern angeliefert.

Recyceltes Essen (schon einmal gegessen, dann ausgespuckt, neu verpackt und verkauft) erscheint mir absolut absurd.

Rückläufer von offenen Büffets oder von bereits verkaufter und ausgelieferter Ware, die ein Kunde zurückgeschickt hätte, erscheint mir auch unwahrscheinlich.

Oder meinst du Neuetikettierung von abgelaufener Ware mit neuem, falschem MHD? Das wäre auch verboten.

Kommentar von Emi666 ,

Die Frage bezog sich auf Containertes Essen

Essen aus der Mülltonne .

Kommentar von Paguangare ,

Kommt es denn vor, dass Supermarktbetreiber Waren zunächst aussortieren, in ihre hauseigenen Müllcontainer werfen, und danach wieder aus diesen herausnehmen und zum Verkauf in die Regale zurücklegen? Welchen Sinn hätte das?

Oder meinst du, Betreiber kleiner Supermärkte könnten eventuell nachts die Container großer Discounter heimlich durchsuchen, dort Waren entnehmen und diese in ihrem Laden anbieten?

Antwort
von derbas, 36

Wenn er dir schlechtes Essen verkauft hat, ja. Wenn es sich um dumpster diving handelte, nein. Denn er schmeißt es ja in der Regel weg, weil er es nicht mehr verkaufen darf bzw. weil es nicht mehr gut ist.

Antwort
von Paguangare, 18

Falls du meinst, ob Supermarktbetreiber für die Verkehrsfähigkeit von bereits von ihnen entsorgten Waren verantwortlich sind, die dann Menschen heimlich aus den Supermarkt-Müllcontainern entnehmen?

Dann lautet die Antwort eindeutig: Nein.

Wer sich Waren aus Müllcontainern zum eigenen Verzehr besorgt, der tut dies auf eigene Gefahr.

Antwort
von martinzuhause, 38

wenn er dafür verantwortlich ist oder seine kontrollpflichten verletzt hat geht das natürlich

Antwort
von Novos, 35

was verstehst Du unter recyceltem Essen genau?

Antwort
von Silo123, 36

Du meinst Containern? Nein , natürlich nicht. Das wäre dann Dein Pech.

Kommentar von Emi666 ,

Ich schreibe eine Arbeit über dieses Thema und kann im Internet  spezifisch über diesen fall nicht finden, es geht nicht um mich persönlich . Das Weggeworfenen essen ist auch in der Mülltonne noch Eigentum des Betreibers . deshalb ist es nicht so unwahrscheinlich das der Betreiber haftet . Ist das nur deinen Meinung oder kannst du deine Antwort widerlegen ?

Kommentar von Silo123 ,

Ich habe genau zu der Frage damals meinen Rechtsanwalt befragt, weil der Supermarktbetreiber ähnliches behauptete und mein Rechtsanwalt, den ich als sehr fähig ansah , bestätigte meine Ansicht.  Ein komplettes Rechtsgutachten hat der nicht erstellt, aber erlaubt, daß der Supermarktbetreiber ihn anrufen dürfe.

Aber ich kann deswegen leider auch nicht mit einem Rechtsgutachten dienen.

Wnn nicht in letzter Zeit Änderungen in der Rechtslage eingetreten sind, müßte seine Aussage aber gelten. Der hat sie nie zu leichtfertigen Aussagen hinreißen lassen.

Kommentar von Paguangare ,

Niemand muss dafür einstehen, dass das eigene Eigentum "in Ordnung" und in gebrauchsfähigem Zustand ist, wenn er es niemand anderem zum Gebrauch oder zum Verzehr anbietet, sondern die Zweckbestimmung die Entsorgung als Müll ist. Der Containerinhalt darf höchstens keinen hochradioaktiven Müll, Schwermetalle oder sonstigen Sondermüll enthalten. Bakterielle Verderbnis, Verschimmelung u.a. ist jedoch ganz normal.

Antwort
von Herpor, 3

Die wichtigsten Fragen hatt je mein Vorschreiber schon gestellt.

Oder meinst du: ein Obdachloser isst Lebensmittel aus der Mülltonne und wird davon krank? In diesem Falle "haftet" der Obdachlose selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community