Frage von Arerion, 51

Moin Ich soll vllt bald ne Ausbildung als krankenpfleger antreten. Wird bei der Gesundheits untersuchung auch nach Drogen gesucht?

Moin wie gesagt soll bald ne ausbildung als Heil und Krankenpfleger antreten deshalb is ab jetz mit dem kiffen schluss. Habe regelmäßig aber IMMER nur am Wochende Cannabis geraucht, dass ging bis heute über 4 Monate so. Werden die mich auf Drogen testen? und falls der positiv verläuft, könnte ich deswegen meine Ausbildung verlieren?

Antwort
von Griesuh, 17

Explizid wird das nicht getestet. Solltest du jedoch wegen Drogenmissbrauchs auffallen, biste diesen Job ratzfatz wieder los.

Und dann wird auch ein polizeiliches Führungszeugnis abverlangt.

Solltest du dort wegen verstoß gegen das BTMG vorbelastet sein, hast du schon verloren.


Ich sage nur: Umgang mit Medikamenten und BTM auf der Station.

Antwort
von Tigerkater, 17

Ein Test auf Drogen wird nur bei dringendem Verdacht auf Drogenkonsum durchgeführt. Gefragt wird aber allemal danach. Zudem solltest Du wissen, dass auffallender Konsum während der Ausbildung das Ende derselben zur Folge hat !

Antwort
von aXXLJ, 12

Kein Test auf Drogen. Eventuelle Urin- und/oder Blutproben dienen lediglich dem Nachweis von z.B. Zuckerkrankheit oderHarnwegs-Infektionen und es wird ein sog. "Großes Blutbild" angefertigt. (Google das, denn es wird zu Deinem Ausbildungsprogramm gehören.)

Ansonsten bleib entspannt; der Stress kommt erst mit dem Job.

Antwort
von Oliverro, 39

Dies ist unterschiedlich.

Eine Freundin von mir arbeitet in einem Altenheim als Krankenpflegerin und dort wurde kein Test gemacht.

Selbst wenn weiß ich nicht ob der Arzt, aufgrund der Schweigepflicht, die Berechtigung hat deinem Arbeitgeber davon zu erzählen.

LG

Antwort
von Resa900, 33

Wenn der Arzt einen konkreten Verdacht hat, dann kann er einen Drogentest machen, muss es dir aber vorher sagen!!

Und wenn er positiv ist, werden zuerst deine Eltern benachrichtigt, wenn du noch nicht 18 bist und ja du kannst deine Stelle verlieren

Resa900

Antwort
von KlugerIdiot, 21

Haha genau dieselbe Frage habe ich mir gestern auch gestellt. HAb mir vorher ewig Sorgen gemacht ob die da was testen und hab´s letzendlich riskiert und bin den Abend vorher feiern gewesen....

Im Endeffekt haben sie zwar Blut abgenommen, aber nur um die Antikörper zuchecken wegen den ganzen Infektionskrankheiten. Ansonsten wurde nicht viel gemacht und nichtmal nach dem Thema Drogen gefragt.

Also da brauchst du dir keine Sorgen machen ;)

Hab mich da vorher auch nochmal informiert. Rein rechtlich ist es auch nicht erlaubt dass sie ohne deine Einwilligung dein Blut auf Drogen untersuchen.

Antwort
von ischdem, 2

deine Art und Weise wie du dich hier "gibts"  unreif für diesen Beruf.

so hoffe ich das du schnell an "die Luft" gefördert wirst, denn deine unreife wird man schnell erkennen.

Antwort
von steppitoni, 34

Also ich habe auch krankenpflegerin gelernt und bei mir wurde bloß getestet ob ich körperlich dazu in der Lage bin. Ob Gelenke und Rücken alles okay ist.
Dann wurde noch nach Brille und Hörgerät gefragt kurz in Hals geguckt. Das war's
Am Ende gab's noch die Impfung gegen Hepatitis.

Also kein Urin oder Blutscreening. Bei mir Zumindest und in der klasse hat auch keiner sowas erwähnt

Antwort
von oxygenium, 36

garantiert wird ein Screening gemacht und dich genau auch psychologisch unter die Lupe genommen.

Kommentar von Arerion ,

Danke aber Angst machen ist echt das letzte was ich brauche. Wiege du lieber deine Harribo tüten nach ob da auch ja 250gramm drinne sind und nicht nur 180... :D der typische von H4 lebende Deutsche  :X

Kommentar von Griesuh ,

Arerion:

Diese Antwort zeugt davon, dass du  nicht die erforderliche Reife und soziale Kompenz hast um den Pflegeberuf ergreifen zu können. Bei so einem Verhalten hoffe ich: du wirst nicht genommen.

Kommentar von oxygenium ,

dann kiff mal ruhig weiter und vielleicht denkst du noch an die Worte von Oxygenium....auch mit der Beobachtungsgabe Haribo-Tüten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community