Frage von Brabusbenz1994, 61

Moin =) kurze knappe frage, angenommen jemand zeigt nen motorrad fahrer an wegen weis gott was ohne das man ihn erkennt was passiert dem?

angenommen wegen vorfahrts verletzungen , unnötiges langsam fahren , oder schneiden aber man erkennt ihn nicht zwecks helm sturmmaske usw . da die polizei vllt den halter aufsucht der aber nicht mit schutzkleidung gefahren ist , und er sagt er weis nicht wer gefahren ist? erkannt werden kann er ja nicht ... ? was passiert ?`bei 2 3 verstösen an einem tag . nen fahrtenbuch? ich mein man kann ja den halter nciht bestrafen da man den man auf dem motorrad zu 100 prozent nicht identifizieren kann , kann ja jeder gefahren sein .

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 23

Das hängt von der schwere des Vorwurfs und dem Begleitumständen ab.

Bei Kleinkram bekommt der Halter einen Anhörungsbogen geschickt. Kann er sich ned erinnern wer gefahren ist bekommt er ne Verwarnung.  Kommt das öfter vor wird er ein Fahrtenbuch auferlegt bekommen, damit sein Gedächtnis nicht mehr so überfordert ist.

Bei schweren Vorwürfen (Straftaten) werden die mit allen mitteln versuchen den Fahrer zu identifizieren. Klopfen das Umfeld des Halters ab, befragen die Nachbarn ob die ihn haben wegfahren oder wieder kommen sehen. Vergleichen  Statur und und Kleidung des Halters und Verdächtiger Personen in seinem Umfeld mit der Beschreibung oder Bildern von Verkehrskameras.

Ein Richter muß eben immer abwägen zwischen dem öffentlichen INgteresse einen Gesetzesverstoß aufzuklären und dem Schutz der Privasphäre. Je schwerer die Tat desto tiefer läßt er die Ermittler bohren.

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

naja sagen wir einer fährt beim einfädel streifen auf eine schnell strase  100 kmh  begrenzung auf , und schert  erst 15-20  meter vor dem fahrzeug auf die  spur auf die rechte schnell strasen spur , oder  vorfahrt versösen oder sowas?????   und der fahrer ist nicht zu ermitteln da der helm und die sturmhaube an war

Kommentar von Effigies ,

Und weshalb sollte man den anzeigen? Das passiert auf jeder Schnellstrate tausend mal am Tag.

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

und bei sachen wie vorfahrt genommen , ne rote ampel- Privat anzeige , aber wie gesagt man erkennt den fahrer nicht unter dem helm und maske, ps  ich will nicht rasen sonst was das ist nur mal reine neugier

Kommentar von Effigies ,

Ein einfacher Vorfahrtverstoß ist pillepalle. Kritisch wirds immer mit Gefährdung, und sobald jemand verletzt wird hilft dir der Helm gar nix mehr.

btw was soll eine "privatanzeige"  sein ?

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

inwiefern meinst du das mit da nützt dir der helm garnix mehr? , Privat anzeige ist zb der fahrer im hinteren auto macht ne anzeige zwecks eines beobachteten rotlichverstosses . kann doch jeder mit dem motorrad gefahren sein`?    der halter kann ja nicht einfach bestraft werden sonder nur der fahrer  , und wenn der nicht ermittelt werden kann bzw unterm helm und maske sieht das schlecht aus mit identifizierung und sagt das er das motorrrad hat probefahren lassen oder  er verleiht das öfter mal , dann kann ja eig nur nen fahrtenbuch gemacht werden oder.

Kommentar von Effigies ,

Der Helm wird ihn nicht mehr anonym halten können. Sonst würden  ja auch Bankräuber niemals erwischt wenn sie Helm und/oder Sturmhaube tragen. Werden sie aber! Annähernd immer.

Und es gibt keine Privatanzeigen. Eine Anzeige ist nur eine Meldung an die Staatsanwaltschaft, daß etwas illegales passiert ist. Da wird nicht unterschieden von wem die kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community