Mofa Prüfung großes Problem?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
für die Prüfbescheinigung gibt es keine praktische Prüfung.
Es müssen nur praktische Fahrstunden genommen werden.
Die Fahrschule stellt das Fahrzeug für die Übungsstunden.

***
...
Praxis:
Um einen Mofaführerschein zu erwerben ist keine praktische Prüfung erforderlich.
Jedoch müssen Sie praktische Übungsstunden absolvieren.
...

Quelle:
http://www.kfz-auskunft.de/fuehrerschein/mofafuehrerschein.html
***

***
Praxis:
Um einen Mofaführerschein zu erwerben ist keine praktische Prüfung erforderlich.
Jedoch müssen Sie praktische Übungsstunden absolvieren.
...

Quelle:
http://www.kfz-auskunft.de/fuehrerschein/mofafuehrerschein.html
***

***
Infos zur Mofa - Prüfbescheinigung

Mindestalter:

Das Mindestalter für die Mofa-Prüfbescheinigung beträgt 15 Jahre.
Das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Gültig für folgende Fahrzeuge:

Fahrrad mit Hilfsmotor bis 25km/h (keine Fahrerlaubnis, nur Prüfbescheinigung)

Ablauf der Ausbildung:

Theorie:
6x 90 min. Teilnahme am theoretischen Unterricht
Lehrmaterial:
Lehrbuch und ein Satz Übungsbögen
Theoretische Prüfung beim TÜV
Praxis:
90min. praktische Ausbildung: Stadtfahrt in Begleitung des Fahrlehrers.

Die Teilnahme an der theoretischen Prüfung ist frühesten 3 Monate vor dem 15. Geburtstag möglich.

Ausbildungsfahrzeug:

Sachs Speedfight

Quelle:
http://www.fahrschule-marz.de/rollerfuehrerschein/mofa-pruefbescheinigung.htm
***

Möchtest Du dennoch üben, so solltest Du im öffentlichen Straßenverkehr nicht mit einem ungedrosselten Roller fahren, da dies eine Straftat wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist.
Schau mal in §21 Straßenverkehrsgesetz (StVG)
https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Der Verleiher bekommt natürlich auch Ärger.

Du könntest jedoch auf einem Verkehrsübungsplatz üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abssba1
05.10.2016, 20:41

Die Fahrschulen in der Nähe haben leider kein Mofa/ gedrosselten Roller, da ich seit 10 Jahren der zweite bin der Mofa fahren will.

Mein Fahrlehrer meinte, dass man das Mofa bei seiner Versicherung extra für die Fahrstunde kostenlos versichern lassen kann.

0

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, auch wenn sicher gleich einige Antworten in der Form von "Das ist Fahren ohne Fahrerlaubnis" kommen.

Zunächstmal gibt es keine praktische Prüfung bei der Mofaprüfbescheinigung. Du musst lediglich eine Übungsfahrt machen.

Zum Fahrzeug: Auch wenn du nur 25 km/h fährst, bleibt die bauartbedinge Höchstgeschwindigkeit bei 45 km/h. Es ist folglich kein Mofa, sondern ein vollwertiges, fahrerlaubnispflichtiges Kleinkraftrad.

Aber: Während einer Fahrstunde bist du rechtlich gesehen nicht der Fahrzeugführer und musst folglich keine Fahrerlaubnis besitzen. Der Fahrlehrer ist hier der Fahrzeugführer, siehe §2 StVG:

(15) Wer zur Ausbildung, zur Ablegung der Prüfung oder zur Begutachtung
der Eignung oder Befähigung ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen
führt, muss dabei von einem Fahrlehrer im Sinne des Fahrlehrergesetzes
begleitet werden. Bei den Fahrten nach Satz 1 sowie bei der Hin- und
Rückfahrt zu oder von einer Prüfung oder einer Begutachtung gilt im
Sinne dieses Gesetzes der Fahrlehrer als Führer des Kraftfahrzeugs, wenn
der Kraftfahrzeugführer keine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt.

Problem dabei: "Offiziell" machst du eigentlich keine Ausbildung, die das Führen eines 45 km/h-Rollers erfordert. Dein Fahrlehrer könnte das lediglich so hindrehen, dass das "angeblich" eine Ausbildungsfahrt für Klasse AM ist - wenns wirklich knüppeldick kommt (Unfall mit Todesfolge usw) und genau nachgehakt wird, würde das natürlich anhand der Aufzeichnungen, die er führen muss, auffliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abssba1
05.10.2016, 19:28

Ich glaube ich werde mal anrufen und fragen, ob er damit einverstanden wäre. :) Danke für deine Antwort 

0

Es gibt ja keine praktische Prüfung .. deswegen interessiert es den Prüfer der deine Theorie abnimmt, was du in der Fahrstunde gefahren hast, solange du eine Bescheinigung hast.

Du wirst bei der Fahrt vom Fahrlehrer begleitet .. deswegen darfst du auch den Roller fahren ..  aber .. auf jeden Fall mit der Versicherung klären, denn ein gültiges Kennzeichen braucht das Fahrzeug in jedem Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich damals diese Übungsfahrt gemacht hatte, hatte ich auch kein Mofaroller, sondern einen ungedrosselten.

Ich würde mir da keine Sorge machen, in der Realität interessiert das niemanden, was du in der Fahrschule fährst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?