Frage von M0F4FR3AK, 71

Mofa läuft schneller als 30 mit neuem Originalem Auspuff?

Hallo. Bis jetzt hatte ich an meiner flory einen normalen gedrosselten Auspuff der ganz schön zu war, aber nicht Ori. Heute habe ich die Original Auspuffanlage hingemacht und gleichmal ne Testfahrt gemacht. Läuft eindeutig schneller als 40 lait Tacho ... ist das jetzt legal? Weil ixh habe eine Abe für den auspuff da Original.... Rest ist alles Ori

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kreidler51, 40

Hallo nun ist er ja dran und sie läuft besser das Pfeifen ist weg. da du eine Mofa fährst ist bei 25 - 30 km/h Schluß wenn du schneller fährst kann es zu Problemen kommen auch wenn alles original ist. Die laufen alle (Gerade Kreidler ) etwas schneler durch Fertigungstoleranzen. Sie soll ja auch bei Voller Ausladung bei 7% Steigung noch 25 km/h fahren.


Kommentar von M0F4FR3AK ,

Dankeschön :-)

Kommentar von Kreidler51 ,

Bitte.

Antwort
von DanBam, 42

Öhm eine Flory ist das das Mofa welches bis anno 82 gebaut wurde? Wenn das so ist darf das Mofa sogar 50 km/h fahren.

Kommentar von migebuff ,

Dann zitiere doch bitte kurz die Rechtsgrundlage, die Kleinkrafträder bis 50 km/h zum faherlaubnisfreien Mofa macht.

Kommentar von DanBam ,

über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)
§ 76 Übergangsrecht

Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h, wenn sie bis zum 31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind, usw.usw.usw.

Kommentar von migebuff ,

Ich sehe in dieser völlig themenfremden Übergangsregelung zur Fahrerlaubnisklasse AM leider nichts, aus dem hervorgeht, dass für Fahrzeuge dieser Fahrerlaubnisklasse keine Fahrerlaubnis erforderlich wäre.

Kommentar von DanBam ,

Alle Mofas die vor 2001 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50km/h zugelassen wurden dürfen weiterhin bis 50km/h unterwegs sein. Das ist zuerst mal unabhängig vom Führerschein des Halters zu betrachten und darum ging es dem Fragesteller. Warum ist sein Moped plötzlich so "schnell"... war die eigentliche Frage.

Wenn er keinen Führerschein dafür hat, dann ist das mal eine völlig andere Frage.

Kommentar von migebuff ,

Es gibt kein einziges Mofa, das irgendwann auch nur annähernd 50 km/h fahren durfte. Ein Mofa ist ein fahrerlaubnisfreies, einsitziges Fahrrad mit Hilfsmotor bis 25 km/h. Du verwechselt hier Leichtkraftrad und Mofa.

Kommentar von bauerjonas ,

Aber ein Mofa darf nunmal nicht Schneller als 25 km/h! Ein Mofa fährt nicht 45 oder gar 50 km/h

Kommentar von DanBam ,

Mofa 25km/h vollkommen richtig, Moped 50km/h. Den Unterschied habe ich gerade etwas verprellt, sorry! Eine Kreidler Flory hatte meines Wissens 50 Kubikzentimeter und mit dem Baujahr darf das Moped von Rechtswegen und Hersteller aus gute 50 km/h schnell sein - natürlich MUSS der Lenker auch einen entsprechenden Führerschein dafür besitzen, alles andere wäre strafbar.

Kommentar von migebuff ,

Eine Kreidler Flory hatte meines Wissens 50 Kubikzentimeter

Ja, sie hattes wie jedes 25 km/h-Mofa 50 bzw 49ccm. Das ändert allerdings nichts daran, dass sie kein Leichtkraftrad ("Moped") sondern ein reines Mofa war. Mofas können per Definition nicht schneller als 25 km/h sein. Fährt es schneller, wird das fahrerlaubnisfreie Mofa zum fahrerlaubnispflichtigen Kleinkraftrad, FE-Klasse AM.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten