Mönchspfeffer bioxera kapseln gegen Endometriose?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Eltern sind auch gegen die  von einen Facharzt verordnete Pille, also gehen eine Therapie ? 

Der Arzt sollte dringend  mit denen ins Gespräch kommen. 

Klar kannst du das pflanz. Präparat testen, es gibt Berichte über Linderungen der Beschwerden. Nur falls es nicht wirkt sollten deine Eltern über die Folgen deiner Erkrankung aufgeklärt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mahonefever
21.06.2016, 17:26

Du hast recht. Ja vielen Dank. 

0

Das ist sehr verschieden, jede Frau ist eben anders und nicht jedes Medikament wirkt bei allen gleich gut. Mönchspfeffer hat jedoch einen wirklich sehr guten Ruf und hat sich vielfach bewährt!

Erst mal: KLÄR DEINE ELTERN AUF- du kannst nicht nur unfruchtbar werden, sondern deine Organe extrem schädigen wenn du Pech hast- hör auf deine Gynäkologin, kein Scherz! Ausserdem bist du ja (gemäss Profil) volljährig also kannst du die Pille nehmen oder was du für richtig hältst... nehme ich jetzt mal an.

Während der Tage kannst du dir selber etwas helfen mit:

immer ruhig atmen

nur wenig bewegen um Krämpfe und Durchblutungsförderung du vermeiden

Milchprodukte GRUNDSÄTZLICH vermeiden, auch ausserhalb deiner Tage

ebenso ungesundes und stark gewürztes  Essen vermeiden

Endometriose vom Gynäkologen abklären lassen!!! Sieht man nicht immer mit Ultraschall, sondern falls nötig und wenn die Behandlung nicht wirken sollte mit kleiner OP bei der auch das Problem sofort behoben werden kann.

Die Endometriose kann sich mit den unterschiedlichsten Symptomen manifestieren. Manchmal dominieren Schmerzen, in einem anderen Fall führt sie zu ungewollter Kinderlosigkeit, zur Beeinträchtigung anderer Organsysteme (z. B. Nieren, Darm) oder sie schädigt langsam und fortschreitend innere Organe, ohne überhaupt bemerkt zu werden. Das vielfältige Erscheinungsbild ist sicher ein Grund dafür, dass eine Endometriose oft erst nach Jahren entdeckt wird. Eine korrekte Diagnose ist jedoch die Voraussetzung für eine erfolgreiche und zielführende Behandlung.

Wenn die Situation nur jetzt so heftig ist und sonst nicht so stark, dann kann es sein, dass diesmal gerade beide Eierstöcke gleichzeitig fruchtbar waren und du deswegen 'doppelt leiden' musst.

Frauenmanteltee trinken, das hilft

ACHTUNG: Nicht zu viel Wärme auf den Bauch, sonst trocknet das Blut innerlich leicht an und kann in den Bauchraum gelangen, was die Situation verschlimmern kann

Ablenkung, z.B. ein unaufgeregter Film (kein Knabberkram wärend dessen) denn wenn dein Darm voll ist, kann das die Schmerzen extrem verstärken

....

Ich hatte auch solche höllischen Schmerzen und starke Blutungen dass ich mir nach jahrelangen Leidens das Leben nehmen wollte, heute bin ich Schmerzfrei- hol dir der Rat eines guten Gynäkologin!!! bevor du daran zerbrichst und versuche deinem Körper mit ausschliesslich gesundem Essen langfristig zu helfen sich selbst zu heilen, kein Scherz das ist das beste was du tun kannst.

KOPF HOCH MÄUSCHEN, es kommen bessere Zeiten wo du nicht mehr leidest, deine Frauenärztin hilft dir dabei (Untersuchungen sind erst NACH der abgeschlossenen Blutung möglich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ein Unding, dass deine Eltern gegen ein Medikament sind, das die Endometriose wirksam behandeln kann.

Mönchspfeffer ist ein pflanzliches Mittel, das vielleicht in einigen Monaten einen milden Effekt haben kann. Das ist keine wirksame Behandlung.

Es gibt ein Medikament namens Visanne, das speziell für Endometriose zugelassen ist, sprich doch darüber mal mit deinem Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde nochmal mit deinen Eltern und dem Arzt gemeinsam reden. Der Arzt sagt ja nicht zum Spaß das du die Pille nehmen solltest. Du kannst aber auch nochmal zu nem andren Arzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?