Frage von KatrinFritsch, 23

Mögt ihr Rosenkohl und wenn ja, was kocht ihr damit?

Ich mag ihn (bisher) nämlich nicht... würde mich aber mit dem richtigen Rezept gern überzeugen lassen, da er ja so gesund sein soll! :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 17

Der Trick ist, ihn zu zerkleinern und anzurösten, nicht ihn am Stück zu kochen. Dazu die Röschen mindestens halbieren und dann in der Pfanne auf der Schnittfläche schön bräunen lassen. Dann ggf. noch etwas Flüssigkeit dazu und fertig garen.

Besser noch ist, die Röschen in die einzelnen Blättchen zu zerpflücken - aber das ist eine fiese Strafarbeit. Alternativ eignet sich Wirsing, in Streifen geschnitten, sehr gut. Geschmacklich und gesundheitlich wenig Unterschied zu Rosenkohl, aber man hat nicht 100 winzige Röschen zu putzen, sondern nur ein großes!

Antwort
von Gartenfee1971, 23

Schau mal hier:
http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/liebe-oder-hass-rosenkohl-12-mal-anders
Abgesehen von den im Link genannten Rezepten gare ich den Rosenkohl im Dampfgarer. Anschließend lasse ich Bauchspeckwürfel in einer Pfanne aus und brate den garen Rosenkohl damit noch einmal an, bis die äußeren Blätter ein bisschen braun (also angebraten) sind.

Kommentar von atzef ,

Danke für den Link! Schöne Anregungen!

Antwort
von xXLeloXx, 14

Äußere Blätter abmachen und "Kugel" kreuzfömig am Stiel einschneiden, in Salzwasser kochen. Dann abgießen, kurz den Deckel vom Topf nehmen. Pfeffern, mit Mehl bestäuben und einen Stich Butter in den Topf geben. Deckel wieder drauf und dann gut schütteln, bis sich alles verteilt hat.

Wenn was übrig bleibt, brate ich den Rosenkohl am nächsten Tag klein geschnitten in der Pfanne. Da kannst du auch noch Fleisch oder Gemüsebratlinge dazugeben. Das würze ich am liebsten mit Pfeffer, Paprika- und Chilipulver und ein bisschen Curry.

Antwort
von Mignon3, 23

Rosenkohl ist sein sehr gesundes Gemüse. Du kannst deiner Phantasie freien Lauf lassen und alles damit kochen, was dir gerade in den Sinn kommt. Guten Appetit! Rezepte gibt es im Internet.  :-)

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 22

Ich esse ihn gerne in Gemüsesuppe oder einfach gedämpft (mit und ohne Soße). Oder angebraten in ner Gemüsepfanne. 

Antwort
von pirisiris, 9

Ich koche gern Rosenkohl-Pfanne mit Schupfnudeln (Rezept: http://www.lecker.de/schnelle-rosenkohl-schupfnudel-pfanne-6959.html )

oder röste ihn einfach im Ofen, so wie hier ja schon einige beschrieben haben (meist nur mit etwas Öl, Salz und Pfeffer).

Antwort
von Accountowner08, 14

Einfach (in hälften schneiden) und im Ofen backen, ev. etwas zucker darauf, dann karamelisert der.

Auch einfach in Salzwasser kochen ist gut, auch als Snack zwischendurch....

Antwort
von fragenloeser20, 13

Einfach schälen, in Salzwasser kochen und zu Kartoffeln oder Reis essen.

Antwort
von Bodybuilder1993, 12

Ich mag ihn ganz gerne ja
Den gibt es eig immer zu einem Braten mit knödeln als gemüsebeilage

MfG

Antwort
von BrigitteSchu55, 21

Sehr gesund. Man kann eine Bauernpfanne damit machen. Also Kartoffeln, Rosenkohl und anderes gemüse anbraten. Guten Appetit!

Antwort
von atzef, 19

Wirklich gute Rezepte würden sich immer bemühen, den typischen Eigengeschmack des Rosenkohl in den Vordergrund zu schieben.

Aber gerade den magst du ja (noch) nicht.

Rezepte, die diesen Eigengeschmack bis zur Empfndungslosigkeit übertüchen, wären insofern abwegig, weil man dann auch sofort auf Rosenkohl verzichten könnte.

Und nun? :-)

Der Geschmack entwickelt und verändert sich. Vielleicht kannst du dir im Laufe der Zeit ja den Rosenkohlgeschmack als lecker erarbeiten.

Ansnosnten verzichtest du einfach darauf. Leckeres und nicht minder gesundes Gemüse gibt es nun wirklich in hinreichender alternativer "Geschmacksausführuung" und Zahl.

Ich mag ihn am allerliebsten ganz puristisch in Salzwasser gegart und anschließend noch etwas in Butter geschmort mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer.


Antwort
von Tribbel, 18

Hab ihn früher gehasst, mittlerweile lieb ich Rosenkohl :-)

Genauso wie spinat, früher gehasst jetzt lieb ich es :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten