Frage von CSHH1978, 42

Möglichst schnell von O2 wegkommen?

Guten Tag!

Ich bin leider, leider O2-Kunde und habe in letzter Zeit extrem schlechte Erfahrungen mit denen gemacht. Es fing damit an, dass O2 dieses Jahr irgendein verteiltes WLAN-Netz aufbauen wollte, bei dem die WLAN-Router der Kunden zuhause gleichzeitig als WLAN-Zugangspunkte für andere O2-Kunden in der Nähe sein sollten. Hierfür war ein Routertausch notwendig.

Erst kamen Horror-Nachrichten per Brief und per EMail von O2, dass bis Ende Mai 2016 der Router unbedingt ausgetauscht werden müsse, da danach der alte Router angeblich! nicht mehr funktionieren würde. Ich war erstmal skeptisch und habe Ende Mai verstreichen lassen... Und siehe da: Der Router funktionierte auch noch am 1. Juni.

Ich habe mich dann doch erweichen lassen und den Router getauscht... Jedoch: O2 hatte die Sache vermasselt und der Router war bei denen nicht richtig im System angemeldet, so dass nur DSL, nicht aber das Telefon funktionierte. Ich war also ein paar Tage ohne Telefon, wunderte mich schon, dass es so ruhig ist. Und dann kamen Mails von Freunden, was denn los sei...?

Naja... Ich also hin zur O2-Niederlassung Hamburg und da war prompt die erste Vermutung der Dame im Servicecenter, dass es sich evtl. um ein "kaufmännisches Problem" handeln könnte. Sprich: Man hat mir unterstellt, ich hätte die Rechnung nicht bezahlt! "Vielen Dank für die Blumen, O2!" Nach 15 Jahren Kundenbeziehung so viel Vertrauen... Es stellte sich dann heraus, dass der neue Router nicht richtig im System eingetragen war.

Gleichzeitig wollte ich bei dem Besuch auch meinen alten Router abgeben. An der Hotline hatte man mir zugesichert, dies wäre möglich. War es früher, zu Alice-Zeiten auch. Aber jetzt nicht mehr. Falschinformationen durch die O2-Hotline. Vielen Dank, O2!

Außerdem habe ich bei dem Besuch Mitte Juni angekündigt, dass ich zum 1. August umziehen werde und O2 hat mich vor die Wahl gestellt, entweder 50 € Umzugsgebühren zu zahlen oder den Vertrag um nochmals 2 Jahre zu verlängern. Das fand ich jetzt nicht gerade die feine englische Art von O2, aber ich habe dann schweren Herzens um 2 Jahre verlängert... Mir wurde daraufhin ein Technikerbesuch am 1. August zwischen 8:00h und 12:00h zugesichert.

1. August: Wer erscheint nicht? Der O2-Techniker! Vier Stunden umsonst gewartet.

Bin dann am 2. August bei denen aufgetaucht und habe mich beschwert. Die haben mir einen Ersatztermin für 5 Werktage später angeboten. Nach Aussage des Service seien die 5 Werktage Standard und da könne man leider nix machen

9. August: Wer erscheint nicht? Der O2-Techniker! Vier Stunden umsonst gewartet.

Habe noch am selben Tag außerordentlich gekündigt, aber O2 will es bis zur 35. Kalenderwoche nicht schaffen, mich gehen zu lassen!

Wie kann ich diesen Vorgang beschleunigen?

Antwort
von Copyyy, 25

Hier wird dir keiner rechtliche Auskunft geben können.
Allerdings bezweifel ich, dass deine außerordentliche Kündigung durchkommt. Dir wird wahrscheinlich, wenn alles funktioniert, der anteilige Betrag gutgeschrieben und das wars.
Außerdem, bist du dir sicher, dass es ein Techniker von o2 und nicht von der Telekom sein soll? Meistens schaltet o2 über die Telekom und ist somit auf deren Techniker angewiesen, da kann o2 nichts machen.

Kommentar von CSHH1978 ,

Der Vorschlag zur außerordentlichen Kündigung kam ja sogar vom O2-Service. Ich bin da im Laden sehr laut geworden, nachdem ich erst tagelang wegen des Routerwechsels ohne Telefon war und danach O2 es 2x vermasselt hat, den Anschluss umzustellen. Die Ausrede mit dem Telekom-Techniker ist irgendwo auf dem Niveau "Herr Lehrer, mein Hund hat die Hausaufgaben gefressen!"

Kommentar von Copyyy ,

Aso, denn hast du Glück gehabt. Hab schon schlimmere Fälle gehört, bei denen die Kunden aushalten mussten :P
Und nein, es ist es nicht. Es ist einfach so, o2 hat dann keine andere Möglichkeit. Wie gesagt, ob es bei dir der Fall war, kann ich nicht sagen, ist aber wahrscheinlich.

Antwort
von stubenkuecken, 16

Jetzt ist die 33 KW, warum sind Dir zwei Wochen zu lang?

Kommentar von CSHH1978 ,

Weil O2 schon seit Mitte Juni weiß, dass ich zum 1. August umziehe und der Grund für die verzögerte Kündigung ist, dass zunächst erstmal mein Umzug fertig bearbeitet werden muss und danach sich um die Kündigung gekümmert wird.

Und ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was daran so lange dauern soll, einfach nur eine Adresse zu ändern?!?!

Kommentar von stubenkuecken ,

Eine Kündigung und eine Adressänderung sind zwei unterschiedliche Themen. Schau mal in den Vertrag, da sind Kündigungsfristen genannt.

Kommentar von CSHH1978 ,

Habe auf Vorschlag der O2-Kundenservice außerordentlich gekündigt wegen Nichterfüllung. Die haben das so akzeptiert. Es sollte laut deren Aussage am 9. August binnen 6 Werktagen erledigt sein. Dass vorher noch der Umzug bearbeitet werden muss, haben die zuerst nicht erwähnt. Später irgendwas von 3 Werktagen zur Bearbeitung des Umzugs gefaselt. Und nun habe ich gestern Nachricht von meinem neuen Provider, dass O2 wegen meines Umzugs bis zur Kalenderwoche 35 nichts machen kann.

Antwort
von NoobNR1, 11

Ich kann dir jetz nicht so helfen aber falls du wechsels dann wechsel zu telekom (magenta L packet), da gibs eine 100k leitung für 19,99

Kommentar von CSHH1978 ,

Habe bei willy.tel unterschrieben, da bleibt mein Geld hier in Hamburg und geht nicht nach München zu den Bayern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten