Frage von Kaiderhai166, 99

Möglichkeiten mit einem schlechten Hauptschulabschluss?

Hallo welche Möglichkeiten hab ich nach dem Schuljahr mit einem schlechten Hauptschulabschluss den ich auch übrigens bereue weil ich letztes Jahr irgendwie sehr faul war und Schule nicht so wichtig fand und jetzt im nachhinein mir klar wird das ich mich lieber hätte anstrengen soll. Ich habe mich auch schon um eine Ausbildung beworben worauf ich aber leider keine Antwort bekam aufgrund meines schlechten Zeugnisses (Mathe:5 Englisch:3 Deutsch:4) und deswegen hoffe ich auf weiterbringende Antworten Danke schonmal im Voraus :)

Antwort
von blackforestlady, 99

Vielleicht kannst Du so etwas machen, aber nur dann wenn Du aus einer der genannten Bundesländer kommst. http://www.azubi-azubine.de/ausbildung/berufsvorbereitende-massnahmen/das-berufs...

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, 70

Hallo Kaiderhai166,

ich empfehle Dir das gleiche, was ich jedem Schulabgänger mit unterdurchschnittlichen Noten empfehle, nämlich bei Bewerbungen den ersten Kontakt nach Möglichkeit persönlich oder zumindest telefonisch herzustellen. Wenn man keine guten Noten vorzuweisen hat, muss man eben auf anderem Wege überzeugen, z. B. durch persönliches Auftreten.

Nimm am besten mit den in Frage kommenden Ausbildungsbetrieben persönlich (bei kleineren) oder telefonisch (bei größeren) Kontakt auf und bringe so in Erfahrung, ob dort überhaupt ausgebildet wird und ob es für Dich passen könnte. Falls Du dann noch eine schriftliche Bewerbung brauchst, solltest Du darauf große Sorgfalt verwenden (erste Arbeitsprobe!) und jemanden um Rat fragen, der sich damit auskennt.

Durch den persönlichen Zugang machst Du im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Ausbildungsmöglichkeit für Dich gibt oder Du kein Interesse mehr daran hast, nachdem Du dort warst, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal Deinen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort
von Butterblume918, 72

Ich würde auf jeden Fal lauch versuchen, den Abschluss nochmal nachzuholen. Dann hast du viel bessere Chancen.

Antwort
von Sandro6991, 77

Ich kenne jemanden, der hat 70 Bewerbungen geschrieben. Er hat nicht aufgegeben, seine Erwartungen hinuntergeschraubt und dann klappte es.
Also auch für dich:

Wenn das Bewerbungsschreiben gut ist (von Lehrperson korrigiert) gib nicht auf.

Viel Glück

Kommentar von Kaiderhai166 ,

ich glaube aber das sich keiner bei mir melden wird aufgrund des schlechten Zeugnisses

Antwort
von BlackHawk2306, 81

Nochmal machen

Kommentar von Kaiderhai166 ,

Also das Jahr wiederholen?

Kommentar von BlackHawk2306 ,

Wäre gut. Einfach reinknien.(Hab dieses Jahr meinen Abschluss gemacht. Es ist durchaus schaffbar; einer hat nur ne 5(durchgefallen^^) Tja... Zuviel GTA5, zu wenig gelernt)

Kommentar von Kaiderhai166 ,

ja okay ich werde es versuchen danke 

Antwort
von fragendiesdas, 60

Du kannst ungelogen Bäcker werde weil das niemand mehr machen will nehmen die eigen das was kommt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community