Frage von xxknighlightxx, 75

Möglichkeiten für einen 19 Jährigen ohne Ausbildung (Wohnen)?

Guten Tag liebe Community, ich bin 19 Jahre alt, habe einen durchschnittlichen Hauptschulabschluss und keine Ausbildung. Ich hatte aus Privaten Gründen 2 Jahre lang nicht die Möglichkeit eine Ausbildung zu start, mit einer Schule um wenigstens den Realschulabschluss nachzuholen habe ich es versucht, leider konnte ich das nicht zuende führen (Keine Gesundheitlichen Probleme). Mit solch einer Lücke ist es sehr schwer ins Arbeitsleben hineinzukommen. Das probiere ich jetzt seit ca nem halben Jahr vergebens. Da ich aber in naher Zukunft von Zuhause ausziehen muss und kein Geld für einen Wohnung habe, weiß ich nicht was ich tun soll. Mit einem Nebenjob kann man ja wohl kaum genug Geld verdienen um sich eine Wohnung+Verpflegung und Co zu leisten. Meine Eltern könnten dort auch nicht viel zuzahlen da sie beide sehr wenig verdienen und geschieden leben. Was ratet ihr mir, was habe ich für Möglichkeiten? MfG

Antwort
von XNightMoonX, 8

Versuch erstmal einen 450€ Job zu bekommen. Einige Firmen stellen Dich auch nach einem Praktikum ein. Nicht alle sind voreingenommen. ;-)
Und manche suchen auch Angestellte, wo Du auch ohne Ausbildung und Erfahrungen anfangen kannst. Du wirst eingearbeitet und dann geht das.

Mir geht es wie Dir. Ich werde jetzt bald 20. Kann aus psychischen Gründen weder eine Ausbildung machen, noch zur Schule gehen. Da der Schulbesuch für mich regelrecht Quälerei ist. Ich war nach der 9. Klasse 1 Jahr Zuhause, da ich einfach nicht mehr konnte und nach 2 Jahren Berufsschule BVJ und BEK wieder. Den Hauptschulabschluss nachzuholen hat mich sehr sehr viel Kraft gekostet, woran ich aber auch wieder kaputt gegangen bin.
Ich war das Mobbingopfer Nummer eins. In allen 11 Jahren. Freunde habe ich keine und auch nie gehabt. Und geholfen hat mir auch niemanden. Auch meine Eltern nicht.

Es ist eben sehr schwer, aber nicht unmöglich. Viele in meiner Familie haben keine Ausbildung und stehen trotzdem fest km Berufsleben. Mein Papa verdient auch sein 1,5 im Monat. Wir haben ein Haus, zwei Autos usw. Also es ist wirklich nicht unmöglich!

Wenn der Schulbesuch nicht funktioniert, versuche Dich beruflich hochzuziehen. Verkäufer werden ja viele gesucht und das ist nun wirklich nichts besonderes. Da kriegt man auch mit Hauptschule was. Oder Gärtner, bei der Post, am Fließband, Taxifahrer o.ä., Bäckereifachverkäuferin, Bäcker, usw.

Das Jobcenter kann Dir auch helfen.

Ich kann Deine Situation voll nachvollziehen. Andere können es meist nicht und reden leicht daher, da sie sowas eben nicht durchgemacht haben.

Kommentar von xxknighlightxx ,

Wow danke für diese Antwort, ich werde mir das auf jeden Fall zu Herzen nehmen. MfG

Kommentar von Hallgrimur ,

Jetzt muss ich auch mal meinen Respekt ausdrücken für so viel gesunden Lebenswillen! Es stimmt: niemand, der das nicht am eigenen Leib erfahren hat, kann nachvollziehen, welche Kraft es kostet, nach dem, was du beschrieben hast, sich nicht aufzugeben. Bin einigermaßen schwer beeindruckt!

Antwort
von Himmelswolke, 12

Mach doch für bis zum nächsten Jahr noch ein FSJ oder Bfudi damit hast du bessere Chance eine Ausbildung zu bekommen. Wenn du von zuhause ausziehen willst,frag doch dann einfach mal beim Jobcenter nach.

Antwort
von micompra, 30

das ist meines erachtens schwierig zu beantworten. aber du siehst selbst, das ohne gute schulische Ausbildung recht wenig auf dem Arbeitsmarkt geholt werden kann.

für dein wohnungsproblem würde ich mal anfragen ob es nicht iwelche Unterstützungen vom amt gibt. für dein Berufsleben solltest du eine ausbildungmit möglichst gutem abschluss hinbekommen

Antwort
von NSchuder, 38

Erst einmal: Wieso kannst Du weder eine Ausbildung machen noch zur Schule gehen, um den Realschulabschluß zu machen?

Das wäre nämlich erst einmal das vernünftigste!

Kommentar von xxknighlightxx ,

Kann ich, und das würde ich auch gerne, ich konnte es nur nicht.

Kommentar von NSchuder ,

Ok, wenn Du es denn jetzt kannst, dann würde ich genau da ansetzen. Lt. Internet sind momentan noch tausende Lehrstellen unbesetzt - und noch kann man einsteigen. 

Also viel Glück!

Ps.: Wenn Du eine Ausbildung hast, kannst Du Bundes-Ausbildungs-Beihilfe beantragen.

Kommentar von xxknighlightxx ,

Muss ich eine Ausbildung safe haben, also sagen wir mal anfang 1.3 oder 1.8 nächsten Jahres oder muss ich in einer Ausbildung sein um 
Bundes-Ausbildungs-Beihilfe zu beantragen?

Kommentar von xxknighlightxx ,

Und was ist wenn ich in der Schule bin falls ich ein Schulplatz finde für den Realschulabschluss, kann ich denn auch ne Art Bundes-Ausbildungs-Beihilfe beantragen?

Kommentar von NSchuder ,

Genau Informationen zu den Voraussetzungen für BAB findest Du hier:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/F...

Antwort
von Bigabi, 38

Fang eine Ausbildung an. Dann kannst BAB beantragen. Und das Kindergeld steht dir zu

Antwort
von Maprinzessin, 11

Mach jetzt eine Ausblindung

ansonsten musst du immer miese Jobs annehmen und wirst nie genug Geld haben

Antwort
von Teeliesel, 24

informiere dich auf dem Arbeitsamt. Für eine Ausbildung in diesem Jahr wird es wahrscheinlich schon zu spät sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten