Frage von Wu12345, 43

Möglichkeiten für eine Anrede im Brief?

Durch meine Erforschung meiner Familiengeschichte bin ich auf einen weit entfernten Verwandten gestoßen, mit dem ich bereits telefoniert habe, und nun einen Brief an ihn schreiben soll. Allerdings weiß ich nicht genau wie ich die Anrede wählen soll, da wir uns zwar Duzen, ich ihn aber dennoch nicht kenne.Mir fallen leider nur relativ wenig Anreden ein, und im Internet finde ich auch nur die formalen, beziehungsweise sehr privaten.

Antwort
von covia, 8

Hey Wu12345,

knüpfe doch an das Telefonat an. Ich glaube Du machst Dir zuviel Stress. Aber den machst Du Dir nun mal und da lass uns schauen.

Gut, Du suchst etwas zwischen privat und formal. Wie wäre es hiermit: "Entfernt verwandter XX, vielen Dank für unser gemeinsames Telefonat. Es war toll, Eure Offenheit zu spüren. Jetzt schreibe ich Euch diesen Brief und weiss gar nicht, wie ich Euch anreden soll." Du kannst jetzt so weiter machen.

Kannst aber auch jetzt einen Schwenk machen: "Da wir am Telefon beim Du waren, möchte ich gern daran anknüpfen und hoffe, es ist für Dich in Ordnung...." Oder soetwas.

Die Benutzung der Mehrzahl für eine einzelne Person wird oft unter Handwerkern angewendet, die sich auf einer Baustelle begegnen, sich nicht kennen, aber auf dem Bau miteinander zurecht kommen und sich koordinieren müssen. Es ist so etwas wie:

- eine Grenze nicht zu überschreiten, aber auf sie aufmerksam zu machen!

- die Grenze als für sich selber als überflüssig zu kennzeichnen!

- das Angebot zu machen, die Grenze gemeinsam auf zu heben!

Antwort
von kath3695, 20

Ich würde mit "Lieber XY,.." beginnen.

Kommentar von Steffile ,

Cooler Avatar!

Kommentar von kath3695 ,

Dankeschön, sehr nett!

Antwort
von miezepussi, 2

Hallo name

Lieber Name

Hi Name

Antwort
von Steffile, 26

Lieber XYZ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community