Frage von Kellerassel9, 28

mögliche/sinnvolle Nebenfächer bei Germanistikstudium?

Hallo ihr Lieben :-) ich würde gerne Germanistik studieren, weiß aber noch nicht welches Nebenfach ich wählen soll. Englisch oder Psychologie fänd ich interessant, habe nun aber schon mehrfach gelesen dass diese Kombination eher weniger sinnvoll in Bezug auf die späteren Berufschancen ist... mir wurde schon geraten, etwas im wirtschaftlichen Bereich für gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu wählen, in der Schule war ich aber nie besonders gut in Fächern wie Erdkunde oder Politik. Habe dennoch überlegt VWL als Nebenfach zu nehmen, da ich das noch relativ interessant finde; aber ob das so sinnvoll ist, wenn mir Fächer dieser Art nicht besonders liegen, es nur zu wählen um später bessere Chancen zu haben? bin sehr überfragt und dankbar für eure Antworten und Tipps! :-)

Antwort
von Rubezahl2000, 13

2 Möglichkeiten gibt's:

1. Du studierst die Fächer, die dich am meisten interessieren und hoffst, dass das mit einem Job später schon irgendwie klappen wird.

2. Wenn es dir wirklich wichtig sein sollte, später GUTE Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben, dann solltest du dir nicht nur über das Nebenfach Gedanken machen, sondern auch das Germanistik-Studium an sich noch mal überdenken.
www.welt.de/debatte/kommentare/article140977655/Wer-das-Falsche-studiert-wird-ke...

Viel Erfolg für Dich!

Antwort
von TSanswer, 11

Germanistik ist das mit Abstand am häufigsten gewählte Lehramtsstudium. Wenn es Ihnen also primär um die Jobchancen geht, dann würde ich nicht Germanistik studieren. Dringend gesucht werden i.d.R. Lehrer für die MINT-Fächer. 

Kommentar von Kellerassel9 ,

Das stimmt natürlich, habe allerdings nicht vor Lehrer zu werden :)

Kommentar von TSanswer ,

Dann ist Germanistik nicht unbedingt verkehrt, gerade vor den aktuellen politischen Hintergründen! Ihnen viel Erfolg beim Studium.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten