Möglicher Wahlspruch der SPD?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Möglicher Wahlspruch der SPD?

Da hast du reichlich Auswahl...

Etwas mit historischem Bezug:

  • Wer hat euch verraten? Sozialdemokraten!

Die Sozialdemokraten haben schon im Jahr 1914 den Reichskriegsanleihen zugestimmt und so ermöglicht, dass mehr als 6 Millionen deutsche Arbeiter für den Kaiser sterben durften. Und sie waren die Ersten, die nach dem Zweiten Weltkrieg deutsche Soldaten in alle Welt schickten. ("Deutschland wird am Hindukusch verteidigt." sagte Peter Struck (SPD, Kriegsminister) damals.)

--------------------------------------------

Oder etwas aus der jüngeren Vergangenheit:

  • "Die Rente ist sicher", hat Blüm (CDU) gesagt. Wir haben ihn Lügen gestraft!

Die SPD hat massive Kürzungen von Renten bei Armen, Geringverdienern und der Mittelschicht veranlasst und die "private Altersvorsorge" ausgelobt. Das könnte damit zusammenhängen, dass einer der engsten Freunde von Kanzler Schröder (SPD) ein Mann namens Maschmeyer war. Der verkaufte nämlich rein zufällig "private Altersvorsorge" und wurde damit stinkreich.

  • Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen.

Diesen sinnreichen Satz sagte der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering vor einigen Jahren mal. 

  • Opposition ist Mist!

Auch dieser Satz stammt vom ehemaligen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering. Und damit meinte er das, was Sigmar Gabriel (heutiger SPD-Vorsitzender) bis heute durchhält: "Lieber habe ich einen gut bezahlten Posten, als dass ich mich ums Volk kümmere."

  • Waschen und rasieren Sie sich erst mal!

Diesen Satz sagte der ehemaliger SPD-Ministerpräsident und Kanzlerkandidat der SPD Kurt Beck, kurz nachdem er aus seiner Luxuslimousine gestiegen war und ihn ein Mann angesprochen hat, der seit Jahren keinen Job mehr hatte. Damit ist dieser Satz DAS Symptom der SPD schlechthin. Besser kann man die Politik der SPD nicht in einem Satz zusammenfassen.

------------------------------------------------------

Oder ganz aktuell:

  • Steuern sind nur was für Arme!

Das hat die SPD zwar nie so gesagt. Aber sie hat es getan: Der Konzern Daimler-Chrysler (die bauen unter anderem die Mercedes-Autos und produzieren Rüstungsgüter für Diktatoren in aller Welt) zahlte dank der SPD zwischen 2002 und 2007 weniger Steuern als eine Putzfrau in der Chef-Etage des Konzerns. Und bis heute sind die Steuern für Reiche - dank der SPD! - so niedrig wie nie zuvor; während die Steuern für Arme und Mittelschicht immer neue Höhen erklommen haben, um die Steuersenkungen für die Reichen zu finanzieren.

  • Eure Armut kotzt uns an!

Die SPD hat "Hartz IV" und die "Agenda 2010" geschaffen und die Leute dann einfach ... fallen gelassen. "Abgehängtes Prekariat" nennen sie sie bis heute. Stattdessen hat sie sich auf die "Mitte" der Gesellschaft konzentriert ... und dort ebenfalls die Belastungen angehoben, um die Reichen besser schützen zu können. (etwa, indem sie sich bis heute weigert, eine Vermögenssteuer oder eine sinnvolle Erbschaftssteuer für Reiche durchzusetzen)

  • Wer, zum Teufel, sind eigentlich die 22%, die immer noch SPD wählen?

Die SPD hat seit 100 Jahren so ziemlich ALLES versucht, um ihre Wähler zu beleidigen, zu demütigen, zu betrügen, zu belügen, zu hintergehen, auszurauben, zu verkaufen, mit falschen Versprechungen zu locken und ihnen dann mit Anlauf in den Arsch zu treten.

Tatsächlich gibt es nicht viel, was diese Partei ausgelassen hat, um ihre eigene Partei-Elite auf dem Rücken des Volkes (und dem Rücken seiner Wähler) zu bereichern. Schröder (SPD, Ex-Kanzler) sitzt im Vorstand eines russischen Konzerns. Wolfgang Clement (SPD, Ex-Ministerpräsident) ist heute Kuratoriums-Vorsitzender der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. (Das ist ein Lobby-Verband, der selbst den Mindestlohn noch für zu hoch hält.) Peer Steinbrück (SPD, Ex-Finanzminister) ist heute Chef-Lobbyist der Ing-Diba-Bank. Und ... und ... und ...

Insofern wäre das quasi eine verzweifelte Frage, die darauf abzielt, dass man mittlerweile wirklich nicht mehr weiß, wie man noch härter in den Arsch treten kann, um auch die letzten 22% zu vertreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Burgfrieden, Noske, Godesberg, Radikalenerlaß, Kosovo, Hartz4, Agenda 2010 - Verrat seit 1913.

oder:

SPD - Sammelbewegung zur Proletarier-Demütigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Wahlsprüche, vorallem die von der Union und der SPD, sowieso komplett nichtssagend sind würde die SPD wahrscheinlich Sprüche wie "damit Leben in Deutschland sich lohnt" oder "damit Deutschland besser wird" benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von csplayer2000
13.11.2016, 23:35

Vielen Dank :)

0

Der Spruch darf nichts besagen und niemanden beleidigen und keine Versprechen enthalten. z.B. "Gemeinsam vorwärts" oder "Wir schaffen das" oder "Together ahead". Die Wirtschaft und die Politik sind voll solcher nonsens Sprüche. Schnapp Dir einfach einen davon. Die gehen übrigens für jede Politik. Von links nach rechts über liberal zu konservativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dxmklvw
14.11.2016, 16:32

Das ist aber extrem schwierig. Wie soll man den über diese Partei etwas Positives sagen, ohne damit dle Logik zu beleidigen?

1

Irgendein sinnentleerter Spruch passt immer für diese sPD, so z.B. der: "mit uns geht es aufwärts."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von csplayer2000
13.11.2016, 23:34

Vielen Dank :)

1
Kommentar von HansH41
14.11.2016, 10:18

Oder: Mit uns geht es schneller abwärts.

3

Wir sind gegen schlechtes Wetter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Platz für die Rechten, lass die mal knechten! xd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von csplayer2000
13.11.2016, 23:36

Daraus kann ich sicher etwas machen, viele dank :)

0
Kommentar von Beszee
13.11.2016, 23:36

Keine Ursache. xd

0

Wie wäre es damit:

Bei uns ist die Vollpfostenquote mehr als nur eine Phrase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht geht auch ein kleines Werbevideo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hegemon
14.11.2016, 01:39

Na das ist ja allerliebst.

Vielleicht ginge auch ein nettes kleines Tucholsky-Zitat - z.B.

SPD - Partei des kleinern Übels oder Hier können Familien Kaffee kochen oder so etwas...

oder

SPD - Was brauchste Grundsätze, wennde 'n Apparat hast?

7

Also ich sehe in der Stadt ständig Plakate von allen Parteien rumstehen, Du musst nur mit offenen Augen durch die Straßen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von csplayer2000
13.11.2016, 23:35

Vielen Dank :)

0
Kommentar von Beszee
13.11.2016, 23:37

Ja das war wegen den Wahlen.
Die sind aber vorbei..

0

Nostalgie ist noch lange kein Grund CDU zu wählen.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von csplayer2000
13.11.2016, 23:34

Vielen Dank :)

0

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margita1881
13.11.2016, 23:22

:))

Denn sie wissen nicht was sie tun

1

"SPD - aus Mitleid wählen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
14.11.2016, 19:46

Aber nur, wenn Siggi lernt, wie Bambi zu gucken.

1
Kommentar von earnest
14.11.2016, 19:50

Oder: "Aufwärts mit dem Abwärts!"

1

Was möchtest Du wissen?