Mögliche Ursachen für hohen Ölverbrauch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder Automotor, ob Diesel oder Benziner verbrauche ein gewisses Quantum an Motorenöl, und für einen Motor dieser Größe sind bis zu 0,5 ltr/1000 km akzeptabel.

Ich kenne 3 Gründe für einen höheren Ölverbrauch: 1. Die Zylinderkopdichtung (ZKD) ist hinüber, d.h. das Öl gelangt in den Brennraum und wird dort verheizt. 2. Die Ventilschaftabdichtungen (VSA) sind verschlissen, das war früher ein Anlaß für die berühmt-berüchtigte blau-weiße BMW Auspufffahne. Dann gelangt Öl in aller Regel über die Auslaßventile ebenfalls in den Brennraum, und 3. Die Ölabstreifringe sind kaputt. Das ist die teuerste Variante, denn dann liegt ein Motorwechsel nahe. Eine Reparatur ist auch nicht günstiger.

Um die genaue Ursache zu ermitteln, ist es sicher sinnvoll, eine kompetente Werkstatt anzusteuern. Was du zuvor selber prüfen kannst, dafür noch ein Tip: laß deinen Motor mal betriebswarm laufen und trete dann aus dem Leerlauf das Gaspedal 2 oder 3 Mal bis zum Anschlag durch. Kommt dann aus dem Auspuff eine weiße Wolke, dann steht das Ende des Motors bevor - dann sind höchstwahrscheinlich die Ölabstreifringe am Ende. Bleibt die Sicht nach hinten weitgehend ungetrübt, dann sollte entweder die ZKD oder die 8, 16 oder gar 20 VSA getauscht werden, und wenn schon, dann am besten beide zusammen. Die VSA kosten nicht die Welt. Ich weiß das, schließlich arbeite ich schon lange genug beim Hersteller dieser Dichtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DD1988
03.12.2015, 15:59

Das im Leerlauf hab ich probiert. Sobald ich vom Gas gehe kommt statt einer weißen eine schwarze Wolke. Worauf kann das hindeuten? Oder ist das vllt sogar normal bein den TFSi Motoren?

0

Es könnten die Dichtringe am Zylinder hin sein, stell ihn mal in die Werkstatt und lass es Prüfen.

Man kann das bestimmen indem man die Abgase misst, wenn Öl verbrennt wird erzeugt das charakteristische Werte. Ansonsten kann man natürlich den Motor aufmachen und nachsehen ob da alle Dichtungen passen. Wenn da alles passt, dann muss man weiter nach Fehlern suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DD1988
30.11.2015, 19:31

Das die Kolbenabstreifringe hin sind ist meine größte Befürchtung, der Spass würde nämlich um die 5000Euro kosten. Was denksten was so ne Untersuchung kostet beim Freundlichen?

0

Vielleicht habe ihr ja so eine Montags-Kiste, wie unten beschrieben. Und ja, es wird verbrannt, das Öl, es tropft nicht raus...

Aus einer Konsumentenschutz-Sendung in der Schweiz vom 6.11.2015:

Jedes Auto verbraucht Motorenöl. Was Audi-Fahrer erleben, ist aber nicht normal: Gegenüber «Kassensturz» beklagen sie sich über einen Ölverbrauch von bis zu zwei Litern auf 1000 Kilometer -und über hohe Reparaturkosten.
Mehr als einen halben Liter Motorenöl sollte ein Auto über diese Distanz sicher nicht verbrauchen, sagt ein TCS-Experte gegenüber «Kassensturz». Beim Konsumentenmagazin haben sich mehrere hundert Betroffene gemeldet. Es gebe aber kein Serienproblem, sagt Morten Hannesbo, Chef des Audi-Importeurs Amag, im Interview: «Wenn Sie 200 Fälle haben von insgesamt 22‘000, dann ist das nicht viel.»

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DD1988
30.11.2015, 19:39

Die Kiste hab ich mir vor einem Jahr geholt für schlappe 17k und jetzt das. "Vorsprung durch Technik" das ich net lache, dann kan man wahrscheinlich net mal auf Kulanz hoffen falls es ne größere-und kostenintensivere Sache ist. Frechheit

0

Hast du schon mal an einen Turboladerschaden gedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DD1988
08.12.2015, 18:19

Komme gerade vom Freundlichen. Kühlwasserpumpe läuft aus und Ölverbrauchsmessung wurde gestartet. Es sind höchstwahrschahnlich die Ölabstreifringe der Kolben. Bin mal gespant was bei raus kommt und ob Audi Kulanz gewährt sonst wird das ne richtig teure Rechnung. Falls die keine Kulanz gewähren, war das mein 2. und letzter Audi das steht fest.

0