Frage von zafirab19cdti, 74

Mögliche Häusliche Gewalt?

Schönen guten tag,

Ich stelle die frage hier jetzt aufgrund eines anderen Threads hier bezüglich der Anzeige gegen ein 6 Jähriges kind, dort wurde erzählt, das die gegen Seite das kind dort mit einem stock vor den augen geschalgwn wurde, auch da lies ich schon sofort verlauten nicht nur den eigenenschaden der polizei melden sondern auch gleich häusliche gewalt bzw kindesmisshandlung melden.

Ich war damals bei mir im Landkreis ausserhalb der Stadt, bei einer KFZ Zulassungsstelle, dort war eine Frau mit einem Kinderwagen, da ich bei sowas ja nicht weg schaue, und auch weiss woran man sowas normalerweise erkennt, ob da Gewalt ist oder nicht.

Aufjedenfall schaugte ich zufälliger weise einwenig genauer das kleine kind im Knderwagen an, und stellte mitmal fest dass das kind am auge ein leichtes pfeilchen hatte, natürlich hatte ich gleich den verdacht, das es möglicherweise von Gewalteinwirkung her gekommen sein kann.

Ich hatte da damals nichts gemacht.

Jetzt zur frage, obwohl ich nicht sicher bin, hätte ich die polizei alamieren sollen oder nicht, was hätte ich da tun sollen?

Antwort
von autmsen, 9

Wie ich aus Kommentaren von Dir auf Antworten die hier eingestellt sind entnehme hast Du also eine Posttraumatische Belastungsstörung. Für diese darfst Du sehr gerne Verantwortung übernehmen indem Du sie diagnostizieren und behandeln lässt. Du musst nicht mal einen Cent dafür bezahlen. Wir als Solidargemeinschaft tragen die Kosten dafür. 

Das steht Dir zu. 

Es steht Dir aber nicht zu auf wildfremde Menschen ohne irgendwelche Kenntnisse Deine unbehandelte PTBS übertragen zu wollen, noch Menschen, die Dir den natürlichen Verlauf menschlicher Entwicklung erklären, wegen dargestellter Tatsachen anzugreifen. 

Innerhalb einer solchen Therapie kannst Du dann auch normales gesundes soziales Verhalten erlernen. Hast Du dieses bist Du fähig auf die Mutter zuzugehen und einfach nachzufragen, wo denn der blaue Fleck her kommt. 

In einem solchen Fall magst Du dann manche Neuigkeiten kennen lernen. Denn nicht nur dass nun mal kleine Kinder sich durchaus häufig selbst verletzen während der Entwicklung und Entdeckung mancher Fähigkeiten, die uns zu Menschen machen. Du hast dann auch die Chance zu erfahren, welch tolle Möglichkeiten es heute gibt einige angeborene Augenleiden schon frühzeitig zu behandeln. Denn auch hier kann ein blauer Fleck als natürliche Folge entstehen. 

Deutsche Geschichte lehrt uns wohin es führt wenn wir uns weigern Verantwortung für unser eigenes Erleben zu übernehmen und es vorziehen die Verantwortung auf Andere zu schieben. Das letzte Mal hat es geschätzte 70 Millionen Tote gekostet. 

Die Qualität eines Staates ist immer abhängig von der Qualität der einzelnen Menschen welche diesen Staat ausmachen. 

Nutze auf der Suche nach einem guten Therapeuten Arztbewertungsportale, frage bei der Krankenkasse und der Kassenärztlichen Vereinigung. Aber lasse bitte andere, Dir wildfremde Menschen in Zukunft mit Deiner eigenen Lebensgeschichte in Ruhe. 

Nebenher: Je nachdem welche Erlebnisse Du hattest besteht eine Verjährungsfrist von 30 Jahren. 

Antwort
von Dustin2424, 5

Hey mein Name ist Dustin Hagen so ich gebe Ihnen einen Tipp wenn Sie Facebook haben dann bitte ich Sie, das Sie sich an einer Seite Melden Namens: Stopp Mobbing/Probleme die Wissen was zu tun ist und Helfen dir auch dabei Sie können dieser Seite auch Fragen Stellen und die Beantworten es egal was es ist die Helfen. (Die haben auch Schweigepflicht wenn Sie es nicht möchten das Diese Seite es keinen Erzählt. Schau einfach vorbei.


https://www.facebook.com/Stoppt-Mobbing-Probleme-223937071322511/


Antwort
von eccojohn, 23

Wohl eher NEIN,  nicht jeder blaue Fleck stammt von einer Gewalt-Aktion - das ist eher die Ausnahme.

Ein zu früh geäußerter Verdacht wegen Mißhandlung ist mindestens ebenso schädlich wie jede zu späte Reaktion. Leider greifen heute viele "Kontrollen der Vergangenheit" heute nicht mehr ( Nachbarschaft usw.)

Leider ist in unserer heutigen Zeit vielen Menschen das Fingerspitzengefühl abhanden gekommen. Würde man mit einem lockerem Gespräch den Hintergrund erfragen, ohne gleich bedrohlich zu wirkenm, sondern eher mitfühlend, ergäbe sich logisch die Situation, das man anhand der Erklärung der erwachsenen Begleitperson recht gut nachvollziehen könnte, ob und in wie weit die Aussagen real möglich wären, oder ob sich ein ernsterer Verdacht ergibt, der dann auch weiter hinterfragt werden sollte.

Kleine Notlügen - wie ich hatte damit beruflich vor Jahren zu tun ect. - bringen dann meist eine exaktere Rechtfertigung, und man kommt der Realitat oft sehr nahe. Fingerspitzengefühl ist aber das A + O !!. 

Antwort
von TorDerSchatten, 29

Nein, das kannst du nicht machen! Kleine Kinder stoßen sich schon mal, z.B. beim Krabbeln oder wenn sie Laufen lernen.

Noch kleinere Kinder pfeffern sich manchmal selber ein hartes Spielzeug drauf, gerade wenn sie im Liegen damit spielen. Sie können ihre Bewegungen noch nicht richtig koordinieren.

6 - 9 monatige Kinder machen das oft, mein Sohn hat sich auch mehrfach den Beißring selber ins Gesicht geschlagen, daß er geheult hat.

Nur wegen einem leichten blauen Fleck in einer Zulassungsstelle die Polizei rufen finde ich absolut überzogen und unangemessen und wäre ich die Mutter, hätte ich dich angezeigt wegen Verleumdung usw.

Nur wenn du direkt siehst, wie ein Kind aktiv geschlagen wird, kannst du die Polizei rufen.

Kommentar von zafirab19cdti ,

Sag mal gehts  noch, sowas sieht man nur selten, sowas sonst nur hinter geschlossenen türen, ich weiss das, ich habe das selber durch gemacht.

Nein sowas kann man oft auch schon an Blau flecken erkennen, es gibt verschiedenen arten von flecken, und darunter die art wo man definitiv sieht das diese durch gewalteinwirkung ausgelöst sind.

Also erzähl nicht sowas, wenn wir das so machen würden, dann währen mit sicherheit schon vele kinder und frauen mehr als es in moment aktuell sind erschalgen worden sein, nur weil jede erst dann reagiert, wenn er wirklich sieht das geschalgen wird.

Das ist falsch. Das gab es schon so oft, das ein kind ein kleines pfeilen am auge hatte, wo sich dann auch herausstellte, das es zu hause misshandelt wird.


Also erzähl bitte nicht so ein unsinn.

Und ich habe die PÜolizei ja nicht gerufen, weil ich einfach so auch nichts mache, wenn ich aber nur im geringsten den ansatz habe bzw einen anhalts punkt das es definitiv in die richtung geht, dann mache ich sowas sofort auch wenns nur vermutung ist.

Sorry ich warte aber nicht bis da die Mutter oder der Vater erst vor mir das kind prügeln. Geschweige den die Frau oder der Mann erst for meinen augen geschlagen wird.  wer macht sowas den offensichtlich, die eltern bzw der ehe man oder frau, will doch keinen aufn deckel für sein oder ihr vergehen bekommen, also echt.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Wegen nur einer Vermutung kannst du niemand anzeigen. Dann hättest du mich auch anzeigen können, weil sich mein Sohn selbst mit dem Spielzeug einen blauen Fleck auf die Stirn geschlagen hat.

Übertreib mal nicht. Nur bei einem begründeten Verdacht kannst du Anzeige erstatten.

Und es heißt übrigens "Veilchen", nach der lila Blume

Antwort
von hnr55955, 31

Das Kind hat sich vllt. Zuhause gestoßen . Es kann aber natürlich aufgrund von Fremdeinwirkung geschehen sein. Um alles sicher zu stellen hätte man eventuell die Polizei eingeschaltet so das die das Jugendamt hinzuzuziehen, um zuschauen ob dort bei denen alles Rund läuft.

Kommentar von zafirab19cdti ,

Schon richtig, aber wie hätte ich es denn dann tun sollen, weil ich möchte eigentlich nicht das man weiss ich das tu also die öolizei alamieren, muss ich nicht unbedingt haben, das man es weiss, will nicht selbst in schwirigkeiten geraten, aber helfen möchte ich.

Kommentar von eccojohn ,

Trocken DUSCHEN geht ja wohl auch nicht !  

Wenn man sich nicht sicher ist, oder nur Peanuts auf etwas hindeutet braucht doch noch keiner "MORD und TOTSCHLAG" schreien ! 

ABER dann nichts damit zu tun haben - geht gar nicht. SEKT oder SELTERS !

Kommentar von hnr55955 ,

Kennst du die Familie ? Wenn ja Alternativ anonym beim Jugendamt melden.

Kommentar von eccojohn ,

ANONYM ? Das geht ja wohl gar nicht - solchen Meldungen sollte erst gar nicht nachgegangen werden. Leute die so hinterhältig  handeln, beabsichtigen zu 90 % nichts GUTES !! Weder fr ein Kind - noch für die Eltern - höchstens so eine Art eigenes kurzfristiges "Glücksgefühl durch SCHADENFREUDE !!

Kommentar von zafirab19cdti ,

Nein hat mit schadensfreue oder was bösem im sinn garnichts zu tun,, ich will selbst keine probleme bekommen, ich möchte nur das der jeweiligen person in der not geholfen wird. Das ich dafür beigetragen habe, ist hier doch nicht relevant, hauptsache die polizei hat die information und schlimmeres kann verhindert werden, wenn ich das nicht anonym mache, und der gewalttäer das irgent wie mit bekommt das ich das war, dann bin ich doch auch in gefahr und das muss nicht sein.


Kommentar von zafirab19cdti ,

Denn es ist ja heute bekanntlich so, das man meistens nur die Freiheitsstrafe mit bewährung bekommt, und man weiterhin freirumlaufen kann, dann kann er ja auf die blöde idee kommen mich zu suchen und dafür fertig zu machen, weil ich ihn bei der polizei gemeldet habe, also geht ein gewaltätiger amn oder eine gewaltätige frau auf mich los, suuuuper, deswegen lieber Anonym, damit mir nichts dabei passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community