Frage von Richard30, 16

Mögliche alternativen zur betrieblichen Ausbildung?

Es geht hier um folgende Situation:

Die Person, hier Bob genannt, ist in folgender Lage:

  • Realschulabschluss, Notenschnitt 3,5
  • 5 Jahre Berufserfahrung als Aushilfskraft im Elektrotechnichen Bereich
  • Keinerlei Probleme damit, viel Stoff innerhalb kurzer Zeit zu lernen.
  • Keine weiteren "Qualifikationen" die nachweisbar wären
  • 30 Jahre alt

Was könnte Bob nun machen? Eine betriebliche Ausbildung wird nicht funktionieren, da Bob zu alt ist und zu schlechte Noten hätte, er also nichtmal zu nem Vorstellungsgespräch eingeladen wird.

Wie sieht es aber aus, mit ner schulichen Ausbildung? Gibt ja welche, die man Bezahlen muss, auch in richtungen wie PhyTA (Physikalisch-Technicher-Assistent) oder CTA. Probleme damit viel theorie innerhalb kurzer Zeit zu lernen, hat Bob keine.

Aber würde es noch andere Möglichkeiten geben?

Antwort
von herzilein35, 7

Bob ist mit 30 keinerlei zu alt für eine betriebliche Ausbildung. Ich mache eine ab 35

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community