Frage von Elephantendudu, 110

Möchte vegan leben, habe aber Binging und Kontrollverluste?

Hallo! Ich wollte mich schon seit einem halben Jahr vegan ernähren. Ich habe es auch immer wieder mal für z.b. 1 Woche geschafft, aber dann habe ich immer extremen Heisshunger bekommen. Jetzt habe ich Binging und weiss nicht, wie ich es schaffen soll, vegan zu sein. Morgens kann ich mich gut vegan ernähren und mittags auch (bis auf einige Ausnahmen; Feste etc.). Abend aber bekomme ich dann ziemlich übles Binging und hau einfach alles rein (besonders halt Fleisch; keine Steaks sondern nur Aufstriche, und viel Käse, besonders Frischkäse; kaum Joghurt). Dann natürlich auch Pralinen oder Schokoladenriegel, die überall herumstehen. Jetzt kommen wahrscheinlich Kommentare wie: dann kauf das Zeug doch nicht. Das Problem ist, dass meine Mutter einkauft und da sich ausser mir niemand vegan ernährt (jemand noch vegetarisch), wird halt Fleisch konsumiert. Das ist echt mies und ich weiss auch nicht, was ich da jetzt tun soll. Ich habe schon gelesen, dass Binging u.A. sein kann, wiel man einen Mineralstoffmangel (o.Ä.) hat. Doch ich nehme Tabletten (meine Ärztin gab mir welches, habe sie seit einem halben Jahr). Was kann der Auslöser für plötzliches Binging sein? Wie schaffe ich es vegan? (wenn ich sonst manchmal vor dem Fernseher was nasche, ist es auch vegan! :))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IshallSupport, 66

Mh,aber gibt doch super viele vegane Ersatzprodukte. vegane Schokolade und fleischersatz. Ich weiß nicht wie viel du davon schon probiert hast,

Vielleicht solche Produkte einfach immer auf Vorrat haben? 

Mit dem binge eating kenne ich mich leider nciht so gut aus^^

Kommentar von Elephantendudu ,

Ich habe schon viel ausprobiert, aber mir schmeckt das Tofu halt nicht so (sonst finde ich in dem Lebensmittelladen in der Stadt nichts). Das grösste Problem für mich ist der Frischkäse. Aber ich habe weder einen veganen Ersatz im dm noch sonst irgendwo entdeckt (bin nur sehr selten in Deutschland; 3x im Jahr).

Kommentar von IshallSupport ,

vielleicht hilft dir das ja weiter,kenne mich wie gesagt nicht so gut aus. Aber mach dir einfach nicht so viel Drcuk lass es langsam angehen,vielleicht hilft es dir einen tag in der Woche zu ahben,wo du z.B Frischkäse isst.Oder am Anfang 2. Soweit es geht vegan,mit schummeln. Irgendwann schaffst du es schon.

Vegane Ernährung soll ja auch Spaß machen und nicht zu Qual werden. ;) Ich nehme mal an solche Essanfälle bekommst du auch wenn du eigentlich ziemlich voll bist?

https://www.youtube.com/watch?v=KnkWkSyCYlM&list=PL6ixujUHKh0yc_Ccor_lfoN-gk...

Die hat ne ganze playlist voll Sachen,ab und zu kann man sich auch mal was online bestellen und rede vll. noch mal mit deiner familie,damit die dich mehr versteht und unterstützt 

Kommentar von Elephantendudu ,

Haha :D Die YouTuberin kenn ich :)

Bist du vegan?

Kommentar von IshallSupport ,

Nein größtenteils nicht,aber ich hab einige Freunde die Veganer sind,mit denen ich dann auch vegan koche und vor denen ich immer mal die Süßigkeiten verstecken muss. Ich denke für die wenigsten ist das so eine leichte Umstellung. meine Freundin hat auch immer mal wieder ihre Phasen,wo auf einmal chicken nuggets angesagt sind.

 Mach was sich für dich gut anfühlt. Vegan sein ist kein Zwang,keiner haut dir auf die Finger wenn du mal Ausrutscher hast.

Geh vll. mal zur Ernährungsberatung und zur Psychotherapie. 

Viele Veganer haben übrigens Fressanfälle,weil sie nicht genug essen,das mal nebenbei. ich hab mich da selbst viel erkundigt,ahbe tausende vegane rezepte. lasse es aber momentan auch wegen gewichts und Essproblemen sein ;)

Kommentar von Elephantendudu ,

Ach, ok, danke ♥

Ich wünsche dir gute Besserung, hoffentlich wird es bald besser bei dir! :)

Kommentar von IshallSupport ,

Ich bin schon so gut wie raus,riskiere nur nix,trotzdem Danke. ~Wünsch dir auch viel Glück bei deinem vorhaben :)

Antwort
von gschyd, 46

Ob es jetzt ein Zeichen Deines Körpers und / oder Deiner Psyche ist kann ich nicht beurteilen. M.E. solltest Du in erster Linie alles tun, dass Du Dein BES überwinden kannst und sich Dein Essverhalten normalisiert und erst in zweiter Linie eine 100% vegane Ernährung anstreben.

Wie wär's denn wenn Du anfängst mit einer Anzahl veganer, vegetarischer und Fleisch/Fisch-Tagen pro Woche (zB 2-2-3) - u.U. sind Deine Fressattacken bei vegetarisch geringer als bei vegan.

Bist Du wegen BES in Behandlung auch in Bezug auf die / den Auslöser?

Kommentar von Elephantendudu ,

Danke für die Antwort.

Ja, ich bin in Behandlung - ambulant.

Kommentar von gschyd ,

Sehr gern geschehen - das ist gut.

Du schaffst das schon - Schritt für Schritt - Tag für Tag - Woche für Woche ... :)

Antwort
von Vivibirne, 18

Heisshunger zeigt dir dass dir stoffe fehlen. Geh zu ner Ernährungsberatung und lass dich über vegane Sachen aufklären das hilft voll

Antwort
von hourriyah29, 52

Hallo Elephantedudu,

hast Du bezüglich Deiner Esstörung irgendeine professionelle Unterstützung?

Falls ja kannst Du dort nachfragen und kann man Dich kompetent und passend zu Deiner Lebenssituation beraten.

Falls nein brauchst Du dringend eine!

LG und alles Gute!

Hourriyah

Kommentar von Elephantendudu ,

Doch, ich bin immer noch bei meiner Ärztin...

Antwort
von Master4242, 53

Wenn du nicht damit klar kommst und es dir mental eher schadet, dann lass es. Das klingt jz vlt blöd aber es ist besser so.

Kommentar von Elephantendudu ,

Aber ich wollte es schon so lange machen... Und das Binging geht bestimmt nicht so schnell wieder weg ;/

Antwort
von Liesche, 30

Welchen Vorteil suchst Du in der veganen Ernährung, wenn es Dir so schwer fällt. Es würde doch wirklich ausreichen, wenn Du Dich vegetarisch ernährst. Das wäre sicher eher zu schaffen!

Antwort
von JustNature, 45

Du wirst eine vernünftige Ernährung nicht schaffen solange überall Schleckzeug und sonstige schlechte Nahrung rumsteht.

Entweder Du ziehst aus oder überzeugst Deine Leute, daß sowas nicht mehr rumstehen darf - höchstens bei den Personen selbst unter Verschluß.

Kommentar von Elephantendudu ,

Ich bin noch nicht 18...

Kommentar von JustNature ,

Mit Zustimmung Deiner Eltern kannst Du trotzdem ausziehen. Aber nur die wenigsten Eltern sind so rüpelhaft, daß sie trotz einem eß-süchtigen Kind weiter ihre schlechte Nahrung rumstehen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community