Frage von GedankenFreak, 207

Möchte unbedingt ein Mädchen sein wie soll ich das meinen eltern sagen?

Hi ich werde in zwei monaten 13 habe aber schon seit ich ungefähr 5 Jahre alt bin den Wunsch ein Mädchen zu sein ich habe es zwar noch keinem gesagt aber kann ich jetzt schon eine Geschlechts Umwandlung machen wenn ja wie viel würde das kosten und wie kann ich das meinen Eltern sagen? Mir geht es derzeit echt Schlecht weil ich langsam nicht mehr damit klar komme Habt ihr irgendwelche Tipps? Was kann ich Tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jovetodimama, 51

Möchte unbedingt ein Mädchen sein wie soll ich das meinen eltern sagen?

Du hast den übergroßen Wunsch, ein Mädchen zu sein, bereits seit Du ca. fünf Jahre alt warst, und hast es alle die Jahre über keinem Menschen gesagt? Wie hast Du das ausgehalten? Und warum hast Du es niemanden gesagt? Ich stelle mir das ganz extrem belastend vor für ein Kind, so ein Geheimnis bzw. ständig so ein Gefühl, da stimmt etwas nicht, mit sich herumzutragen und mit keinem Menschen darüber zu sprechen!

Du kannst jetzt noch keine vollständige Geschlechtsumwandlung machen, denn bis dorthin ist es ein langer Weg, und Genital-OPs werden in Deutschland erst bei über 18jährigen Patient(inn)en durchgeführt.

Aber Du kannst jetzt Pubertätsblocker bekommen, die die körperlichen Veränderungen während der Pubertät stoppen. Später kannst Du dann auch gegengeschlechtliche Hormone bekommen, so dass Du als erwachsener Mensch auch den Körperformen nach weiblich wirkst.

Doch der erste Schritt ist tatsächlich, dass Du es Deinen Eltern sagst, denn auch mit 13 Jahren darfst Du noch nicht einfach alleine und ohne das Wissen Deiner Eltern zu einem Arzt gehen und eine Behandlung verlangen.

Zum Wann und Wie kann ich Dir nur allgemein raten, da ich Deine Eltern nicht kenne und Du auch nichts von ihnen geschrieben hast.

Das Wann ist einfach: So bald wie möglich! (Damit sie möglichst viel Zeit haben, Deine Eröffnung zu "verdauen", und damit Du das alles nicht länger mit Dir alleine ausmachen musst.)

Das Wie ist schwieriger. Gibt es Dinge, an die Du anknüpfen könntest? ("Ihr habt Euch doch immer darüber gewundert, dass ich nie mit Autos gespielt habe. Jetzt weiß ich endlich, warum:..." oder "Wisst ihr eigentlich, warum ich in letzter Zeit keine guten Noten mehr schreiben kann? Ich muss einfach immer an eines denken:...") In welcher Situation möchtest Du es ihnen am liebsten sagen? Beim gemeinsamen Essen, beim Gute-Nacht-Sagen, beiden gleichzeitig oder zuerst nur dem Elternteil, dem Du Dich näher fühlst?

Ganz wichtig: Du brauchst Dich nicht schämen, nicht dafür, dass es so ist, und auch nicht dafür, dass Du es sagst und den Wunsch hast, dass Deine Eltern Dir langfristig gesehen eine Geschlechtsumwandlung ermöglichen, und auch nicht dafür, dass Du jahrelang nichts gesagt hast! Es gibt gar nicht so wenige Kinder und Jugendliche mit demselben Problem, und normalerweise findet sich dafür eine Lösung, auch wenn jeder Weg ein wenig anders aussieht.

Vielleicht werden Deine Eltern sagen: "Das haben wir schon lange geahnt!" - Vielleicht werden sie auch schimpfen: "Hör auf mit dem Quatsch, du bist ein Junge, und daran kannst du nun einmal nichts ändern!" - Vielleicht werden sie fragen: "Warum hast du nicht viel früher etwas davon gesagt?" Aber ganz egal, wie sie reagieren, Du kannst dann stolz auf Dich sein, denn Du hast einen großen Schritt geschafft, und es ihnen gegenüber offen ausgesprochen, wer Du in Deinem Inneren bist!

Wenn Du Dir ganz sicher bist, dann geh Deinen Weg unbeirrt weiter, auch wenn Deine Eltern oder andere Menschen aus Deinem Umfeld das nicht verstehen können. Besorge Dir Kleidung, die wirklich zu Dir passt, und Sachen, die Du wirklich magst. Tue soviel wie möglich bereits als Mädchen, auch wenn die anderen noch "er" sagen und vielleicht sogar lachen.

Wenn Du Dir ab und zu noch einmal unsicher bist, wenn Zweifel hochkommen, dann sprich mit jemandem darüber, der ein offenes Ohr hat für Dich und Dir alle Wege offen lässt. Es gibt inzwischen schon ein paar gute Psychologen, die sich mit dieser besonderen Thematik auskennen.

Was das Ganze insgesamt kostet, kann man kaum im Voraus sagen. Wahrscheinlich fällt die Summe sehr unterschiedlich aus, je nachdem, wie sich der Weg gestaltet. Aber Du musst das ja nicht durchrechnen und dann kalkulieren und dann "ja, geht" oder "sch...., soviel Geld haben wir nicht" sagen. Sondern Du gehst von jetzt an einfach immer einen Schritt nach dem anderen. Manche davon kosten gar nichts (außer Nerven ;)  ), manche ein bisschen was, und manche sind wirklich teuer (z.B. falls Du eine OP im Ausland machen lassen willst, weil Du die Ergebnisse hier nicht so gut findest).

Sollten Deine Eltern Dich nicht oder nicht gleich unterstützen wollen ("Glaubst Du nicht, das könnte nur eine Phase sein? Warte doch erst einmal ab, ob du in zwei Jahren immer noch so denkst."), dann bitte sie, wenigstens mit Dir zu einem Psychologen zu gehen, und dass es einer sein soll, der sich auskennt. Dann hast Du zum einen jemanden, der ganz neutral Deine Probleme mit Dir bespricht und zum anderen kann es gut sein, dass der ganz schnell erkennt, dass es bei Dir wirklich nicht nur eine Phase ist und dass er das Deinen Eltern dann klarmachen kann.

Kommentar von GedankenFreak ,

Danke Für die Antwort ich wollte wenn meine Mutter nach einem 3 tage Ausflug wider kommt (heute um 21 Uhr) mit ihr darüber reden. kenne auch schon einen Psychologen durch meine Cousine weil sie selbst psychische Probleme hat und die Praxis Leute hat die auch darauf spezialisiert sind (steht auf der internetseite)

Kommentar von jovetodimama ,

Ich freue mich, dass ich Dir helfen konnte!

Und was Du im Kommentar schreibst, klingt auch gut - ich werde dann heute um 21 Uhr an Dich denken! Alles Gute!

Antwort
von PascalKeymyen, 53

Hi Gedankenfreak ich bin auch Trans und möchte ein Mädchen sein direkt die Geschlechtsumwandlung bekommst du nicht da die erst ab 18  am Anfang bekommst du erst mal Hormon Blocker und dann die weiblichen Hormone aber davor musst du sowieso erst mal in Therapie wie ist den Eltern am leichtesten sagst ist du gehst entweder zum deiner Mama oder dein Papa je nachdem wie du dich mit ihm verstehst ich hab meine Mama gesagt und zwar ganz einfach denke nicht darüber nach und sag einfach Mama  kann ich dir was sagen ich möchte Mädchen sein ich bin kein Junge ich bin noch nicht dein Sohn soll ich bin der Tochter möchte auch so behandelt werden kannst du mir helfen dass Papa zu sagen und dann sagen sie meistens ja kann dich verstehen oder irgendwie sowas ich hab seit meiner Mutter und meiner Schwester und so alle im Schwimmbad gesagt und das war relativ einfach ich beginne demnächst die Therapie und bekomme in einem halben Jahr wenn ich 18 werde die weiblichen Hormone da man Österreich sie erst ab 18 bekommen kann ich weiß ja nicht wo du wohnst in Deutschland ist das ganze viel einfacher weil da kannst du schon ganz früh der Hormon bocker bekommen und dann die Hormone da ist das ganze viel lockerer  ich hoffe ich konnte dir helfen 

          Liebe Grüße 

                                 deine Sophie 

Kommentar von GedankenFreak ,

Dankr Für deine Antwort Ich wünsche dir viel glück

Antwort
von MikeTyson56, 72

Ich würde es deinen Eltern sagen, ich würde auch zu deinem Hausarzt gehen, wenn du bei einem Psychologen warst Und ein gutachten hast Ist es kostenlos und die krankenkasse zahlt es Aber nur wenn du ein gutachten hast sonst geht es in denn 4 stelligen bereich aber da du das jetzt schon Jahre lang diesen Wunsch hast wird das kein problem mit dem Gutachten du wirst dann vorher ne Hormontherapie haben dann einen Altags test als frau und dann passt das schon Mehr kannste auch im Internet gucken wie die OP aussieht etc viel glück :)

Antwort
von NEENPA, 112

Du musst auf jeden Fall mit deinen Eltern reden, sie werden es sicherlich verstehen. Am Anfang werden sie sich etwas unsicher Fühlen da es für sie sehr neu ist aber das wird schon alles.

Wie viel es kosten wird kann ich dir nicht sagen, aber es wird teuer das ist sicher. Dazu übernimmt das auch keine Krankenkasse heißt: Bezahlen aus eigener Tasche. 

Das wird aber sicherlich alles klappen! :)

Kommentar von SupaPanda ,

Doch es übernimmt eine kranken Kasse in den meisten Fällen da es eine Identitätsstörung ist... Wenn du nachweisen kannst dass es nicht zum Spaß ist

Kommentar von PascalKeymyen ,

Ja aber nur die Hormontherapie und jede Geschlechts angleichen OP 

Antwort
von Sofia049, 60

Nein die Geschlechts umwandlung kann man erst ab 18 machen. Wenn du es deinen Eltern sagst können sie dir helfen und einen Pyschologen suchen, der das dann bestätigen muss das du ein Mädchen sein willst... Dann bekommst du Hormonspritzen. Später wenn du 18 bist kannst du Operation machen. Falls ich etwas nicht korrektes geschrieben habe, kann mich ergänzen. Danke :) Wie du es deinen Eltern sagen willst ist deine Entscheidung. ich würde aber sagen: Hallo Mama, Papa ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl und würde ein Mädchen sein. Dann kommt ihr sowieso ins gespräch. Du kannst dir auch hilfe suchen. Ein Freund von mir hatte auch schiss das zu sagen und ich hab ihm geholfen und nun ist "sie" glücklich :) Also: wenn du es ihnen nicht sagst, hast du keine Zukunft.

Antwort
von Greta1402, 95

Rede erstmal mit deinen Eltern

Kommentar von GedankenFreak ,

Wie soll ich es dennen den sagen?

Kommentar von Greta1402 ,

Sag ihnen ,dass du dich nicht wohl in deinem Körper fühlst und dann kannst du immer mehr erzählen .
Du könntest dir auch Unterstützung von einem Arzt oder Psychologen holen .

Antwort
von SupaPanda, 91

Ich bin 13... Also wenn du dir mega sicher bist... Rede erst mit Geschwistern wenn du welche hast und mit deinen Freunden....
Wenn du bock hast über wa zu schreiben... Ich könnte dir mein snapchat Namen sagen oder so.... Habe einen bekannten der hatte das gleiche

Kommentar von GedankenFreak ,

Habe eine Halbschwester

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community