Frage von ackerland004, 37

Möchte sich jm meine Erörterung durchlesen (Lob und Kritik werden gerne angenommen)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 12

Toller Anfang! =)

  • "gläserner" ist zwar in diesem Kontext ein gern genutzter Begriff, den ich jedoch nicht ganz passend finde. Da steckt zwar die Durchschaubarkeit drin, aber wenn Du von einem Ebenbild sprichst, passt das Bild hier nicht. Vielleicht: Somit wird [...] erschaffen, und mit jedem Klick werden die Konturen schärfer.
  • Und jetzt ist der Bruch zum nächsten Satz zu groß, man muss zu viel denken, um mitzukommen. Führ den Leser mehr: [...] Konturen schärfer. Und unsere Datenportraits werden gesammelt und es wird mit ihnen gehandelt. Aber können wir dieses Geschäft mit den Daten unserer Leben wirklich für richtig halten?
  • Im Alltag aber kein Komma bekommen wir...
  • Sie geben Ihre persönlichen [...] und klicken auf Akzeptieren (möglich wären auch noch Anführungsstriche um Akzeptieren herum).
  • E-Mails
  • Genau diese Situation kennt wohl der arglose Normalbürger.
  • Doch kein Komma wo fallen... 
  • Google-/Facebook-Konto (Bindestrich hinter Google)
  • [...] von Werbung, die direkt auf Ihre Interessensgebiete (nicht falsch, ich habe nachgeguckt, aber häufiger: Interessengebiete) zugeschnitten ist, so dass weniger "gestreute" Werbung angezeigt wird. [Dies könnte präziser ausgedrückt werden. "Gestreut" ist die individuelle Werbung ja auch - nur eben personalisiert. Vielleicht Massenwerbung?]
  • [...] sowohl bessere Ansprechraten, [also weg] sogenannte Response Rates, als auch höhere Verkaufszahlen als [...] - Ich habe sowohl als auch eingefügt, weil damit eine Erwartungshaltung aufgebaut wird. Der Einschub stört den Lesefluss, man muss erst wieder reinkommen. Mit "sowohl als auch" braucht der Satz noch ein "als auch" nach dem "sowohl".
  • Wiederholungskäufe [...] es werden mehr Käufe generiert > das ist irgendwie doppelt gemoppelt
  • Das US-amerikanische etc. > "somit" passt nicht, weg damit.
  • [...] Schaar. Die Datensätze können nämlich an Dritte weitergegeben werden. Lass die Gefahr weg, die passt hier nicht hin.
  • Armbanduhren, (Komma) die
  • allesamt
  • Für den Nutzer kann es durchaus sinnvoll sein, mehr oder weniger laufend [ganz tolle Doppeldeutigkeit!! =))] einen Überblick über seinen Gesundheitszustand zu haben.
  • Mit Hilfe von [...] optimiert werden oder aber der Nutzer daran erinnert werden, sich sportlich mehr zu betätigen. 
  • Durch genaue Angaben zu Blutdruck und Puls kein Komma lassen [sich weg!] auch Rückschlüsse auf Krankheiten zu...
  • Kurz gesagt kein Komma helfen diese Daten, unser...
  • Hier fehlt mir das große Aber. Die Datenschützer formulieren es zwar, Du solltest aber zunächst das ABER einleiten. Bspw.: Doch diese Daten sind nicht nur für uns selbst nützlich. Datenschützer befürchten [dann ohne "jedoch"], dass...
  • Es ist nicht einheitlich, wenn Du "beispielsweise" abkürzt, "zum Beispiel" aber nicht.
  • [...] "Kunden" verhalten, (Komma) und können dadurch Leistungen kürzen oder gar ganz streichen [...] Das ist, denke ich, nicht ganz richtig. Sie könnten einen Antrag für eine Leistung ablehnen, aber ich glaube nicht, dass die KK vertraglich festgehaltene Leistungen kürzen oder streichen können weil sie Kenntnis von diesen Daten haben.
  • Auf den ersten Blick sieht das vernünftig aus, auf den zweiten eher ernüchternd - Blick und sehen ist ein Wortfeld, sehen passt deshalb hier besser als klingen. Den doppelten Blick und das doppelte "sieht" braucht es nicht.
  • Hintertüren einbauen kein Komma für staatliche Institutionen kein Komma wie die NASA oder den BND (für ... den BND)
  • Kurzum: (Doppelpunkt finde ich hier besser) Es stehen zwei Interessen im Widerspruch - (hier dann Gedankenstrich) auf der einen Seite das Interesse des Staates, für Sicherheit im Land zu sorgen, (Komma) und auf der anderen Seite das Interesse der Bürger, (Komma) ihr Grundrecht auf unbeobachtete Kommunikation und informationelle Selbstbestimmung gewahrt zu wissen [Willst Du den Rest nicht weglassen? Der Satz wird zu kompliziert.]
  • E-Mail- und SMS-Verläufe
  • durch den Richter - welchen? Wenn es kein bestimmter ist, dann: durch einen Richter
  • Jetzt gerät es durcheinander! Kriminalität kann bekämpft werden, aber es braucht eine ausdrückliche Erlaubnis. Du widersprichst Dir selbst, wenn Du dann schreibst, dass viele Datenschützer nun um die Telefonseelsorge bangen! Immerhin brauchte es eben gerade noch einen begründeten Verdacht plus Richter. Zieh die Telefonseelsorge (dann ohne "allerdings auch" und "dann" statt "dadurch" und mit "die" vor der "Telefonseelsorge") vor den Satz mit der Datenvorratsspeicherung.
  • Zudem wird der Sinn der Vorratsdatenspeicherung kein Komma im Kampf gegen den Terrorismus kein Komma in Frage gestellt. 
  • und wurde dennoch dieses und letztes Jahr kein Komma mehrmals von...
  • Auch die USA, die unter anderem ...
  • [bisweilen - würde ich weglassen] kläglich misslungen sei (kein Komma) aufgrund unterschiedlicher Datenschutzvorschriften
Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 11

Weiter geht's:

  • Hans-Peter Uhl kein Komma und wirbt damit indirekt für die Erweiterung der Vorratsdatenspeicherung und (> für) den Austausch der Geheimdienste untereinander.
  • Selbstbestimmung zu verletzen
  • auf ein neues Level zu setzen, das (> das Level) George Orwells Vision von "1984" nicht ganz unähnlich wäre (das ist ja hypothetisch), sollten wir Kompromisse machen. > Welche?? Hier entsteht wieder eine Lücke.
  • Wir als Bürger wollen uns... dazu bedarf es nun einmal Zugeständnissen, die wir dem Staat machen müssen.
  • Interesse am Schutz unserer Daten 
  • Deutschland gehört zu den Ländern mit den striktesten Datenschutzvorschriften in der Welt, darauf können wir stolz sein.
  • kontraproduktiv: Er kann Dienstleistungen verhindern, die im Sinne des Verbrauchers und der Wirtschaft wären (kein Komma) und somit im Sinne unseres Wohlstandes.

Ich bin mal ehrlich: Für diese Korrektur hätte man auch Geld nehmen können - nicht weil meine Korrektur jetzt so toll war, sondern: Je höher das Niveau, desto herausfordernder und arbeitsintensiver die Korrektur. Das war jetzt ein Kompliment! =) Ich habe lange keinen so guten Text mehr auf gf gelesen!

Kommentar von LolleFee ,

Ach so: Pass auf die Kommasetzung auf. Du hast da zwei Baustellen: Einmal vergisst Du Kommas gerne, wenn ein eingeschobener Nebensatz beendet ist. Und dann setzt Du gerne "englische" oder "französische" Kommas, bspw. Im Alltag aber bekommen wir (im Deutschen steht hier kein Komma, im Frz. schon: au quotidien, (Komma) nous n'en percevons rien.)

Kommentar von ackerland004 ,

Danke, danke und noch einmal danke! Ich habe jetzt alle Kommafehler ausmerzt und die ein oder andere Satzstellung übernommen :-). Jetzt bin gespannt, was das für eine Note geben wird :) 

Das "Problem" mit den Kommas ist mir auch bekannt, aber ich nutze diese gerne, um den Satz logisch zu trennen (auch wenn es nicht immer richtig ist :D)

Ach ja, selten so eine konstruktive Antwort auf Gutefrage.net gesehen, die hilfreichste Antwort bekommst du auf jeden Fall!

Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch ;)

Kommentar von LolleFee ,

Danke Dir! Und wenn Du magst, schreib mir mal die Note; die interessiert mich auch! ★

Kommentar von ralphdieter ,

Toller Artikel, tolle Korrektur!

Nur über eine Sache bin ich noch gestolpert:

werden wir gläserner als nie zu vor.

Erwartet hätte ich:

  • entweder: „werden wir gläserner als je zu vor.“
  • oder: „werden wir [so] gläsern wie nie zu vor.“
Kommentar von LolleFee ,

So weit bin ich gar nicht gekommen, ich bin ja schon am "Gläsernen" hängen geblieben ;))

Aber wenn man weiterliest, hhat Du natürlich Recht! 

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 8

Das möchte ich mit einem Wort erledigen: "Spitzenklasse".

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten