Frage von Enibas46, 53

Möchte mit meiner Freundin und ihren Sohn eine WG gründen sie geht arbeiten und bekommt Zuschuss vom Amt und ich bekomme Hartz 4?

Was bekomme ich vom Amt und wie verläuft sowas

Antwort
von DerHans, 17

Bis zu einem Jahr ist das möglich.

Dann lebt ihr quasi "auf Probe" zusammen.

Nach einem Jahr kehrt sich die Beweislast um und ihr müsst dem JobCenter gegenüber BELEGEN, dass ihr KEINE Bedarfsgemeinschaft bildet.

Die Kosten der Unterkunft werden gedrittelt. Sinnvoll wäre ein Untermietvertrag

Antwort
von beangato, 11

https://www.geldtipps.de/geld-vom-staat/themen/alg-ii-bei-wohngemeinschaften-zae...

Lies Dich da bitte ein.

Erst, wenn Ihr länger als 1 Jahr zusammenlebt, darf Euch eine Bedarfsgemeinschaft unterstellt werden. Und dem könnt Ihrauch widersprechen.

http://www.hartziv.org/bedarfsgemeinschaft.html

Antwort
von GoodFella2306, 17

Das dürfte als eheähnliche Gemeinschaft gewertet werden.

Das Ganze als WG zu deklarieren, nur um mehr Kohle vom Amt zu bekommen, ist ein uralter und durchschaubarer Trick.

Arbeiten gehen, Geld verdienen, dann kannst du auch locker deinen Teil der WG finanzieren.

Kommentar von beangato ,

Warum muss denn immer Faulheit unterstellt werden?

Kommentar von GoodFella2306 ,

Naja, vielleicht bin ich da auch zu voreingenommen und denke da wie ein Mann, der erst dafür sorgen würde dass er einen anständigen Job hat bevor er mit einer Frau zusammen zieht. Denn gerade die Position als Versorger für Frau und Kind sollte nicht von Sozialleistungen abhängig gemacht werden. ich persönlich halte das für einen ziemlich schlechten Start, und auf Sozialleistungen eine wie auch immer geartete gemeinschaftliche Lebenssituation aufzubauen.

Kommentar von beangato ,

Ich denke schon, dass Du voreingenommen bist.


Denn gerade die Position als Versorger für Frau und Kind

Das ist heutzutage sowas von unwichtig, weil auch Frauen arbeiten gehen können.

Wenn es erst mal nicht anders geht, darf man Sozialleistungen in Anspruch nehmen - das muss doch nicht auf Dauer sein.

Ich musste selbst ALG II in Anspruch nehmen - jahrelang. Erst war mein Kind zu klein und dann war ich zu alt für den Arbeitsmarkt. Bevor ich da reingerutscht bin, bin ich (Alleinerziehende von 3 Kindern) Vollzeit arbeiten gegangen. Ich brauchte keinen Versorger - hätte ich auch gar nicht gewollt.

Antwort
von Akka2323, 21

Wenn Du mit Deiner Freundin zusammenziehst und sie selbst Geld verdient, muß sie Dich ernähren und Dein Hartz4 wird gestrichen.

Kommentar von DerHans ,

LESEN !!

Wie soll sie ihn denn (mit) ernähren, wenn sie jetzt schon aufstockend Grundsicherung erhält?

Antwort
von alarm67, 13

Geht arbeiten, dann habt ihr keine Probleme!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten