Frage von PotenzenHilfe, 74

Möchte mit Gitarre anfangen dank Rocksmith 2014...Habe absolut keine Ahnung von Musik ... Wie vorgehen?

Hey,

ich habe einigen beim spielen von "rocksmith 2014" zugesehen , wo es darum geht musikstücke mit einer gitarre nachzuspielen...

Was mir aufgefallen ist ... Es gibt sowas , wie Bass , Lead ... Woran unterscheiden die sich ? Und womit sollte man als Anfänger anfangen ? Also Bass wirkt für mich eher langweilig...

Antwort
von taunide, 64

Ich würde mit einer 6-Saitigen anfangen. Am Anfang vielleicht sogar eine Konzertgitarre um die Grundlagen und erste Akkorde einfacher zu lernen. Wenn du eine hast - kannst du aber auch mit e-Gitarre und sogenannten Powerchords anfangen - da hast du auch schnell eine Erfolgserlebnis.

Ich würde empfehlen Unterricht zu nehmen, damit die Grundlagen richtig erlernt werden. Darauf kannst du später autodidaktisch aufbauen. Dafür gibt es dann zahlreiche Vids in YT.

Kommentar von PotenzenHilfe ,

https://www.youtube.com/watch?v=PTc8Jv6O4qY

Sowas meine ich...Was ist denn überhaupt "Lead" ?

Kommentar von taunide ,

Bassgitarre - wie der Name schon sagt spielt (in der Regel) Bässe.
Auch dazu braucht es Gitarren- und Musik-Kenntnisse.

Lead-Gitarre ist übersetzt die "Führungsgitarre" in einer Band. Die, die den Hauptriff spielt (z.B. bei "Smoke on the water") - das hat nichts mit der Bauart zu tun, sind aber in der Regel 6-Saitige E-Gitarren mit mehr oder weniger Effekten.

Antwort
von atom74, 39

Es kommt auf Dein Fokus an.
Möchtest Du vorrangig Rocksmith spielen und ein paar Lieder irgendwie auf der Gitarre nachspielen können, dann ist Rocksmith ok.
Ist Dein primäres Ziel aber das Spielen der E-Gitarre zu erlernen und technisch sauber zu spielen, finde ich Rocksmith nur mässig geeignet. Mit Gitarrenunterricht wirst Du viel grössere Fortschritte machen, potentielle Fehler vermeiden, die Du Dich beim Alleinespielen aneignen würdest, Feedback und Tipps erhalten, Musikgrundlagen erlernen und auf dem richtigen Niveau üben und somit Frustration vermeiden.
Rocksmith als Ergänzung finde ich i.O., aber nicht als Grundwerkzeug zum Erlernen der Gitarre.

Antwort
von Dontbother, 24

Ich würde Gesangsmelodien auf einer Saite spielen um dein Gehör zu trainieren, später auf mehreren (vertikal). Damit lernst du ganz nebenbei und brauchst die nervigen Skalen nicht alle lernen. Dazu Standard Akkorde. Bisschen Theorie Dreiklang damit du selbst Dreiklänge finden kannst, die sich auch über patterns merken lassen. Dann später ein Gefühl für Vierklänge bekommen, also ein Ton zu den Dreiklängen dazu. Dur und Mollpartner finden nach pattern (C zu Amoll 3 Bünde zurück usw.) Tonika, Subdominante, Dominante (1,4,5) verstehen. 

Für Leadgitarre noch die 5 standard pattern für Pentatonik und Muster erkennen. Und Technik, das was du brauchst. Rechte Hand mit Plektrum isoliert üben. Sowas in die Richtung. Aber hör einfach auf dich. 

Antwort
von enerener15, 24

Rocksmith fände ich auch nur als Ergänzung in Ordnung. Schau dich nach einem Lehrer um oder such dir gute Anfängerkurse online. Die sind meist auch nicht schlecht und chronologisch aufeinander aufgebaut. Das fände ich angenehmer als sich bei Youtube alles zusammenzusuchen. Abseits vom Unterricht kannst du zu Hause dann am besten anfangen einfach ein paar einfache Lieder nachzuspielen, die dir gefallen. Das motiviert und macht am Anfang natürlich sehr viel mehr Spaß, als sich mit der Theorie abzumühen, die du aber nicht vernachlässigen solltest :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community