Frage von JoelRoot, 94

Möchte mich gesund ernähren aber habe eine sucht?

Habe es bis heute Abend geschaft mich gesund zu ernähren, Wan hatte ich den Drang Schockolade zu essen was ich auch tat, Hatte den Drang die ganze zeit nur nicht so stark, ich weiß sas ich mich nur beherschen muss, aber es ist wirklich schwer, was kann ich tuhen, meist nach dem Mittag essen ist das oder Abend essen

Antwort
von Tasha, 38

Setze Dir eine Regel, vor dem Schokogenuss immer erst etwas anderes zu essen oder zu trinken. Z.B. ein Vollkornbrötchen mit herzhaftem Aufstrich oder ein großes Glas Smoothie/ Milch etc. 

Stelle sicher, dass Du Schokolade nicht aus Hunger isst, also nur aus Genuss. Nimm Dir eine Tageszeit, zu der Du Schokolade bewusst in kleinen Portionen genießen kannst. Es hilft, dafür anfangs besondere Schokolade zu kaufen, also extra teure (aber auch leckere), die man sich sonst nicht gönnen würde. Du lernst dabei, bewusst wenig Schokolade zu genießen, statt viel eher nebenbei und im schlimmsten Falle aus Hunger zu vertilgen. 

Mache es Dir zur Regel, nie Süßigkeiten nebenbei - beim Fernsehen, am Computer, bei einem spannenden Gespräch, beim Lesen etc. - zu essen, denn dann isst Du mehr und merkst es oft gar nicht, weil Du gedanklich nicht beim Schokigenießen sondern bei der anderen Sache warst.

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 33

Nein, kein Tod auf Raten (nur 1-2 Stück essen oder Zartbitterschokolade), das funktioniert nicht.

Du bist Zucker, bzw. Kohlenhydratsüchtig.

Dies zu erkennen und zu akzeptieren ist der erste Schritt.

Übrigens sind dies ca. 1 Drittel der westeuropäischen Bevölkerung, in Amerika fast 50%.

Willst du davon loskommen, musst du es komplett machen. Dies wird Entzugserscheinungen mit sich bringen. Du wirst Kopfschmerzen haben. Es wird dir schlecht gehen. Ca. 1 Woche lang, danach wird es besser und zwar schlagartig.

Wenn du es ca. 1 Woche geschafft hast, wird es dir viel leichter fallen denn dann hat dein Blutzucker sich schon etwas stabilisiert. Allerdings klappt dies nur mit einer sehr gesunden vollwertigen Ernährung. Sobald du Hunger oder Lust auf etwas hast, musst du Gemüse knabbern. Beschäftige deinen Kopf (denn es ist nur Kopfsache), und wenn du am Anfang ein Kilo Gemüse zusätzlich zu deinen Mahlzeiten futterst, egal, Hauptsache keine Süßigkeiten. Setze dir ein klares Ziel, zB. 8 Tage durchhalten. Am 9 Tag kaufst du Datteln (ungesüßt, die sind super süß auch so schon) aber sonst keine Süßigkeiten. Esse so viel davon wie du magst (wenn du magst).

Zieh dein Programm weiter durch und habe immer Datteln im Haus und der Tasche/dem Auto. Tu so als gäbe es keine einzige andere Süßigkeit mehr auf Erden.

Es ist unvorstellbar, wieviel Energie du hinzugewinnen wirst wenn du diesen Mist aus deinem Körper rauslässt.

Später, wenn du dich stark genug fühlst kannst du selbstverständlich mal etwas Rohschokolade essen, aber ich weiss aus eigener Erfahrung dass es eine Sucht ist, die dich lange begleitet, von daher habe ich so etwas nicht mehr im Haus, dafür aber viele andere leckere und gesunde Sachen.

Und heute ist es bei mir so, dass ich normale Milchschokolade nicht mehr runterbekäme, da sich die Geschmacksnerven auch verändern und man wieder richtig schmecken lernt.

Halte durch!

Kommentar von JoelRoot ,

Danke für den tipp und das du dir so Mühe gegeben hast das zu schreiben :D

Antwort
von EddiR, 52

Eine gesunde Ernährung schließt den Genuß von Schokolade oder sonstigem Süßkram nicht aus. Solange das in Maßen und nicht in Massen gegessen wird. Außerdem ist das normal, solche Lust zu verspüren. Schokolade macht glücklich. Das ist sogar wahr. Beim Genuß davon werden Glückshormone, sog. Endophine ausgeschüttet. Man muß ja nicht gleich eine ganze Tafel Schokolade oder die ganze Tüte Gummibärchen essen.... Ich für meinen Teil sehe da eigentlich kein Problem.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Du siehst kein Problem weil du vielleicht nicht zuckersüchtig bist.

Setze einen Alkoholiker auf Entzug wohlgemerkt, vor ein Glas Schnaps und sage ihm: du musst ja nicht gleich das ganze Glas trinken, trinke nur einen Schluck.

Antwort
von user023948, 58

Steige auf Zartbitterschokolade Schokolade oder welche mit 70% Kakao um! Davon kannst du mega viel essen, ohne großartig zuzunehmen. (Zunehmen würdest du, wenn du 3 Kilo davon essen würdest oder so😂)

Kommentar von JoelRoot ,

Danke werde das dan morgen mal kaufen ;D 

Kommentar von EddiR ,

70 % Kakao oder mehr ist super! könnt´ ich mich reinlegen.... nicht kauen, sondern schön auf der Zunge zergehen lassen. Meine Meinung: Genuß pur!

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Selbstverständlich nimmt man auch von Zartbitterschokolade zu!

Finger weg.

Du schreibst du hast den Drang nach dem Essen, das spricht klar für Suchtverhalten.

Ich gehe davon aus, dass es dir ernst ist und du dir das gerne verkneifen möchtest, also zum Beispiel zu dick bist.

Dann kann ich dir nur raten, die Schokolade und gleichwertigen Kram erst mal komplett aus dem Haus zu verbannen.

Natürlich macht Schokolade glücklich, genau das ist ja der Grund warum sie eben auch abhängig macht. Such dir was anderes was dich glücklich macht und nicht krank/dick, geh zur Massage, baue Fensterbanktomaten an, lese eine schöne Zeitschrift, geh spazieren, lerne stricken egal was, aber eben nicht essen! Essen ist kein Hobby.

Kommentar von EddiR ,

Hi, Dein Kommentar ist insoweit natürlich richtig. Allerdings gehe ich erst mal davon aus, daß der Fragesteller jetzt nicht gerade an Morbus Adipositas leidet, da er / sie ja in seiner Frage auf die bisher gesunde Ernährung hingewiesen hat. Ich stelle diese Erklärungen zunächst nicht in Frage. Interpretiere aber auch keine anderen Dinge mit hinein. Selbst bei der Aussage nach der Lust auf Schokolade nach dem Essen....... Liegt eine Zuckersucht vor.... hast Du natürlich recht, Süßigkeiten zu verbannen.... Allerdings sehe ich bei der Sucht dann auch das Problem, daß der Körper Endorphine haben will... klassische Sucht also. Die bekommt er aber nicht oder nur in geringem Maße mit freudigen Ereignissen oder Erfolgserlebnissen beim Tomatenanbau auf der Fensterbank. Hier würde ich eindeutig an einen Vertrauensarzt, Suchtberatung.... verweisen. Das Essen kein Hobby ist.... da hast Du vollkommen recht!

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Genau da liegt das Verständnis Problem, die meisten erkennen gar nicht, dass sie Zuckersüchtig sind (steht übrigens in der Frage des Fragestellers, als Feststellung angemerkt, wurde also nicht von mir interpretiert).

Eine Zuckersucht benötigt keinen Arzt und auch keine Suchtberatung, der Entzug ist nicht so schlimm wie bei einem Drogensüchtigen oder Alkoholiker. Es dauert wie gesagt 1 Woche, in Härtefällen 2 Wochen. Der Körper reguliert sich hier sehr sehr schnell, aber eben nicht mit ein bisschen Schokolade.

Nach dieser Zeit kann man erstmal wieder eigene unabhängige Entscheidungen treffen. DANN wird einem erst wirklich klar was man vorher schon vermutete: das man abhängig war.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

und dieses: naja "Zuckersüchtig"? Jetzt übertreib mal nicht! Das habe ich schon sooo oft gehört.

Versuch du es doch mal: Eine Woche Test: keinen Zucker. Kein Obst, keine Milch und Milchprodukte (Milchzucker), keine Tomaten, keine Möhren, keinen Kochschinken (Dextrose) keine Feriggerichte etc etc etc.

Wir sind leider so überzuckert und die wenigstens erkennen es. Nur die, die wirklich viel Schokolade und Co essen, merken dass es zu viel ist. Der Anteil an Leuten, die denken sie essen wenig Zucker und sich jeden Tag 1-2 Becher Fruchtjoghurt reinziehen (ca. 24 Stück Würfelzucker), ist viel viel größer.

Kommentar von EddiR ,

stimmt! leider wissen die meisten Menschen gar nicht, wo die Nahrungsmittelindustrie nicht überall Zucker mit rein panscht. Und vor Allem, in welchen (rauhen) Mengen.  Aber ganz Zuckerfrei erscheint mir mit Obst, Gemüse..... aber auch vollkommen unmöglich. 

Kommentar von EddiR ,

Sorry, mir schien das mit der Sucht in der Überschrift eher eine Frage als eine Feststellung zu sein. (Fragezeichen am Ende...) möglich, daß ich das falsch interpretiert habe..... Das galt auch nicht als Vorwurf. Und wenn ich so durch die Staßen gehe und meine Mitmenschen sehe...... teilweise sind die ja so breit wie lang..... , dann kann ich auch Deinen Enthusiasmus verstehen

have a nice day!

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Ja ich habe beruflich mit Kindern zu tun die mit Süßkram vollgestopft werden und glaub mir, da vergeht es einem ehrlich.

Es ist nicht unmöglich ohne Zucker zu leben, aber sehr sehr schwer und natürlich auch ein absolutes Extrembeispiel und auch nicht notwendig. Wenn man es schafft mal auf einen Kohlenhydratanteil von sagen wir 10% der Gesamtenergiezufuhr zu kommen, ist man schon sehr sehr gut.

Was die meisten nicht wissen: Unser Körper ist für diesen Zuckerinput nicht angelegt, genetisch gesehen. In der Steinzeit wurde ca. 5% Kohlenhydrate über Beeren und Korn konsumiert, Rest von 95% waren Fett und Protein.

Heute wird gepredigt Vollwertkost zu essen und fettarm. Ich kann das nicht unterschreiben. Diese ganzen Kohlenhydrate (auch komplexe) das braucht der Körper nicht in diesen Mengen. Der Körper ist übrigens dazu in der Lage Glucose selbst herzustellen, aus Eiweiss und Fetten....Leider muss er dass bei so gut wie niemandem, da genug Zucker reinkommt...Völlig verdrehte Welt aus Sicht des Organismus.


Kommentar von EddiR ,

Da kann ich Dir nur zustimmen. Und schon fast zwangsläufige Folge des ungehemmten Zuckerkonsum´s ist, daß die Bauchspeicheldrüse als Insulinlieferant schon vor der Zeit schlapp macht und die Menschen an Diabetes erkranken. Ob die nahrungsmittelindustrie mit den Pharmakonzernen unter einer Decke steckt...?

Kommentar von user023948 ,

Aber Zartbitterschokolade ist deutlich gesünder als andere!

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Ja die Zartbitterschokolade ist gesünder.

ABER

Nochmal mein Beispiel aus dem anderen Kommentar in abgewandelter Form:

Setze den Alkoholiker auf Entzug vor ein Glas super gesunden Bio Wein (der ist auch viel gesünder als, irgendein Alcopop) und sage ihm: dass darfst du ruhig trinken, ist gesünder als Alcopop, aber nur einen Schluck.

Leute, das funktioniert nicht.

Antwort
von AmandaF, 35

Kauf dir Schokotoffee und pack dir dann immer nur 1 bis 2 davon ein. Wenn du ganz auf Süßes verzichtest, bist du irgendwann nur noch gefrustet.

Bei mir klappt es so.

Kommentar von JoelRoot ,

Ok danke ich kaufe mir Zartbitter schockolade und esse 1stückchen am Tag davon :D

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Du wirst die halbe, wenn nicht die ganze Tafel essen. Falls dies die Wahrheit ist, lese meine Antwort nochmal in Ruhe.

Kannst mich gerne auch kontaktieren, ich werde versuchen zu helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten