Möchte meinen Frauenarzt ändern, kann ich direkt morgen zu irgendeinem Frauenarzt gehen, ohne mich bei dem anderen abzumelden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sicher kannst du! Du musst es weder deinem jetzigen Frauenarzt sagen noch sonst jemanden... Du hast das Recht dazu zu dem Arzt zu gehen, bei dem du dich wohl fühlst :) Hab auch nicht den von meiner Mum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du das, wir haben freie Arztwahl! Mache einfach bei einem Frauenarzt deiner Wahl einen Termin aus. Abmelden musst du dich bei deiner alten Frauenärztin nicht. Möglich, dass sie deine Mutter mal darauf anspricht, warum du nicht mehr kommst. Aber eigentlich hat sie Schweigepflicht und eigentlich geht es sie auch nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, für Deinen nächsten FA-Besuch holst Du Dir bei einem anderen Arzt einen Termin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA - klar kannst du den arzt wechseln und dem anderen das vertrauen entziehenund.

und mütterchen kann dich keinesfalls zu ihrer freundin zwingen.

abgesehen davon - wie oft geht man zum frauenarzt? bis der wechsel rauskommt, wird sicherlich auch noch einiges an zeit vergehen.    :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich möchte nicht das sie etwas meiner Mama sagt

Das darf sie sowieso nicht, auch sie unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

 

Aber ja, du kannst deinen Frauenarzt wechseln wie es dir beliebt. Deine Mutter wird es wohl aber früher oder später mitbekommen wenn ihre Freundin sie fragt warum du nicht mehr zu ihr kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast freie Arztwahl. Du kannst zu jedem Arzt gehen, zu dem du möchtest, wenn er dich als Patient nimmt.

aber du musst dich bei der anderen Ärztin nicht abmelden.

Höchstwahrscheinlich wird deine Mutter diesen Wechsel aber dennoch mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss den Wechsel mündlich o. schriftlich mitteilen, damit diese deine Unterlagen weitergeben können. Das kann aber auch im nachhinein erledigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ckgirl
29.11.2016, 16:49

Also muss ich doch bescheid geben? Kann das nicht mein Arzt machen also mein 'neuer' frauenarzt?

0
Kommentar von lovely20
29.11.2016, 16:51

Ich denke das sollte kein Problem sein :-)

0
Kommentar von lovely20
29.11.2016, 18:01

Na klar brauchen Ärzte vorherige Informationen über Befunde etc😂
Aber ja der Begriff "müssen" ist zu direkt gewählt. Ich rate es aber definitiv jedem, es erspart unnötige Tests die sonst unnötig
doppelt gemacht werden müssen!

0

ja die Arztwahl  ist frei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich jemand anders aufnimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ckgirl
29.11.2016, 17:03

Wieso denn nicht?

0
Kommentar von Melinda1996
29.11.2016, 17:04

zurzeit ist Ärztemangel. Wenn du schon einen hast wirst du oft nicht genommen nur weil du wechseln willst.

1