Frage von sniffed, 34

Möchte meine lehre wechseln ohne das es mein chef herausfindet(noch in der probezeit)?

also... ich habe meine lehre im oktober als betriebslagerlogistik angefangen nun moechte ich meine lehre wechseln und dann meine kuendigung reichen doch bevor ich das mache möchte ich wissen ob mein chef es herausfinden kann? Ich bin noch in der probezeit und will sowas wirklich vermeiden!! Ich könnte zwar noch einen monat abwarten und mich dann erst bewerben aber dann wird das kündigen nicht einfach sein..

Warum ich meine lehre wechseln will? Grund dafür ist das ich im juli angefangen hab eine lehre zu suchen und es leider sehr wenig auswahl gegeben hat und ich es nur zur not meine lehre als betriebslagerlogistiker angefangen habe. Es ist halt nicht meins.. Ständig Pakete rauf tragen die schon mehr als 20kg wiegen und mich von meinen Mitarbeitern gestresst zu werden die eig hauptsächlich nur pause machen und eine rauchen gehen oder aufs klo gehen. Das Arbeitsklima passt halt auch nicht.. Wurde auch öfters beleidigt weil ich ursprünglich nicht aus österreich komme (vor 3 jahre hierher gezogen). Wurde als drecksausländer usw beleidigt und muss meistens nur ich den müll zaum kehren oder draußen die Zigaretten stümmel weg kehren (mach das auch meistens nur ich) hab mich auch beim chef beschwert jedoch meinte er das es kein Rassismus in dieser firma gebe.

Ich gehe jeden tag genervt traurig und ohne Motivation zur arbeit und träume jeden tag meine lehre zu wechseln..

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen..

Lg sniffed

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 4

Du kannst Dich selbstverständlich bewerben. Findest Du eine andere Lehrstelle kannst Du innerhalb der Probezeit ja fristlos kündigen. Wenn Du jetzt im Betrieb nichts herumerzählst, wird Dein Chef das jetzt auch nicht erfahren.

Probleme mit einer Kündigung nach der Probezeit gibt es nur, wenn Du die jetzige Ausbildung weiter machen möchtest.

Findest Du eine Ausbildung in Deinem "Wunschberuf", kannst Du doch problemlos mit der Frist von vier Wochen zu jedem beliebigen Termin kündigen.

Sollten die vier Wochen etwas knapp sein, weil Du die neue Ausbildung früher antreten willst/musst, kannst Du immer noch mit dem jetzigen Arbeitgeber sprechen und um einen Aufhebungsvertrag bitten.

Ich vermute mal, das wird kein so großes Problem sein da ein unmotivierter Azubi der nur noch seine Zeit "absitzen" möchte, keine große Hilfe mehr ist und der jetzige Chef Dich daher auch etwas früher aus dem Vertrag entlässt.

Kommentar von Rosy1974 ,

In der Probezeit kann er auch seine Ausbildung im gleichen Beruf woanders fortsetzen. Er braucht nicht mal die Gründe hierfür zu nennen.

Antwort
von Harald2000, 6

Finde ich gut; versuch einfach dich neu zu bewerben; wie sollte denn der Chef das herausfinden (mußt ja in der Bewerbung nicht genau angeben, wo du jetzt in der Ausbildung bist). Wenn du etwas Neues sicher hast, kündigst du die Probezeit.

Antwort
von XxSheenaxX, 5

Welcher Chef soll denn nichts von deiner Kündigung erfahren, dein Jetziger oder dein Neuer? Das habe ich leider nicht ganz verstanden.

Kommentar von Rosy1974 ,

Sein gegenwärtiger Chef natürlich. Sein neuer Chef wird schließlich zwangsweise von der Kündigung erfahren. Schließlich kann der Fragesteller nicht zwei Ausbildungen zeitgleich machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community