Frage von Cress, 53

Möchte meine Ernährung umstellen, aber wie?

Hallo Zusammen,

kurze Erklärung zu meiner Situation: Ich treibe seit ca. einem halben Jahr nun kontinuierlich Sport und konnte schon einige Erfolge im Bezug auf mein Gewicht verbuchen, aber nun gerät das langsam ins Stocken und ich weiß auch warum: Ich esse und esse und kann einfach nicht aufhören. Ich weiß, das klingt so mega dämlich, aber ich komme nicht davon los. Morgens Frühstück im Büro, Kräftiges Mittagsessen zu Hause und Abends nochmal nette warme Mahlzeit, dazu den ganzen Tag verteilt immer mal wieder Süßigkeiten. Ich kriege das einfach nicht in den Griff... Kennt jemand eine gute Technik das irgendwie abzustellen (diesen Heißhunger)? Ich habe schon versucht, die süßen Getränke abzustellen, das hat teilweise geklappt, aber so ganz aufhören konnte ich leider noch nicht (Ich trinke am Tag aber hauptsächlich Wasser). Ich habe mir auch schon die App "FatSecret" heruntergeladen, aber das dauernde Eintragen geht schon oft einfach im Laufe des Tages unter und ist auch nicht immer so einfach.

Zudem kommt das Problem, dass ich nicht selber Koche und das immo. zeitlich auch nicht hinbekommen würde (oder nur sehr schwierig).

Vielleicht kann mir jemand Tipps geben, diese Sache in den Griff zu bekommen.

Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von Gernozarus, 11

Trink Statt Normalen Cola mal zuckerfreies Cola (das sollte nicht das ziel sein und ist keineswegs Gesund aber es ist gut um die Insulinausstöße vom Zucker zu verhindern die zu Fressattacken führen, dein Ziel sollte es sein eigentlich nur Wasser zu trinken) Iss statt den Süßigkeiten Früchte, wie Erdbeeren, Himbeeren etc.. die sind kalorienarmer und die Fruktose wird mit viel weniger Insulin abgebaut da der Abbau durch die Leber erfolgt. Und falls du mal kochst versuch immer auch ne ordentliche Portion Gemüse dazu zu machen, muss ja nicht aufwendig sein, einfach kurz Gemüse in die Pfanne/Mikrowelle das dauert dann auch nicht sehr lange. Und sonst versuch wirklich keine stark Verarbeiteten Produkte zu dir zu nehmen wie Weißbrot und Zuckerhaltiges Zeug.

Antwort
von sanora223, 10

Gut ist schon mal, das du es willst!

Jetzt zum Problem:

Du sagst, du schaffst es nicht, keine Süßigkeiten zu essen.

Wer bestimmt denn, wieviele Süßigkeiten du isst? :)

Ist doch egal, was du "glaubst" zu müssen. Probier einfach mal ein paar Tage aus, was passiert, wenn du eben keine Süßigkeiten isst!

Vielleicht bist du vom Ergebnis überrascht. Dazu musst du es aber tatsächlichlich ausprobieren.

Das Ausprobieren von Änderungen ist der Schlüssel, siehe auch hier:

https://www.philognosie.net/gesundheit/abnehmen-optimalen-ernaehrungsplan-selber...

Wenn du morgen eine Magenspiegelung hättest und deshalb heute nichts mehr essen dürftest, würdest du es ja auch schaffen. Du trägst also die erforderliche Macht dazu in dir. Nutze sie!

Viel Glück

Antwort
von AnnaLaQueen, 17

Hi,

das kenne ich nur zu gut. Ist wirklich nicht einfach da seinen inneren Schweinehund zu überwinden. Wie wäre es z.B. mit Gemüsesticks, die finde ich immer sehr lecker. Ist natürlich Gewöhnungssache, aber als Ersatz für Süßigkeiten finde ich sie nicht schlecht. Hier ist ein cooler Artikel dazu: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/rezepte-zum-abnehmen/ Auf Softdrinkgs und Obstsäfte (Auch Schorlen) solltest du allerdings verzichten, da sie sehr viel Zucker enthalten, was bei einem Überschuss in Fett umgewandelt wird. Habe ich selbst erst vor kurzen bei einem Ernährungsworkshop gelernt ^^. Versuch dir doch ab und an was vorzukochen, sodass du es nur noch warm machen musst ;)

Hoffe, das hilft dir etwas weiter! Sonst gerne nochmal fragen.

Kommentar von Cress ,

Mein Problem mit solchen Sachen wie Obst ist definitiv nicht, dass ich die nicht mag (ich liebe Äpfel und Bananen beispielsweise) aber leider werden die Teile immer so schnell schlecht und sind relativ teuer... Was eignet sich da am besten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten