Möchte mein Hausdach mit Dachstuhl erneuern. Einige Sparren und Dachlatten sind noch in Ordnung. Würdet ihr es komplett erneuern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst bedenken:

Angenommen der alte Dachstuhl ist 50 Jahre alt und Du erneuerst ca. 50% davon, dann ist der neue Dachstuhl zu 50% immernoch 50 Jahre alt. Wenn in 10 Jahren die alten 50% auch ausgetauscht werden müssten, dann hast Du zweimal den Aufwand, 50% Dachstuhl auszutauschen.

Weiterhin angenommen, der Austausch von 100% Dachstuhl kostet 70000€, dann kostet 50% Austausch ganz gewiss nicht nur 35000€, sondern eher in Richtung 50000€.

Entscheidend sind hierbei vermutlich die Lohnkosten. 50% die alten Substanz muss entsorgt werden, die anderen 50% müssen gesichert werden. Es muss also alles angefasst werden. Dann muss alte Substanz mit neuer Substanz verbunden werden. Der Dachdecker muss sich also anschauen, wie er an welcher Stelle was wie verbindet. Für ihn einfacher wäre es einfach "Latte, Latte, Latte, Latte....".

Wenn Du dann in sagen wir 15 Jahren nochmal den gleichen Aufwand hast, dann hast Du kurzfristig zwar weniger Geld ausgegeben. Langfristig amortisiert sich die Investition aber nicht, weil in vermutlich zu kurzem Abstand der gleiche Aufwand nochmal anfällt.


Ich würde hier ganz klar das ganze Dach komlett neu machen... dann ist die nächsten 40 Jahre auch wieder Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

Ist natürlich immer ne finanzielle Angelegenheit aber ich rate dir es komplett zu machen, alles andere ist für dich in späterer Hinsicht teurer es in 2 Schritten zu machen z.b. müsste man zum 2 mal Rüstung aufbauen die auch locker nen 1000er kostet und viele andere kleine Dinge die sich läppern..und vom Optischen und der Qualität ist es auch bissel besser weil es im einen Zug gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schwellen und Rahme (Pfetten) noch in Ordnung sind und nur ein paar Sparren raus müssten wäre es Blödsinn einen Neuen Dachstuhl daruf zumachen.Aber das müsste vor Ort angesehen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird kaum sinn machen.

die dachlatten müssen zur sanierung sowieso runter. ausserdem sind sie brüchiger als der erste eindruck vermitteln mag. das dach muss neu eingemessen werden, so dass die neuen dachlatten andere plätze einnehmen werden.

sparren: wahrscheinlich werden die neuen sparren höheren querschnitt haben müssen, um entsprechend wärmedämmung einbringen zu können. du wirst ja das dach nicht 1:1 sanieren, sondern nach neuen vorgaben mit hinreichend isolierung versehen.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht kleckern sondern klotzen. Ein paar Dachlatten mehr oder weniger machen dich nicht arm. Oberste Sicherheit ist bei einer Dachsanierung geboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich mein Dach neu eindecken wollte, holte ich mir einen örtlichen guten Dachdecker-Handwerker aufs Dach, der hat mit mir eine Ist-Aufnahme des Dachstuhls gemacht und mich entsprechend beraten. Es gehört eben gegenseitiges Vertrauen dazu, ich habe den Dachdecker die Arbeiten nach seinem Vorschlag ausführen lassen und es ist alles gut so.

Anstatt hier auf eine Antwort zu warten, würde ich dir raten, es ähnlich zu tun.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schließe Deine Schule ab.
Werde volljährig.
Studiere oder erlerne einen Beruf.
Arbeite und spare.
Dann kannst Du Dir ein Haus kaufen.
Und dann kannst Du hier noch einmal nachfragen, ob Du den Dachstuhl und das Dach  erneuern lassen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung