Frage von fresie70, 50

möchte in einem Zi.neuen Teppichboden nach über 15 J., die Wohnungsverwaltung meinte es könnte sein,das der Eigentümer dann die Miete eventuell bis 20% erhöht?

Antwort
von peterobm, 40

das könnte er auch ohne einen neuen Teppich - 

einfach die Hausverwaltung fragen und du kannst selbst tätig werden - und viell. auch zahlen

Antwort
von LiselotteHerz, 26

Sprich mal selbst mit dem Eigentümer, das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Du erhöhst damit den Wert dieser Immobilie, ergibt für mich keinen Sinn.

Wenn da drunter Parkett verlegt ist, musst Du halt aufpassen, wie Du den Teppichboden verlegst, damit das Parkett keinen Schaden nimmt.

Auch beim Ablösen des alten Teppichbodens solltest Du umsichtig sein. Da gibt es jede Menge Anleitungen im Internet.

Ist im Untergrund ein einfacher PVC-Belag sehe ich da überhaupt kein Problem.

Wenn allerdings Deine Frage so zu verstehen ist, dass Du von der Hausverwaltung einen neuen Teppichboden verlegt haben möchtest - also nichts dazu tust - dann ist das verständlich. Die haben dann ja schließlich Kosten und - wie gesagt - erhöht es den Wert der Wohnung. Also Selbermachen!!

lg Lilo


Antwort
von Amsellied, 1

Wenn der Teppichboden mit der Wohnung angemietet wurde, dann ist der Eigentümer zuständig, wenn es eine Erneuerung betrifft. Ein Teppichboden nutzt sich ab. Wie da die Fristen sind und ob das evtl. ein Gutachter entscheiden muss, kannst Du beim Mieterschutzbund erfragen. Sollte sich der Eigentümer mit der Erneuerung des Bodens einverstanden erklären. kann er ggf. bestimmen, welcher Bodenbelag eingebracht wird. Aber auch die Frage solltest Du beim Mieterschutzbund anbringen, auch ob und in welcher Höhe er die Miete anheben darf. 20 % finde ich viel für ein Zimmer, aber da gibt es sicher Regeln.

Antwort
von Barolo88, 29

wenn der Teppich durch normale Abnutzung verbraucht und beschädigt ist, ist der Vermieter verpflichtet einen neuen zu verlegen, einen Grund zur Mieterhöhung stellt das nicht dar.  

Antwort
von anitari, 19

Mieterhöhung geht auch ohne neuen Teppichboden.

Antwort
von Smashmc1991, 30

Das geht nicht. In deinem Mietvertrag sollte stehen das, solltest du ausziehen, die Wohnung in dem Zustand übergeben werden muss in dem du sie bekommen hast. Theoretisch könntest du Wände einreißen, solange die Wohnung bei Übergabe aussieht wie du sie bekommen hast. Du hast das Hausrecht.

Kommentar von anitari ,

Warum geht was nicht?

Kommentar von Smashmc1991 ,

Na das er die Miete erhöht 

Kommentar von anitari ,

Natürlich kann der Vermieter die Mieter erhöhen. Sogar ohne neuen Teppichboden.

Antwort
von EliasFragt96, 36

Warum sollte er die Miete erhöhen, nur weil du einen neuen Teppich verlegst?

Kommentar von fresie70 ,

der Vermieter wäre für die Übernahme der Kosten des neuen Teppichbodens ja zuständig!

Kommentar von peterobm ,

nein, wenn der Teppich immer noch in einem einigermaßen guten Zustand ist

Kommentar von anitari ,

Nur wenn die Erneuerung des Teppichbodens zwingend notwendig ist und er nicht durch den Mieter übernormal abgenutzt (beschädigt) wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten