Frage von bummsebine, 129

Möchte einen Deutschen schäferhund, aber....?

.... Jeder in meiner nähren Umgebung versucht mich zu überreden einen Tierheim Hund zu nehmen, weil die es mehr verdient hätten.

Was soll ich nun machen? .-----.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukaUndShiba, 48

Wenn du einen DSH möchtest und auch weißt was er braucht dann lass dir da nicht rein reden. 

Besonders wenn man, so wie du scheinbar, einen Hund aus einer leistungsstarken Zucht möchte ist es schon wichtig die Eltern und deren Eltern usw zu kennen um so wissen welche Leistungen sie so vollbracht haben und was mit ihnen gemacht wurde.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 27

Jeder Hund der das Licht der Welt erblickt sollte einen guten Menschen für sich finden dürfen - ganz egal wo er auf die Welt gekommen ist.

Wenn dein Herz an einem Welpen hängt, den du von ganz klein bis ganz alt bei dir haben möchtest, dann geh zum nächsten guten Züchter, der gute und gesunde Hunde züchtet. Beim Schäferhund natürlich drauf achten, das die HD  in allen 4 Vorgenerationen nicht aufgetreten ist.

Ansonsten wenn dein Herz an einem größern älteren Hund hängt, lässt sich der überall finden wo du bereit bist hin zu gehen - Tierheim, Schäferhunde in Not ist auch eine gute Adresse, Züchter die ältere Hunde neu vermitteln usw.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 20

Hi, da gibt es eine leichte Lösung :) zu sich selber und seiner Entscheidung stehen, hab zwar selber Tierschutzhunde, würde mir aber bei meiner Wahl auch nicht rein reden lassen, wenn du ein Welpe vom Züchter willst haben die das zu akzeptieren. 

Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit einfach mal im Schäferhund Verein anzurufen und nachzufragen, manchmal werden auch Junghunde und ältere vermittelt, die aus irgendein Grund ihren Halter verlieren. Da wären dann vielleicht alle zufrieden, aber denk dran das du ja mit den Hund leben musst ;) 

Kommentar von eggenberg1 ,

tolle idee !!

Antwort
von brandon, 17

Deutsche Schäferhunde sind in den meisten Tierheimen keine Seltenheit und natürlich Schäferhundmischlinge.

Guck mal da würden sich viele Schäferhunde über ein schönes Zuhause freuen.

http://www.zergportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/zergportal.de/tiere/Hunde&am...

http://www.dsh-nothilfe.de/

LG

Antwort
von Virgilia, 20

Du kannst zwar im Tierheim/Tierschutz gucken, aber wenn da nicht "dein" Hund bei ist, spricht nichts dagegen zum Züchter zu gehen. 

Wenn du den Welpen von Anfang an aufwachsen sehen möchtest, würde ich dir zum Züchter raten. Im Tierschutz gibt es viele tolle Hunde, aber es ist nochmal etwas anderes den Welpen ab der 4.- 6. Lebenswoche zu begleiten. 

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 40

Hallo,

DU musst die nächsten 12 - 15 Jahre mit dem Hund tagtäglich leben und eine gute Partnerschaft bilden.Deshalb solltest auch DU ganz alleine entscheiden, mit welchem Hund du dies tun willst.

Natürlich sind die Tierheime voll, aber dass ist nicht deine Schuld. Sicher ist es prima, wenn einer dieser Waisenhunde wieder ein neues Zuhause bekommt, aber deshalb brauchst du dich nicht unter Druck setzen zu lassen.

Schuld daran sind andere Menschen, die hirnlos Hunde vermehren, sich hirnlos Hunde anschaffen und dann wieder abschaffen ...

Man kann mit einem Hund nur glücklich werden und der Hund mit einem, wenn die Partnerschaft passt! Da muss das Herz mitspielen. Halbherzig einen Hund aus dem Tierheim zu nehmen, wäre für diesen auch nicht wirklich schön.

Andererseits gibt es auch im Tierheim u.U. genau DEN Schäferhund, dem dein Herz zufliegt. Schau doch einfach mal nach ...

Und ansonsten gehe zu einem seriösen Züchter und versuche dort deinen Traumhund zu finden ...

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 16

jeder hund hat einen netten menschen verdient.

wenn du einen rassehund mit bestimmten merkmalen haben willst, findest du einen solcher eher bei einem serioesen zuechter (www.vdh.de  und die rasse eingeben).

du wirst mit dem hund jahrelang zusammen leben, es ist dein leben mit einem hund. deshalb mache dich nicht verrueckt -hole dir einen hund vom eingetragenen zuechter -oder wenn du einen findest, der zu dir passt aus dem tierheim.

auch im tierheim gibt es aoft junge hunde.

Antwort
von Everklever, 46

Wie steht es denn mit deiner Hundeerfahrung und Autorität gegenüber einen solchen Tier? Kannst du denn einen Schäferhund überhaupt so führen, wie er es braucht? Das ist ein Schutzhund und kein Kuscheltier.

Kommentar von bummsebine ,

Ich bin mit Schäferhunden groß geworden. Mein Vater hat früher welche gehalten, der letzte ist aber vor 3 Jahren im Alter von 17 verstorben.

Kommentar von eggenberg1 ,

dein vater hat welche gehalten   ,und du als kind -  hast zugesehn ,wie das geht  .

aber DUUUU SELBER   hast noch NIE die VERANTWORTUNG   für ein tier haben  müssen--  das ist  ein  himmelweiter  unterschied .zwischen  gucken und handeln .

kennst du die kostern  ,die auf dich zukommen, ( gilt  ja  für jeden hund ) weißt du wie lange ein tier allein bleiben kann? und müßte es bei dir allein bleiben ?   ist  dein vermieter mit de r haltung einverstanden ,wenn du zur miete wohnst ?? 

fragen  ,die  du dir im vorfeld  --zum  wohlergehen des   tieres -- unbedingt EHRLICH  beantworten mußt--  viel. ist  ein   schäferhund nicht unbedingt ein einsteigerhund --wie alt bist du denn mitlerweile ?

sich  das einzugestehen ist  STÄRKE und keine schwäche -- jeder muß  erstmal erfahrungen sammeln  und da ist ein etwas älterer tierheimhund genau das  richtige

Kommentar von LillyFee000 ,

das heißt ? hahaha, ständig kriegt man zu hören ich bin mit Hunden aufgewachsen... was heißt das denn? das diejenigen die volle Verantwortung übernommen haben? oder die Hunde trainiert hat? Ne, mal im ernst, nur weil jemand mit Hunden aufgewachsen ist , heißt das nicht gleich das man einem eigenen hund gerecht werden kann oder die führungsqualität gegeben ist. es soll nicht persönlich auf dich bezogen sein, kenne dich ja nicht, aber nur weil jemand mit Hunden aufgewachsen ist heisst das noch lange nicht das man genügend über erziehung usw weiß.

Kommentar von eggenberg1 ,

genau so ist es -- besonders  junge unerfahrene menschen überschätzen sich da  und meinen alles zu wissen  vom zugucken .

Antwort
von Jolique, 59

Geh einfach mal ins Tierheim, schau dir die Hunde an. Vielleicht ist ja einer dabei der DICH auswählt. oder du findest einen, der zu dir passt

Wenn keiner dabei ist, hast du es immerhin versucht

Antwort
von Dahika, 33

Na beides. Es gibt auch jede Menge deutscher Schäferhunde in den Tierheimen.

Kommentar von bummsebine ,

Ich hätte wohl in die Frage schreiben sollen das ich einen möchte mit dem ich von klein auf intensiv arbeiten kann und der auch aus einer sehr Arbeitsgewillten Linie kommt.

Wer garantiert mir im Tierheim das beide Eltern 100% gesund waren? Und der Hund damit auch gesundheitlich für alles was man mit einem Schäfi so macht geeignet ist?

Kommentar von friesennarr ,

Niemand. Dann geh zum nächsten guten Züchter, der genau auf diese Gesundheitspoints geachtet hat.

Kommentar von eggenberg1 ,

was willst du  denn besonderes mit  dem hund arbeiten ??  mußt  DUUU nicht arbeiten??   beruflich ?  du bist doch blutige anfgängerin  was schwebt dir den da so vor?? nich t umsonst   bitten  dich  bekannt,  dir eintier aus dem tierheim zu holen, die KENNEN dich  dch  viel besser als wir hier und haben zu diesem hinweis  ihre  gründe ! wenn du dir einen jungen hund aus dem tierhiem holst   kannst du mit dem  arbeiten  .

Antwort
von HugoGuth, 56

Die Tierheime sind voll von Schäferhunden, weil sich keiner traut einen zu nehmen, der 6 Jahre alt ist und davon 4 oder 5 im Tierheim verbracht hat! Du solltest Dir das gut überlegen! Wofür willst Du den Hund haben? Als Schmusetier sind Schäferhunde nicht geeignet!

Kommentar von bummsebine ,

Ich weiß das Schäferhunde keine kuschel Tiere sind. Mein Vater hat früher welche gehalten, der letzte ist aber vor 3 Jahren im Alter von 17 verstorben.

Kommentar von eggenberg1 ,

also meine  holl. herder hündin schmust  für ihr leben gern , und ich kenne genügend  schäfis , die  auch  gern  schmusen  und kuscheln ,  sie müssen aber  entsprechend ihrer veranlagung ausgelastet werden -gibt aber auch  ältere tiere, die garnicht mehr  drauf aus sind  zu arbeiten  ,sondern nur noch  zu laufen und zu kuschlen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten