Frage von PFrank84, 21

Möchte einen alten Ford Capri vor Korrosion schützen. Was kann ich im Unterboden benutzen und was kann in den Hohlräumen benutzen?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 21

Aus Erfahrung mit meinem Oldtimer, der 1990 restautiert wurde, kann ich für die Hohlräume Mike Sander's Rostschutzfett empfehlen.

Im Gegensatz zu Wachs kriecht das in jede Ecke (die mit dem Wachs vielleicht nicht erreicht würde), haftet auch auf angerosteten Flächen und verhindert ein Weiterrosten. Das Fett kommt auch nach Jahren noch aus jeder Ritze gelaufen, was zeigt, dass es sich in den Hohlräumen immer weiter ausbreitet. Ich würde das immer wieder verwenden.

Den Unterboden würde ich entrosten, lackieren und mit einem transparenten, dauerelastischen Schutzwachs überziehen. Da bei meinem Auto der Unterboden und originale Unterbodenschutz einwandfrei erhalten waren, habe ich das so belassen, kann dir dafür also kein Produkt empfehlen.

Antwort
von Peru1701, 11

Hallo,

vom Sander Fett halte ich nicht viel. Das Zeug tropft Jahre später aus den Hohlräumen und versaut den Parkplatz. Gut für die Umwelt ist das auch nicht. Die Verarbeitung ist sehr aufwändig. Das Fett muss heiß gemacht werden, damit man es verarbeiten kann. Ich habe ein richtig gutes Produkt gefunden. Das AP 70/5 von Globo Solutions. Das penetriert in alle Ecken und Fugen. Hat einen Selbstheilungseffekt auch nach Jahren. Und das Beste: Das Zeug tropft nicht aus den Schwellern, läßt sich bei Raumtemperatur verarbeiten. Ich verbrenne mir nicht mehr die Finger ;-)

Beim Unterboden solltest du aufpassen. Ich sehe immer wieder Autos mit "schwarzem" Unterbodenschutz. Mit den Jahren reißen die oder blättern leicht an den Kanten ab. Schmutz- und Salzwasser dringt ein. Den Schaden siehst Du erst wenn es zu spät ist. Mein Rat: UBS 693 von Globo. Fluid Film geht auch, stinkt aber ganz schön.

Bekommen tust du die Produkte bei Globo Solutions. Haben zwar eine ganz schön bunte Internetseite, sind aber richtig gut.

Wichtig: Der Unterboden sollte gut vorbereitet sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten