Frage von 1Anastasia1, 34

möchte dringend Zuhuause ausziehen?

Hallo ich bin 18 und möchte unbedingt zuhause ausziehen. Mit meiner Mutter und meinem Bruder halte ich es einfah nicht mehr aus jeden verdamten Tag nur streit immer nur geschrei ich weine jeden tag mir gehts hunde elend ich will einfach nur noch hir weg !!!! Beide hassen mich wie die pest und würden am liebsten mich abstechen und umbringen !! Bin im mommend in einer ausbildung verdinne ca 375 € netto was sind meine möglichkeiten ?

Antwort
von EnergieAndi, 11

Hi,

Das wird schwierig, aber nicht unmöglich. 

Das Deine Mutter und Dein Bruder dich am liebsten "umbringen" wollten hört sich schon "sehr extrem" an. - Kann ich mir kaum vorstellen, kann es sein das Du das so empfindest, es tatsächlich aber nicht ganz so krass ist?

Doch zu Deiner Frage: 
Ich würde Dir empfehlen die Jugendseelsorge und das Jobcenter anzusprechen. Grund:
Deine Eltern sind Dir gegenüber unterhaltspflichtig bzw. -fähig und müssen sich, meines Wissens nach, an den Kosten Deiner Whg beteiligen, wenn ... Doch da Du in der Ausbildung bist, musst Du einen Härtefall nachweisen, sonst stellst sich die Arge quer. Schließlich möchtest Du doch sicherlich auch die "Erstausstattung an Möbeln und Alltagsgegenständen" vom Amt und/oder Deinen Eltern bezahlt haben? Dein Kindergeld steht dir dann auch noch zu.

- (Bin kein Jurist, das  Erfahrungen aus dem weiteren Bekanntenkreis von "anno piev")

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Gruß Andi

Kommentar von 1Anastasia1 ,

Danke für die antwort aber ich hab mich wieder beruhigt und lass es doch lieber. Den wenn ich ausziehe müssen die zwei auch aus der wohnung. Weil sie dann zu groß ist denn sie "wir"  bekommen auch hilfe vom amt. Meine mutter hat nur einen 450 basis jop und wenn ich dennen das jetzt noch aufbrumme bekomt meine mutter noch einen nerfenzusambruch und begeht selbstmord im schlimmstenfall  und das möchte ich nicht egal wie sehr ich sie hasse und sie mich sie ist trotzdem noch meine Mutter. Die ich keine ahnung warum auch immer Liebe. Ich versuche einfach das weiter zu ertragen. Wenns nötig ist verstelle ich mich auch kommlet das sie wenigngstens ein bischen wenniger mich Anschreit.

Kommentar von EnergieAndi ,

Bei dem was Du schreibst hört es so an, das Ihr euch eigentlich alle immer noch liebt, aber verlernt habt so miteinander zu kommunizieren, das der Andere sich nicht gleich angegriffen fühlt und zum Gegenangriff ansetzt (brüllen, schreien, Machtkämpfe). Damit errecht man nur eins: "Durchzuuug" mit dem LMAA-Gefühl, eine Lösung wird so nicht gefunden!

Das mach jedes harmonische Familienleben kaputt. - Grundsätzlich gilt: "Kommunikation ist alles" Ihr müsst wieder offen und ehrlich miteinander reden können. Wenn Ihr das so nicht schafft, dann versuch doch mal Dir Hilfe zu holen. 

Es gibt bestimmt auch in Deiner Nähe genug Institutionen die dafür in Frage kommen. - Auch wenn du schon volljährig bist, Frag mal beim Jugendamt, der Caritas, Diakonie oder kirchlichen Seelsorgern. Auch wenn die selbst nicht helfen können, so kennen die bestimmt jemanden... .

Ich wünsch Dir viel Erfolg, Geduld, Kraft und Selbstbeherrschung. LG Andi

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten