Frage von MarilynG, 80

Möchte dringend umziehen, welche Hilfe kann ich erwarten?

Hallo, ich muss mal wieder das Internet nerven. Da ich von meiner realen Umgebung keine Hilfe mehr erwarten kann...In der letzten Frage wurde mir bei den Antworten klar, dass ich un bedingt fliehen muss bzw. einen neuen Wohnort suchen muss, für mich und meine Kater. Habe überall gelernt, je weniger man sagt desto besser. Ich habe auch letztes Jahr eine Frage zu meiner Nachbarschaft gestellt hier. Und hier sind die Menschen voller Vorurteile, der schwule hat Aids, der alte mit dem Hund ist ein pedophiler, der Kiffer ist impotent und ja ich bin eine Biatch und die aus Simpsons die mit Katzen schmeißt...habe mich von keinem was eintrichtern lassen, meine eigene Meinung gebildet, haha außer dem Kiffer...Ich habe den schwulen verteidigt und den Alten, er die sogar angezeigt...Naja, und wer verteidigt mich keiner. Der Alte weiß zuviel über mich und nutzt meine Ängste aus, er beobachtet mich immer wenn bei mir immer Licht brennt, habe keine Schalosinen hier. Einmal im Sommer hatte ich ein Nachthemd an und bin rauchen gegangen ins Wohnzimmer. Er hats mir gesteckt und ich sagte nur, ach so hier gibts Spanner...Er wurde nervös und sagte nein nein habe sofort weggeguckt. Ich fühle mich wie bei Big Brother hier und ich möchte anonym bleiben und das tragen, wozu ich Lust habe. Dem Alten habe ich lange genug vertraut und er versucht mich zu manipulieren, manche Gerüchte über mich kommen von ihm, weil er nur das wusste. Und einmal hatte ich ein Date letztes Jahr und hatte eine Lederhose an und eine Corsage mit High Heels, ich habe ihn gefragt wie ers findet, er sagte toll...am nächsten Tag sagt er mir, er hätte mir noch zugerufen wieviel?! Oder er sagt mach deine Fenster zu, sonst bricht bei dir einer ein.Mittlerweile habe ich ein Messer unter meinem Kissen liegen. Im Sommer hatte ich ein weißes Hippiekleid an, und drei Alte saßen draußen, die sagten oh die hat keine Schlüppa an, ich habe das gehört und sagte wütend doch ich habe einen an und die lachten, oh die hat das gehört.Und ich hatte schon öfters Streit mit ihm, weil er vermutlich auch der Drahtzieher war für alle Gerüchte. Es ist zwar ne Großstadt hier, aber auch ein eigenes Dorf. Und ich würde gern nach Berlin oder Frankfurt an der Oder, dort hatte ich die letzte positive Energie gespürt von Menschen. Da könnte ich auch anziehen, was ich möchte und ja da gibt es Bars mit Live Musik...Also von Familie kann ich keine Hilfe erwarten, will ich auch nicht. Den Alten würde ich fragen ob er meine ganzen Möbeln abbaut. Aber ich bräuchte einen Umzugswagen und jmd der alles wieder aufbaut. Könnte das Jobcenter mir helfen? Und wenn nicht, dass ich das in Raten abbezahle?Also vom Westen in den Osten...

Antwort
von bronkhorst, 30

Wie oft ist bei Dir der Hinweis angegangen, dass gegliederte Texte übersichtlicher sind?

Bei mir passiert das stets in der 4. Zeile - Du hast also bewusst entschieden, den Lesern hier trotzdem einen unnötig schlecht lesbaren Textklotz vor den Latz zu knallen. Warum?

Ich hatte auch schon eine Wohnung mit Nachbarn, die ich nicht mochte; allerdings wäre es mir mein eigenes Geld nicht wert gewesen, deswegen in eine neue Nachbarschaft umzuziehen, die ja ebenfalls blöd hätte sein können.

Deshalb kann ich mir kaum vorstellen, dass Du öffentliche Gelder für Deine Flucht in den Osten beanspruchen kannst.

Da Du Kundin des Jobcenters bist, wäre allerdings vorstellbar, dass es Dir Gelder bezahlt, wenn ein Umzug für den Antritt einer neuen Stelle erforderlich wäre; eine Jobsuche wäre also ein Lösungsansatz.

Kommentar von MarilynG ,

Wenn dich mein Text verwirrt bzw. anstrengend ist, dann brauchst du ihn auch nicht zu lesen, denn ich möchte hier keinen unnötig belasten...

Antwort
von Havenari, 22

Irgendwo inmitten der Bleiwüste habe ich dann aufgegeben...

So wird das nichts, wenn du Hilfe benötigst.

Antwort
von AlexChristo, 25

1. Wenn du umziehst, nimmst du dich selbst mit. Damit meine ich, deine Probleme, die du jetzt hast, wirst du dann auch später haben.

2. Bist du in Therapie? Wenn nicht, fang damit an (oder mach weiter).

3. Wenn du bestimmte Menschen nicht magst, halte dich fern von ihnen. Wenn du mit ihnen sprichst und sie nach ihren Meinungen fragst, dann komme mit den Antworten zurecht.

4. Kauf dir Schalosienen und wundere dich nicht, dass wenn man in deine Wohnung gucken kann, es dann Leute auch tun.

Kommentar von MarilynG ,

So schlau war ich auch schon

Kommentar von MarilynG ,

Und Therapien habe ich schon genug hinter mir...

Kommentar von Laury95 ,

*Jalousien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community