Frage von zer0s, 46

Möchte aufhören zu rauchen, kann aber nicht?

Hey, ich rauche(dampfe) seit längerer Zeit E-Zigarette mit einer hohen Dosis Nikotin und ich möchte gerne aufhören, da ich manchmal ein stechen im Herz verspüre. Und vielleicht kommt dies vom Nikotin

Aber wenn ich in Stressigen Situtationen dann eine rauche, dann fühlt es sich gleich besser und meine Laune hebt sich enorm. Oder wenn es mir mal sehr schlecht geht und ich dann eine rauche, dann bekomme ich halt ein paar glücksgefühle und mir geht es sofort besser.

Und ich weiß nicht was ich dann machen soll wenn ich das nicht mehr habe... Hat einer tipps? Wenn ich länger nicht rauche dann bekomme ich auch Kopfschmerzen und werde schlecht gelaunt...

Ich würde dann einfach diese "schönen" Gefühle vermissen....

Antwort
von amdros, 20

Kann nicht..gibts nicht!!

Aber wenn ich in Stressigen Situtationen dann eine rauche, dann fühlt es sich gleich besser und meine Laune hebt sich enorm

Das ist nur reine Einbildung..weil es für dich eine Entschuldigung ist und  dein schlechtes Gewissen dich nicht auffressen soll."

Disziplin ist das Zauberwort und auch Charakterstärke!

Antwort
von pelzhase, 6

Von einer E-Zigi würde ich auch Kopfschmerzen und vieles andere bekommen. Die E-Zigi ist giftiger als die Tabak-Zigi, steig wieder um.

Antwort
von FaceKlinge, 16

Zu allererst Hai :) Das was ich dir jetzt sage wird dir vielleicht nicht gefallen. Ich habe zwar keine Zigaretten sucht allerdings auch eine sucht und das verbindet uns beiden. Ich habe es allerdings geschafft diese Sucht  von mir zu entfernen. Und vielleicht wird dir mein Weg helfen. Da du süchtig bist wirst du es alleine nicht großartig schaffen. Zumindest war es bei mir der Fall. Also habe Hilfe gesucht. Ich habe jeden der mir Persönlich nah steht und oft bzw. Jeden Tag treffe von meiner sucht erzählt und erklärt das ich Hilfe brauche. Ich habe jeden gesagt das sollte ich in versuchung kommen, mich auf jeder Art und weiße helfen soll dies zu verhindern. Ich habe den gesagt ihr könnt es wegwerfen, verbrennen, mich nachontrollieren können usw. Ich habe denen auch gesagt das ich vermutlich versuchen werde immer irgendwie dies wieder zu versuchen oder das ich vielleicht sogar gewaltsam werde und das sie darauf schonmal vorbereitet sollten. Anfangs war sehr schwer für mich da mein Körper sich von diesem Gift sich heilen musste. Dadurch entstanden bei mir Depressionen und es ging mir auch schlecht und das obwohl ich mich täglich gesund ernährt habe und all die anderen normal tägliche Dinge getan habe. Aber ich wusste dass das gleichzeitig auch ein gutes Zeichen war da mein Körper in dieser furchtbaren Phase sich heilte. Nach vielen Wochen ging es mir besser und konnte selbständig dies Kontrollieren. Ich hoffe ich konnte weiter helfen.

Antwort
von Leonider, 11

ich glaube dir kann wirklich niemand einen anderen Tipp geben als "stark bleiben". Viel Glück.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 7

Hallo!

dann bekomme ich halt ein paar glücksgefühle und mir geht es sofort besser.

Da werden tatsächlich Endorphine erzeugt - Glückshormone.

Willst Du Aufhören dann musst Du es richtig wollen. Wichtige Informationen wie folgt - alles Gute.

http://www.apotheken-umschau.de/Rauchen

Antwort
von JoachimWalter, 15

Hat man den Willen, dann schafft man das.


Ohne Willen bleibt man halt ein Weichei.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten