Frage von StarlingCity, 56

Möchte ab morgen aufhören mit dem Rauchen, nach dem ich vom Schlafaustehe gar keine mehr Rauche. Soll ich Mittel zu mir nehmen. Zb Pflaster. Oder voll ohne?

Rauche jetzt schon etwa 10 Jahre. Und Huste wirklich manchmal schlimm, doch was mich stört ist das Schleim Spucken, und noch die Mandelentzündung, das Herzrassen. Ich habe einen 10 Monatigen Sohn eine Frau, möchte Sie nicht durch Lugenkrebs von mir verlieren. Was kann ich morgen machen? Um mich abzulenken? Ich Arbeite nicht? Habt ihr Tipps? Oder es einfach wie Hart machen, und nicht aufgeben?

Danke euch

Antwort
von Zathy, 17

Das Schwierigste wird sein, dich selbst immer wieder dran zu erinnern. Nach 10 Jahren greifen deine Hände nach den Kippen, ohne daß du es merkst.

Und du brauchst Beschäftigung. Je intensiver du mit etwas beschäftigt bist, desdo weniger denkst du dran, daß du ja schnell eine rauchen könntest.

Evtl einen Ersatz besorgen. Also irgendwas zum nebenbei in den Mund schieben. ZB karottenstifte oder so. Bloß keinen Süßkram, sonst nimmst du superschnell zu.

Wenn du zum Rauchen immer rausgegangen bist, dann geh auch weiterhin regelmäßig für 5 Minuten raus und versuche dann einfach bewußt und tief zu atmen. Der extra Sauerstoff gibt ein ähnliches Minihochgefühl wie eine Kippe. Außerdem muß man so nicht noch eine Gewohnheit ändern.

Das mit dem von heute auf morgen aufhören geht tatsächlich leichter als das nach und nach aufhören. Glauben die meisten aber nicht. Aber wenn man sich ab und zu eine Kippe erlaubt, dann findet man schnell Gründe, warum man ausgerechnet heute mal ein/zwei/fünzehn mehr darf.

Kommentar von StarlingCity ,

Also ist es besser, auf einmal zu aufhören? Was sind die Nebenwirkungen?

Kommentar von Zathy ,

Die Nebenwirkungen sind, daß du dir etwa 50 mal am Tag sagen wirst, daß du jetzt echt ne Kippe brauchst. Da mußt du aber durch. Das hast du auch, wenn du nur die Menge reduzierst.

Und wahrscheinlich wirst du irgendwann pissig werden. Da hilft dann nur Beschäftigung und darauf achten, die Schlechte Laune nicht an der Familie auszulassen.

Im Prinzip sind alle Symptome, die du vielleicht haben wirst nur in deinem Kopf, und du mußt mit purer Willenskraft dagegen angehen. Nach ein paar Tagen wird es besser. Es geht ja hauptsächlich darum die Routinen los zu werden, also leg dir neue Routinen zu.

Du mußt da ein wenig rumexperimentieren, was dich am besten ablenkt, vielleicht mit dem Sohn spielen, oder ne kleine Runde um den Block drehen, oder irgendwas. Aber halt nix, wo du vorher immer besonders viel nebenbei geraucht hast. Bei den meisten Leuten ist das vorm TV oder am PC. Wenn du weißt bei einer Tätigkeit rauchst du immer wie ein Schlot, dann laß diese Tätigkeit erst mal bleiben.

Antwort
von chanfan, 27

Das ist eine Kopfsache, dazu brauchst du keine Pillen oder etwas anderes.

Du könntest deinen Rauchplatz verlegen. Wenn du bis jetzt in der Wohnung geraucht hast, dann geh´zum rauchen konsequent auf den Hof, in den Garten, auf die Straße  usw.

Du wirst zuerst mal weniger rauchen, bis es dann irgendwann zu blöd ist jedes mal die Wohnung zu verlassen wenn du eine rauchen willst. Spätestens im Winter wirst du das merken. Zudem bekommst du dann auch mit wie deine Wohnung eigentlich durch den Qualm stinkt. Das wäre dann der nächste Anreiz mit dem rauchen besser aufzuhören.

Kommentar von StarlingCity ,

Nein. Ich Rauche nur im Balkon. Habe Familie! Bin ein Ehrenmann! 

Kommentar von chanfan ,

Was hat das mit Ehre zu tun? :)

Kommentar von StarlingCity ,

Ich schade nicht meinem Sohn? Falls was passiert! 

Antwort
von Lumelia, 24

Hör nicht sofort auf, sondern rauche immer weniger. Beschäftige dich mit deinem Kind, mach Sport, triff dich mit Freunden, wenn du Rauchverlangen hast dann kau einen Kaugummi oder kauf das: http://nicorette.de/produkte/urlaubsformate-raucherentwoehnung-urlaub?psid\_sour... )

Viel Glück!

Antwort
von Beton10, 35

Hör nicht sofort mit rauchen auf sondern rauch jeden tag immer weniger

Kommentar von StarlingCity ,

Wieso den? Was ist falsch drann? 

Kommentar von Beton10 ,

sonst kriegst du entzugserscheinungen

Kommentar von StarlingCity ,

Wie sind die? Was für Nebenwirkungen?

Antwort
von syndromania, 33

Vollkommen ohne.

Kommentar von StarlingCity ,

Ist das gut sofort morgen keine mehr? Wird es harcore?

Kommentar von syndromania ,

Es ist leichter für mich gewesen. Man hat direkt einen Erfolg, nach bloß einem Tag und das motivierte mich natürlich. Es ist meines Empfindens nach leichter einen Erfolg zu halten, als einen zu erlangen.

Kommentar von StarlingCity ,

Hattest du Endzugerscheinungen? Was waren die? Was zum beispiel?

Kommentar von syndromania ,

Ach, ich war ein bisschen gestresst, vor einer Klausur oder so, aber eigentlich gab es keine 'Entzugserscheinungen'. Ich muss aber auch sagen, dass ich keine Schachtel pro Tag geraucht habe. Es wird wohl normal sein, dass wenn du aufhörst du gereizter sein wirst, aber sonst.. motivier dich einfach selbst immer weiter. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community