Frage von Ringsing, 75

Möblierte Wohnung - wie Möbel loswerden?

Ich ziehe zu meiner Frau, die bereits eine voll möblierte Wohnung besitzt. Meine bisherige Wohnung ist ebenfalls schön möbliert, ich möchte aber (fast alles) zurücklassen, weil meine Frau ja die entsprechenden Möbel schon hat. Meine Frage: Wie werde ich die ganzen Möbel am besten los? Muss ich wirklich jedes einzelne Möbelstück inserieren und dann ständig warten, dass mal eines verkauft wird? Mir wäre es am liebsten, wenn ich alle Möbel auf einmal loswerden könnte. Der Vermieter möchte die Möbel leider nicht abkaufen...

Antwort
von habakuk63, 34

Bei uns in den Werbezeitungen werben verschiedene Firmen mit Entrümpelungen. Es gibt auch ein Sozial Kaufhaus, die räumen aus du erhälst jedoch kein Geld. Schaue doch mal bei dir in diese Zeitungen. 

Antwort
von elismana, 45

Eine andere Möglichkeit bleibt dir vermutlich nicht.... Du kannst natürlich versuchen eine komplette Wohnungseinrichtung zu inserieren, aber ich denke, es wird sehr schwer alles als Komplettpaket zu verkaufen. Einzeln würdest du vermutlich auch mehr Geld dafür bekommen. 

Ansonsten schlage doch deinem Vermieter vor, dass du einen Nachmieter suchst, der die Möbel übernimmt. 

Antwort
von Flintsch, 32

Wende dich an die Caritas. Die können dir Adressen von Einrichtungen / Heimen geben, die die Möbel kostenlos abholen und sogar abbauen. Hat vor 4 Jahren bei mir wunderbar geklappt, als ich die Wohnung meiner Mutter auflöste.

Antwort
von Shany, 37

Ruf die Stadt an holen sie dann beim nächsten Sperrmüll mit ab zb

Antwort
von anitari, 21

Inserat bei ebaykleinazeigen unter der Überschrift

"komplette Wohnungsauflösung"

zum Beispiel

Ein paar Fotos und /oder eine Liste  der Gegenstände dazu, fertig.

Was Du nicht los wirst kommt auf den Sperrmüll.

Antwort
von Grautvornix, 23

Wenn du sie sonst nicht los wirst, die Cariats nimmt Möbel für Bedürftige, ruf mal dort an, die holen sie unter Umständen auch ab. Besser als auf den Speermüll.

Antwort
von Babalugagahui, 22

Ich würde einen großen "Haushaltsauflösungs"-Besichtigungstermin machen und vielleicht einen Monat später noch einen. Was dann noch übrig ist vom Sperrmüll abholen lassen (vorsicht - kostet!). Kleinere Teile kann man auch an die Straße stellen mit Zettel dran "zum Mitnehmen" (du glaubst gar nicht, wie schnell alles Brauchbare weg ist!) - oder behalten oder zur Müllverbrennnungsanlage damit.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten