Frage von Sternenfanger9, 49

Möbel zur Nutzung während der Mietzeit. Was bedeutet dieser Satz für mich als Mieter?

Hallo liebe Gemeinde,

Ich habe eine Wohnung gemietet. In der Wohnungsbeschreibung/Übergabeprotokoll steht folgendes:

Einrichtungsgegenstände:

1 Einbauküche (Reparaturen sind auf Kosten des Mieters auszuführen), 1 Bett, 1 Kleiderschrank, 1 Garderobe (Wand), 1 Sofa, 1 Esstisch mit 4 Stühlen zur Nutzung während der Mietzeit!

Im Vertrag steht: die Ausstattung der Wohnung ergibt sich aus dem anliegenden Bestandsverzeichnis und/oder Wohnungsübergabeprotokoll.

Anmerkung von mir: Es gibt nur das Übergabeprotokoll mit der obigen Passage.

In der Miete ist nicht ersichtlich, dass ich die Möbel mitgemietet habe. Dort ist nur Grundmiete und Betriebs-/Heizkostenvorauszahlung erwähnt.

Weiter im Vertrag steht, dass ich bei Auszug die Mieträume geräumt zurückzugeben habe. Von Möbeln steht da garnichts. Ich habe beim Vermieter angerufen und gefragt, was ich denn mit den Möbeln machen soll, wenn sie kaputt sind, oder ich sie nicht mehr haben will. Man konnte mir nicht weiterhelfen und hat mich an meinen damaligen Makler verwiesen, doch der Makler wusste mit mir nichts anzufangen und hat sich dann auch nicht mehr gemeldet.

Meine Frage ist letztendlich, WEM gehören diese Möbel? Kann ich sie wegwerfen, verkaufen oder muss ich sie zurückgeben. Makler und Vermieter können oder wollen mir da scheinbar nicht weiterhelfen. Danke für eure Unterstützung!

Gruß Sternenfänger

Antwort
von albatros, 19

Ist doch ganz einfach: Die bei Mietbeginn in der Wohnung befindliche Ausstattung gilt als mitvermietet. Das auch wenn nicht extra dafür zu bezahlen ist. Da diese Gegenstände sogar aufgelistet sind, wird das damit unterstrichen. Die Einbauküche ist mitvermietet. Deshalb hat der Vermieter auf seine Kosten zu gewährleisten (eine seiner Hauptpflichten) dass sie währen der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand erhalten bleibt. Das bedeutet Reparatur oder Ersatz. Falls es eine wirksame Kleinreparaturklausel im MV gibt, könnten bestimmte kleine Reparaturen kostenmäßig vom Mieter zu tragen sein.

Wenn du irgendwann ausziehst, bleibt die gemietete Ausstattung selbstverständlich in der Wohnung, sie ist Eigentum des Vermieters.

Antwort
von ProfessorXx, 23

Hallo sternenfanger9,

also, wenn Du genau mal Drchliest, dann erübrigt sich die Frage mit dem Prtokoll, denn es ist dort klar " ..und/oder ..." zu lesen.

Das heisst, dass das Übergabe-Protokoll genug ist!

Die Übenahme von Einrichtungsgegenstände ist NICHT Mietzinsbestandteil!

Heisst, die Mietzins-Angabe ist lediglich verbunden die pure Kaltmiete.

Dazu kommen noch die "Warm-Kosten", also Heizung, Betriebskosten, etc.

(Achtung: Es dürfen KEINE Reparaturkosten für das Haus vom Vermieter berechnet werden, auch keine eventuell anteilige Strom-/Wassr-Kosten, welche für Reparatur benötigt wurden!).

Was die Möbel angeht, so sind sie NICHT Nutzungspflichtig - können also Eingelagert werden um eigene Möbel zu nutzen.

Nicht wegwerfen, falls der Vormieter sie noch fordert!

Du kannst den Vermieter auffordern (per Einschreiben mit Rückschein! - Als Beweis), die Möbel, nach Ablauf von 2 Jahren Lagerfrist ab zuholen - kostenfrei! Da sie zwar zur Nutzung angeboten sind, aber kein Nutzungszwang lt. Vertrag besteht.

Wenn die Möbel am Auszugstag nicht abgeholt wurden, dann darfst Du sie in der Wohnung stehen lassen, brauchst nur deine Sachen rausräumen und die Wohnung "Besenrein" übergeben, da die Möbel im Übergabeprotokoll aufgeführt wurden!

 Der Makler, den Du hoffentlich NICHT bezahlt hast) hat mit dem Mietvertrag NICHTS zu Tun! Dein Vertragspartner ist einzigst der Vermieter!

Dieser ist Übernehmer der Möbel vom Vorgänger und somit verantwortlich.

Schreib also Vermieter an und fordere ihn auf, die Möbel ab zuholen.

Du kannst auch, wenn im Vertrag KEIN Übernahme-Zwang der Möbel vereinbart ist, nach einer angemessenen Frist, Lagerkosten geltend machen, beim Vermieter.

Aber. Per EINSCHREIBEN MIT Rückschein den Vermieter auffordern, wegen Beweise, dass er deine Schreiben auch erhalten hat!

Viel Erfolg!

Antwort
von rudelmoinmoin, 15

du hast eine (möblierte) Wohnung gemietet, wo du das Inventar benutzen kannst, und als Bestandteil zählt, das bei Auszug vorhanden sein muss, oder du muss es klähren, was es eindeutig Belegt, was der Zusatz bedeutet,"

>dass ich bei Auszug die Mieträume geräumt zurückzugeben habe.<

Kommentar von albatros ,

Geräumt von deinem Eigentum ..., nicht dem des Vermieters.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community