Modifikationsregel bei Differentialgleichungen zweiter Ordnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, das ist hier nicht notwenig.

Die Modifikationsregel muss im sog. Resonanzfall genutzt werden, also immer dann, wenn die partikuläre Lösung schon in der homogenen Lösung enthalten ist. Nun lässt sich aber 2sin4x - 2 nicht durch c1 + c2e^2x darstellen, so dass hier kein Resonanzfall auftritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?