Moderne C++ IDE für 16 bit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Endeffekt benötigst du wahrscheinlich eine IDE ohne Compiler und den Compiler für DOS separat.

Das Ganze ist nicht ganz so einfach, da man den Compiler selbst in die IDE "einbauen" muss und nicht die IDE mit fertig eingebautem Compiler verwenden kann.

Ich selbst verwende gerne "Eclipse" als IDE - eine "generische" IDE für verschiedene Programmiersprachen.

Den einzigen Compiler, mit dem man unter Windows DOS-Programme compilieren kann, den ich kenne (durchaus möglich, dass es auch andere gibt), ist der "Watcom"-Compiler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerlochi
01.01.2016, 13:04

danke dafür

0
Kommentar von TeeTier
02.01.2016, 03:43

Für so etwas habe ich immer noch meinen Borland C++ 4.0 Compiler rumliegen. Für die Entwicklung auf Windows 3.1 wirklich ganz nett, wenn man nicht die Möglichkeit zum Cross-kompilieren mit Watcom hat.

Genauso wie TASM und der ganze andere Legacy-Schrott, den ich nie wegschmeißen könnte. :)

0

Was möchtest Du wissen?