Moderene Bestattungsformen wieso?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es fällt den meisten Angehörigen erst hinterher auf, das sie einen ganz konkreten Ort zum trauern brauchen. Und dafür ist die anonyme Grabstätte oft nicht geeignet.

Zu mir kommen sehr viele Menschen mit diesem Wunsch der Bestattung, und dann erzähle ich Ihnen was es noch für Möglichkeiten auf den verschiedenen Friedhöfen gibt, und meist entscheiden sie sich dann um.

Für viele spielt es auch eine Rolle das ein Grab gepflegt wird, was man nicht persönlich machen kann wenn man nicht in der Nähe wohnt und 20 Jahre Grabpflege zu zahlen geht ins Geld.

Die wenigsten machen es des Geldes wegen, denn einen so großen Unterschied macht es nicht mehr zu einem herkömmlichen Urnengrab.

Bei einer anonymen Bestattung ist man zumeist auch nicht dabei wenn die Urne eingesenkt wird, auch das fehtl vielen bei der Trauerverarbeitung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anonyme Bestattung bedeutet, dass man keine individuelle / persönliche Grabgestaltung betreiben kann für den Verstorbenen..... Man hat dann z.B. nicht die Chance, im Nachhinein etwas zu pflanzen o.ä.  Man hat keinen persönlichen Platz zum Trauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung