Frage von Henrietta2000, 76

Modedesign studieren- nur ein alberner Traum?

Hallo,

ich bin die Henrietta (bald 16) und in der zehnten Klasse eines Gymnasiums.
Seit ich denken kann, fasziniert mich das Thema Mode. Ich habe eine eigene Nähmaschine auf einem Flohmarkt ersteigert und könnte stundenlang Outfits entwerfen, aus Stoffresten etwas Schönes zu machen, zu experimentieren etc. Ich liebe es alte Sachen neu herzurichten und ihnen meine eigene Note zu verpassen.
Ich bin ein sehr kreativer Mensch und kann gut zeichnen und malen.

In der Schule habe ich gute Noten, vor allem in den sprachlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. Ich arbeite bei unserem städtischen Theater hinter der Bühne- beim Kostüm, habe schon zwei eigene Kleider für einen Auftritt entworfen.

Mein größter Wunsch ist es, irgendwann Modedesign zu studieren, doch ich weiß nicht, ob das einfach so eine Art "unerreichbarer Mädchentraum" ist.

Was meint ihr?

Antwort
von GedankenGruetze, 33

Das zu studieren ist nicht unerreichbar...wieso denn auch? Wäre doch ein komischer Studiengang, wenn man den nicht studieren kann. ;)

Die Frage ist wohl eher, was du danach machst. Auch wenn meine Aussage jetzt nichts heißen muss, da ich nicht aus der Ecke komme, sind deine Berufsaussichten nach dem Studium, glaube ich, nicht ganz so rosig. In meiner alten Studienstadt, gab es auch eine FH, die das angeboten hat und so viel ich das verstehe, ist es einfach ein großes Glücksspiel, ob du da "entdeckt" wirst oder sich jemand für deine Mode begeistert.

Etwas aus Interesse zu studieren ist zwar sinnvoll, aber vielleicht gibts ja auch die Möglichkeit einen Job zu machen und das nebenher zu probieren.

Wenn du das aber unbedingt willst, dann spricht aus meiner Sicht doch nichts dagegen. Wieso denn auch?

Antwort
von tuedelbuex, 35

Mag sein, dass es ein Traum bleiben wird....aber albern ist er nicht! Du hast Talent, Du stellst Dein Können bereits einem Theater zu Verfügung und Du liebst es....was läge da näher, als sich auch beruflich/ studienmäßig dahin zu orientieren?

Antwort
von Zeitmeister57, 35

Ein durchaus realistischer "Traum", wenn man nicht gleich das weibliche Pendant vom großen Karl werden will ;-))

Es gibt keinen Numerus clausus und ein Maschinenbaustudium wäre deutlich schwerer ;-))

Der Zugang zum Studium, die gefürchtete Mappe, als Aufnahmekriterium, ist verm. die größte Hürde.

Hier eine Seite die sehr gut informiert:

http://www.mode-studieren.de/nc-duales-studium-ausbildung/#nc-modedesign-studium


Antwort
von lord6t, 27

Hey hahah schon wieder,

 naja mache das was dir Spass macht, wenn du mit deiner Arbeit Geld verdienst und dir die Arbeit Spaß macht dann ist es keine Arbeit mehr für dich.

NICHTS ist unerreichbar und so wie dich von vorhin kenne , denke ich das du die nötige Kraft dafür besitz.

liebe Grüße 

Adrian Fuhrmann(16)

Antwort
von 0Fashionfreak0, 14

Hallo ich finde das du deinen Traum verwirklichen solltest, denn später bereuen viele Leute das sie es früher nicht gemacht haben.

Um später eine Zukunft zu haben muss man aber eine der besten Schulen Europas besuchen und die sind in London, Antwerpen, Mailand, Paris, Düsseldorf und Berlin.

Wenn du hier eine Schule dir aussuchst wirst du super vorbereitet auf deine späteren Job und so wird aus deinem Traum kein Albtraum.

Siehe dir bei den Schulen die Homepage an und schaue welche nachgewiesenen Kontakte die Schulen hat und welche Kooperationsschulen. Dafür kannst du ja Die Sozial Medien benutzen.

Antwort
von kokomi, 32

1. es ist ein sehr schweres studium, 2. danach karriere zu machen fast aussichtslos!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community