Frage von shmyqustnsofboy, 69

Mobile Aufladebatterie für Handys (Powerbank) hat 5000mAh, ist das gut?

Hi,

was heißt 5000mAh erstens und ist das gut für eine Powerbank?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jackie251, 25

DAs kann man nicht einschätzen, da mAh ein sinnfreies Maß für die verfügbare Akkutechnik ist.
man will ja eher Wissen, wieviel Energie ein Akku entnommen werden kann - und nicht welche Stromstärke er über Zeit X halten kann. Man müsste zu den mAh auch immer die Spannung wissen die gemeint ist. Und das ist Herstellerabhängig.
Weiterhin ist bekannt, dass die Spannungs von Akkus sinkt, desto höher die angeforderte Stromstärke ist.
Von daher ist sinkt die nutzbare Leistung desto schneller sie entnommen wird.

Die fairsten HErsteller gehen hier von den 5 Volt die USB leisten soll aus und ermitteln tatsächlich die nutzbare Leistung am Gesamtsystem (die die Akkus liefern üblicherweise keine 5 Volt).
Viele andere nehmen einfach die Angabe des verbauten Akkus, obwohl diese normalerweise deutlich unter 5 Volt liegen (und daher umgerechnet auf 5 Volt eine deutlich geringere mAH Menge hätten).

Bei gewissen Produkten ist es auch möglich das die Angaben sind auf 1 Volt oder derglichen beziehen.

Ohne weitere Angaben kann man das also nicht einschätzen.

Kommentar von Jackie251 ,

danke für den stern

Antwort
von Roderic, 48

Ein handelsüblicher Handy Akku hat 2300 bis 2800mAh.

Dein Akku Pack reicht also für etwa 2 mal wieder volladen.

Das ist ok. Es gibt aber auch schon welche mit der doppelten bis dreifachen Ladung. Die sind dann aber auch entsprechend dicker und schwerer.

5000mAh heisst:
Das AkkuPack kann 1 Stunde lang einen Ladestrom von 5A liefern, bis er alle ist.
Oder 10h lang einen Strom von 500mA.
Ungefähr.
Pi mal Daumen.
;-)

Kommentar von Knide ,

Gute und präzise Antwort!

Kommentar von Jackie251 ,

ein Handelsüblicher Smarthphone Akku hat 2300 - 2800 mAH und das bei um die 3,8 Volt

USB soll aber 5 Volt liefern.

man kann hier nicht einfach die mAh Werte vergleichen

Kommentar von Roderic ,

Ich weiss. Deswegen schrieb ich auch "ungefähr".

Die Abweichung beträgt etwa 25%.

Ich bin nicht darauf eingegangen, weil ich annehme, daß der Frager nicht fragen würde, wäre er mit diesen Details der Elektrotechnik vertraut.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 28

Das reicht aber nur für maximal zwei Aufladungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community