Frage von DerWuetendeBaer, 30

Mobilcom Debitel lässt mich nicht aus Verträgen?

Das Ganze fing so an. Mobilcom Debitel hatte ein tolles Angebot; 10€, 1 GB Traffic (reine Internetflat). War dumm genug zuzuschlagen. Als der dann im Begriff war, abzulaufen, wollte ich den Vertrag verlängern lassen und genau hier fängt der Spaß an.

Erstmal meinte der gute Mann im Shop, Vertrag verlängern ginge nicht, kündigen auch nicht, man könne aber aufstufen. Weil er mich so gut leiden konnte (seine Worte) würde mich der neue Vertrag dann "nur" 35€ kosten, SMS und Minuten inbegriffen. Unterschrieben und zähneknirschend nach Hause, soweit so gut.

Monat später, Abbuchung über 45€. Also, ab zum Support, der mir erstmal erzählt, dass ich zwei Verträge habe. Soviel zum Aufstufen. Da hat der nette Shop-Mitarbeiter mich nach Strich und Faden über den Tisch gezogen.

Also habe ich auf Rat der Supporterin möglichst zeitnah gekündigt (Februar und März diesen Jahres), pro Vertrag jeweils eine Kündigungsbestätigung erhalten und war überzeugt, die Sache sei jetzt vom Tisch.

Weit gefehlt. April schaue ich auf den Kontoauszug und was muss ich sehen; 30€. Seitdem hol ich mir jeden Monat das Geld über die Sparkasse zurück, denn; ich habe keine drei Verträge abgeschlossen, war ich zumindest der Auffassung.

Bis heute eine E-mail ankam wo mir 3 ( ! ) Rufnummern aufgelistet werden. Das zu der angeblichen Rechnung vorhandene Konto gibt es übrigens nicht (mehr). Jetzt wollen die Herrschafen 107€ für Verträge, von denen zwei definitiv gekündigt sind und einer eigentlich überhaupt nicht existieren dürfte.

Nun meine eigentliche Frage; - Was kann ich tun?

Anmerkung; Kann sein, dass ich mich mit den Zeitangaben etwas verrechnet hab. Für etwaigen Widerruf war zum Zeitpunkt des Support-Gesprächs die Frist bereits verstrichen.

Antwort
von yoda987, 23

Hab kein Bock den ganzen Text zu lesen. Kündige den Vertrag ein halbes Jahr vorher und gut ist hast du nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert er sich. Hast du einen anderen Anbieter der dich übernommen hat und den vorigen Anbieter kündigt ..gut. Musstest du selber kündigen ...pech gehabt. Schick die Sachen am letzten Tag zurük und bezahl Rückstände (falls vorhanden und rechtens). Alles andere kannste wohl drauf Sch****

Kommentar von DerWuetendeBaer ,

Die Kündigung wurde vom Anbieter aber bereits bestätigt. Wäre doch wohl kaum der Fall, wenn die nicht rechtzeitig kam?

Kommentar von yoda987 ,

Dann weise darauf hin und zahl halt nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community