Frage von Palina2350, 103

Mobbing wie soll ich damit umgehen und was soll ich tun?

Hallo erst mal also ich werde von einem Mädchen Gemobbt die darauf hin die ganze Klasse und 3 weitere Klassen dazu angestiftet hat mich zu mobben ich habe Angst in die Schule zu gehen ...ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll ich werde in der Schule , vor der Schule und So Gemobbt .. :(
Ich brauche ernsthafte Hilfe da dieses Mädchen ...sehr aggressiv ist und manchmal andere wortwörtlich zusammen schlägt ! Auch mir wird gedroht sie ist 3 Jahre älter als ich und dazu kennt sie sehr starke Geheimnise von mir ich will das einer von meiner Familie kommt aber was ist wen raus kommt was ich alles gemacht habe ich habe auch schon überlegt ..ob ich es einfach meiner ganzen Familie erzählen soll damit ich endlich nicht mehr mit diesen Gefühlen zu plagen habe aber dan werden alle in meiner Familie böse auf mich damit ihr versteht WiSo sag ich euch die Geheimnisse
1.ich habe Geraucht
2.ich habe gekifft(also Drogen genommen )
3.ich war in einer Moschee und habe fast zum islam Konvertiert obwohl meine  ganze Familie gegen den islam ist (meine aus hat konvertiert und sie wurde wortwörtlich raus geschmissen und musste in eine WG!
4.Ich habe sehr viele Sachen gestohlen :/ (Kleidung,Powerbank,Schmuck,Usw)
5.Ich habe Bulimie
Wie soll ich das meinen Eltern und Geschwistern sagen zuerst sag ich es meinen Schwestern weil sie sehr gut zu mir sind und dan wie soll ich das meinen Eltern sagen weil ich auf sehr harte weiße Gemobbt werde kann ich nicht mehr ,sonst würde ich das ja alles für mich behalten !ich weiß wirklich nicht weiter eine weitere Frage ich werde Schule wechseln glaubt ihr ich kann ...dieses Schuljahr irgendwie zu überstehen ohne zusammenzubrechen wen ja wie ?bitte kommt nicht mit den Antworten geh zu einem Lehrer oder so
Und bitte helft mir so gut es geht weil ich weiß wirklich nicht mehr weiter :-(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Welfenfee, 22

Palina, Palina,

Du bist wirklich ein böses Mädchen! Aber jetzt mal im ernst... Mache Dir mal keine Sorge Kind. Sicherlich sollte man nicht lügen, doch auch ganz bestimmt nicht Geheimnisse erzählen, die einem anvertraut wurden. Du scheinst doch mal ein recht großes Vertrauensverhältnis zu dem Mädchen gehabt zu haben und vielleicht hat sie Dir ja auch das ein oder andere anvertraut. Kannst Du irgendwie festmachen, warum die Stimmung so gekippt ist?

Das Mädel scheint eifersüchtig zu sein und vielleicht mag sie ja einen Jungen oder hat gar einen Freund und der von Dir geschwärmt. Du wirst ja nicht ohne Grund angegriffen, zumal ihr ja mal sowas wie Freundinnen gewesen zu sein scheint.

Wenn dem so ist, dann solltest Du sie anrufen und Dir aber vorher genau überlegen, was Du sagst. Sinnvoll fände ich, dass Du ihr gegenüber zum Ausdruck bringst, dass Du sehr traurig bist und gar nicht verstehst, warum sie das macht, weil Du Ihr ja Nichts getan hast und sie Dir Dein Leben sehr schwer macht. Ihr wird das wohl irgendwie bewusst sein und sie wird das auch beabsichtigen, doch vielleicht rüttelt sie das auf.

Du kannst Dich Deiner Schwester anvertrauen, doch Du musst ihr ja nicht sagen, dass Du das gemacht hast, aber Du kannst sagen, dass das Mädchen diese Gerüchte streut, Dich und Deine Familie schlecht macht. Oben fehlt irgendwie ein Wort und ich denke mal, dass eine Schwester von Dir zum Islam gewechselt ist und da kannst Du ja sagen, dass Du es nicht verstanden hast und Dich informieren wolltest, warum sie diesen Weg gegangen ist und ihr die Reaktion der Familie so egal war. Dass Du Deine Schwester vermisst und sie gerne zur Umkehr bewegen wolltest, doch es ja nicht so leicht sei, wenn man keine Ahnung davon hat.

Dann sagst Du einfach, dass das Mädchen, welches Dich mobbt Dich hätte zum Rauchen verführen wollen und Dir auch erzählt hat, wie toll es wäre, wenn man kifft und weil Du das nicht wolltest, ist sie so sauer geworden und hat Dich als kleines, dummes Kind beschimpft. Sollten Bilder von Dir mit Zigaretten und Co. existieren, dann hast Du nur dafür die Dinger in die Hand genommen.

Natürlich sollte man die Wahrheit sagen, doch Du hast ja Angst vor den eventuellen Konsequenzen und fühlst Dich erpresst und Du solltest dagegen angehen, das ist in dem Fall viel wichtiger.

Kommentar von Palina2350 ,

Danke für deine Antwort...ich danke dir wirklich sehr ich sitze gerade im Bus zu meiner Schwester um ihr alles zu erzählen :) und meinen Vater habe ich Bescheid gesagt das ich was wichtiges erzählen muss !
Das Mädchen ist auf mich böse weil ich ohne ihr wo hingegangen bin mit anderen Freunden ...(in den Park) von mir exestieren solche Fotos nicht aber von ihr mit einem Joind in der Hand von mir gibt es sowas nicht(Gott sei dank)

Kommentar von Welfenfee ,

Und Alles wird gut! Das Mädel macht Dir Dein Leben zu Hölle und darum musst Du keine Rücksicht darauf nehmen. Sage Deinen Eltern noch, dass Dir klar geworden ist, nachdem Du Dich mit dem Islam auseinandergesetzt hast, dass der einzige Weg zu Gott über Jesus Christus führt. Du wolltest Dir aber Deine eigene Meinung bilden und hast Du ja gottseidank auch. Du könntest sicherlich auch zugeben, dass Du mal eine Zigarette probiert hast und auch an einem Joint gezogen hast. Weil Du aber gemerkt hast, dass es nicht richtig ist, hast Du den Kontakt zu der Verführerin abgebrochen und darum ist sie sauer. Deine Eltern waren auch mal jung und werden experimentiert haben. Du hast doch den richtigen Weg gefunden und zwar ohne Druck von Außen und das ist richtig toll. Du scheinst eh ein super liebes Mädel zu sein. Ich selber tendiere immer dazu die Wahrheit zu sagen, auch wenn sie mich nicht in einem guten Licht dastehen lässt. Doch kommt die Wahrheit immer gut an und man verplappert sich auch nicht.

Kommentar von Welfenfee ,

Doch Du hast nun schon genug Stress und kannst nicht weitere Probleme gebrauchen.

Kommentar von Palina2350 ,

Ich danke dir nochmals für deine Antworten :) ich habe alles frei an meine Eltern erzählt und nur die Wahrheit gesagt wie es auch sie waren nicht begeistert doch stolz das ich die Wahrheit gesagt habe am Montag gehen wir uns eine neue Schule für mich an schauen da die Schule auf der ich bin nicht gut ist

Ich danke dir noch mal Lg . Palina :)

Kommentar von Welfenfee ,

Das freut mich richtig für Dich und manchmal ist ein Schulwechsel wirklich ganz gut. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dadurch auch noch andere Vorteile hast, neue und zwar richtige Freunde findest und vielleicht auch schulisch gewinnst.

Antwort
von Susanne464, 31

Der erste Schritt gehe zu Deinen Eltern, sie sollten es wissen, sage ihnen alles und wie es Dir dabei geht.

Danach sollten Deine Eltern Kontakt mit der Schule aufnehmen. Wenn es so heftig ist, würde ich einen Schulwechsel vorsehen, denn mit einem Streitschlichter bekommt man das vielleicht nicht mehr in Griff. Und die Eltern der anderen Person sollten auch wissen was ihr Kind so macht.

Ich finde es so furchtbar, wieso andere Menschen immer anderen böses wollen.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Zuversicht, vertraue Dich allen Personen an, die Dir nahe stehen. Und vor allem findet schnell eine gemeinsame Lösung.

Kommentar von Palina2350 ,

Ich danke dir :) für die Antwort

Antwort
von bikerin99, 27

In Österreich gibt es eine Kinder- und Jugendanwaltschaft, die eine Mobbinghotline hat und hilft. Vielleicht gibt es so etwas auch in Deutschland.
Ich kann mir vorstellen, wie sehr du belastet bist mit deiner Situation. Früher oder später wird es notwendig sein, dich an deine Eltern zu wenden, da es wichtig ist, dass sie dich bei den verschiedenen Schritten unterstützen müssen. Mobbing ist gesundheitsgefährdend.
Alles Gute.

Kommentar von Palina2350 ,

Danke für deine Antwort ich komme eh aus Österreich und werde mal auf der Seite vorbei schauen danke

Kommentar von bikerin99 ,

Hast du schon Kontakt mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft aufgenommen? Was mir heute noch eingefallen ist: die telefonische Beratung für Kinder- und Jugendliche: Rad auf Draht mit der kostenlosen Tel.Nr.: 147. Alles Gute.

Antwort
von labertasche01, 32

Wie wäre es wenn du deinen Eltern einen Brief schreibst. Erst mal das du sie sehr lieb hast und hoffst das sie am Ende nicht zu enttäuscht von Dir sind.
Dann das Mobbing erzählen und dann deine " Übeltaten".
Möglichst den Brief geben wenn du nicht da  bist ( viel kann das eine Schwester übernehmen?) dann haben sie sich schon etwas beruhigt bis sie dich sehen.
Und dann, warum nicht zum Vertrauenslehrer? Dafür sind sie da.
Hoffentlich helfen dir deine Eltern dann und unterstützen dich.
Alles Liebe!

Kommentar von Palina2350 ,

Danke für deine Antwort
Da ich schon dort war und der mich zur Schulleitung geschickt hat und ich da aber nicht hingegangen bin kann ich Schule im Jahr we Hawk. Im Mai oder so ?

Kommentar von labertasche01 ,

Du kannst immer wechseln. Ich denke das sollte es bedeuten ?
Aber dazu musst du deine Eltern einweihen und zur Schulleitung gehen.
Viel Kraft. Du schaffst das und dann wird es besser !!

Antwort
von RoterKiwi, 20

Erzähle deinen Eltern alles. Genau so, wie du es uns gerade erzählt hast. Wenn du zu aufgeregt bist, kannst du es auch aufschreiben und deinen Eltern geben.

Mein Bruder war vor zwei Jahren in einer ganz ähnlichen Situation. Meine Eltern haben es mitbekommen und er durfte daraufhin die Schule wechseln. Und während seine Mobber noch in der Realschule sind, hat er es auf Gymnasium geschafft und konnte Freundschafts/Klassenmäßig nochmal ganz neu anfangen. Ihm geht es jetzt besser. Ich würde das selbe auch dir vorschlagen- der erste Schritt dazu ist, dass du mit deinen Eltern redest. Du hast noch zwei Tage bis Montag, und beide Eltern sind da. Sprich mit ihnen, dann könnt ihr auch etwas dagegen unternehmen. Gemeinsam.

P.s. Auch wenn du diese Dinge getan hast, du weißt dass es falsch ist. Dass du deswegen gemobbt wirst, ist nicht richtig. Ich würde zuerst deine Situation in der Schule erzählen, und dann dass du dich ändern möchtest, aber es nicht kannst, da alle auf dir herumhacken. Dann erzähle ihnen von deinen Fehlern. Sie sind deine Eltern, sie werden dir nicht den Kopf abhacken. Und dass sie sehen, dass du einsiehst dass es falsch war, ist doch eine gute Sache. Außerdem geht es nicht um deine Fehler (die du nicht wiederholen darfst), sondern darum, dass du Angst davor hast zur Schule zu gehen. Und die sollte kein Kind haben.

Kommentar von Palina2350 ,

Danke für deine Antwort aber kann ich mitten im Jahr wechseln oder erst am Ende zB im Mai kann ich da wechseln oder eher nicht ?

Kommentar von RoterKiwi ,

Ich denke das geht. Bei mir war es zwar etwas anderes, aber ich war ca. 2 Monate in der falschen Klasse (sogar falsche Schulart) und wurde danach in die richtige gesteckt. Ist zwar ungewöhnlich, aber machbar. Vor allem wenn es aus einem Grund wie deinem geschieht. Ich denke dass du nicht die/der einzige bist, die/der die Schule mitten im Jahr wechselt.

Antwort
von Mullemaus2002, 3

So also das ist nicht schön das du von einem Mädchen gebbobt wirst . Ich kenne das und wolte auch mit niemanden dadrüber reden bis ich nicht mehr zur schule gehen wollte . Ich verstehe das das du deinen Eltern und so nix von deinen Geheimnissen sagen möchtest(Rauchen,Kiffen....) aber es ist besser wenn du  ihrnen das sagst als wenn sie es über dritte erfahren.

Nun zu dem mobbing was du da gegen machen kannst alls erstes würde ich mir ein paar freunde zusammen suchen das du in den Pausen nicht alleine auf dem schulhof bist . und dann wenn sie es noch mal macht gehst du einfach entweder zu einem Lehrer oder einm Schulsozialartbeiter. Ich weiß es ist schwer sich zu öffen und mit leuten die du nicht so gut kennst darüber zu reden aber vielleicht hilft es . Bei mir hat es nicht wirklich geholfen aber ich hbae es jetzt in den griff bekommen . du hast ja auch gesagt das sie sehr agressiv ist und das sie auch andere zusammen geschlagen hat sonst setz dich doch mal mit dennen zusammen und sucht zusammen eine lösung. und wenn sie dir droht oder dich zusammen schlägt gehe zur Polizei ich weiß du hast auch einige sachen gemacht die du nicht machen darfst aber es ist besser und damit du nicht von ihr verpetzt würst würde ich an deiner stelle mich selber anzeigen wegen dem diebstahl und sie sachen auch wieder zurück geben das wirkt sich meistens strafmildernt für dich aus.

freundliche grüsse und ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen.

Antwort
von Dakotaa, 19

Wenn du nicht mit deinen Eltern reden möchtest in jeder Schule gibt es Vertrauensleuten ! :) die können dir Tipps geben, frag sie wo du hingehen könntest, es gibt viele Verbünde du hast so viel Möglichkeiten ! Ignorier sie einfach !

Antwort
von Harald2000, 29

Manchmal muss man sich auch mal entscheiden. Was ist dir lieber: Ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende ?

Kommentar von Palina2350 ,

Danke für deine Antwort :) du hast recht

Antwort
von SchwertKatze, 43

du solltest es auf jeden Fall deinen Eltern erzählen, wenn du dich gut mit deiner Schwester verstehst kannst du es auch zuserst ihr erzählen. Wenn du es niemanden erzählst kann sich nichts ändern.

Deine Eltern können dann mit dir zur Schulleitung gehen, und die klärt das dann. Wenn nötig kannst du dann auch die Schule wechseln.

Kommentar von Palina2350 ,

Kann man aber mitten im Jahr wechseln also im Mai einfach so auf ne andere Schule oder eher nicht ?

Kommentar von SchwertKatze ,

ja, dass geht, wir haben neulich erst eine neue Schülerin in die Parallelklasse bekommen, sie hat aus genau diesem Grund gewechselt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten