Frage von kakapupsi123, 16

Mobbing Rückfall... was tun?

Hallo! Ich bin in einem Monat 15 Jahre alt und wurde mit 10-12 von meiner Klasse gemobbt... Die Zeit ist vorbei und das finde ich eh gut aber ich habe zwischendurch einfach Depression wo ich eine Freundin sehr gut brauchen könnte die mich in den Arm nimmt und und und... Das Problem ist aber seit dem ich gemobbt wurde behalte ich alles für mich ich hab zwar Freunde und Freundinnen aber ich vertraue ihnen die Depressionen einfach nicht an bzw weine ich mich bei ihnen auch nicht aus weil ich Angst habe dass ich dann wieder gemobbt werde. Mitlerweile steht mir das alles aber schon so hoch das es auch Körplich belastet (Kopfschmerzen, Übelkeit, Müde, Schwindel) Habt ihr Ideen wie ich mich überwinde mir meinen Freunden darüber zu reden bzw. andere Ideen wie das alles aufhören kann? Aber bitte lasst die Antwort "Red mit deinen Eltern darüber" weg, die Beziehung zu ihnen ist nicht gerade die Beste Freue mich schon auf eure Antworten

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von XMoonlightX21, 16

Hey,
ich kenne das selber sehr gut. Wurde selber auch 5 Jahre durchgehend gemobbt.
Leider verstehe ich nicht ganz wieso Du Angst hast, wieder gemobbt zu werden, wenn Du es Deinen Freunden erzählst? Es sind doch Deine Freunde oder nicht?
Darüber reden musst Du aber, da Du sonst kaputt gehst. Such Dir vielleicht erstmal eine Freundin raus, der Du am meisten vertraust. Und rede mit Ihr. Und später auch mit den anderen.
Es kann leider nur aufhören, wenn Du darüber redest. Weil je mehr Du in Dich reinfrisst, desto schlimmer wird es für Dich werden. Da Dein psychischer Zustand dadurch auch immer schlechter werden kann.

Kommentar von Mim123 ,

"Reinfressen" ist ein super Ausdruck...genau so ist es...wenn du alleine darüber nachdenkst und du genau weißt, dass du alleine bist, dannbekommst du Panik. Trotzdem solltest du nichts überstürzen. Überleg dir genau, mit wem du darüber reden willst. Du musst versuchen deine Freunde erstmal so gut wie möglich einzuschätzen

Antwort
von Mim123, 5

das ist echt schwiereig manchmal. ich habe eine freundin mit einer Essstörung. Sie hat es fast der ganzen klasse erzählt, danach wurde sie total fertig gemacht nach dem Motto "sie will nur aufmerksamkeit; sie ist egoistisch" etc. Was ich damit sagen will, wenn du mit jmd redest, dann mit 1. EINER Person. 2. würde ich nicht auch sie zugehen und sofort anfangen zu heulen. Ich würde erstmal versuchen ruhig zu bleiben und alles erklären. Du hast keine beste Freundin oder? (hat sich nicht so angehört). Aber das ist auch nicht weiter schlimm, ich habe auch keine (aber ich komme mit persönlichen Problemen auch gut alleine zurecht, da ich Stress gut abbauen kann..). Ich kann deine Freunde nicht einschätzen, aber an deiner stelle würde mich mit einer freundin/einem Freund reden, die/der in der klasse eher neutral sind. Also wo du dir sicher sein, kannst, dass es nicht an irgendwelche anderen weitererzählt wird. Gibt es jmd, der bei sowas eher ruhig reagiert und nicht ein allzu großes Drama draus macht? ich denke das wäre am hilfreichsten. Du musst selber wissen wem du am meisten vertraust. Ich habe selbst auch keine bezugsperson, der ich alles erzähle, aber wenn ich ein mega fettes problem hätte, wüsste ich, an wen ich mich wenden würde. Bei dieser Freundin bin ich mir nämlich 1. sicher, dass wir noch lange freunde bleiben (wenn man sich ständig streitet, läuft die gefahr, dass sie es rumerzählt), 2. weiß ich, dass sie mich ernst nimmt und 3. weiß ich, dass sie mich trösten wird und mich nicht verspottet. Falls es niemanden bei gibt, der diese Kriterien erfüllt, dann teste deine Freunde. oder versuche dich ihnen weiter anzunähern. Dadurch gewinnst sowohl du als auch sie mehr vertrauen. Viel Glück und lass dich nicht unterkriegen!

Antwort
von mausibla, 7

Hei ich wurde die letzen 4 jahre auch durchgängig gemobbt was mich ebenfalls zu depressionen gebracht , darauf hin bin ich zu einem kinnesiologen (ich weiss nich genau wie man das schreibt) gegangen der mir wirklich sehr sehr gut.geholfen hat sie war da meine einzige Freundin.. ich habe auch bachblueten zeug bekommen (das sind solche tropfen die drei mal tägkich genommen werden sollen) die haben mir geholen vieles zu vergessen und selbst bewusster und staerker zu werden
Hoffe konnt dir helfen :)

Antwort
von Irom39, 7

Vieleicht redest du lieber mit jemanden von einer Fachstelle darüber. Ist bestimmt eine überwindung, aber vermutlich am bessten.
Alles Gute

Antwort
von ludpin, 4

Von Freunden kann man da nichts erwarten. Die wollen sich nicht mit Problemen auseinander setzen und nur Spaß haben. Da hilft eher eine psychologische Betreuung und Leute  innerhalb einer Gruppe die ein ähnliches Problem haben. Hier findet man Verständnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten