Frage von babybluetiffy,

Mobbing im Haus Lärmbelästigung und Sachbeschädigung Eigentumswohnung

Hallo, wir haben seit längerem diskrepanzen mit einer Frau die über uns wohnt. Wir sind 4 Parteien und alle Eigentümer, Sie macht Lärm zu den unmöglichsten Zeiten was sogar dazu geführt hat, das ich einmal zu IHr was sagen wollte, das ergab eine verbale auseinaderzetzung, und sogar das sie meine Frau die Treppen herunter gestoßen wurde. Unsere kleine Tochter(5) leidet am meisten darunter.Sie hat auch schon Alkohol und Tablettesucht hinter sich (sie ist 52Jahre alt) wobei es des öfteren nach Alk riecht!

Was kannm an d tun?????

Antwort von Immofachwirt,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du mußt ein Lärmprotokoll führen.

Bei einem Lärmprotokoll wird notiert, wann (von ... bis ... am ...) welche Geräusche von der Nachbarin gemacht wurden. Jede Störung sollte von einem Zeugen (mögichst anderen Nachbarn) schriftlich bestätigt werden. Bewaffnet mit dem geführten Lärmprotokoll marschierst du zu einem Rechtsanwalt und klagst auf Unterlassung.

Falls der Lärm zu groß ist, so dass an Schlaf nicht zu denken ist, dann kannst du auch das Ordnungsamt oder die Polizei verständigen. Das hat den Vorteil, dass es amtlich wird.

Das mit der Treppe habe ich nicht verstanden. Hat sie behauptet, dass deine Frau sie die Treppe hinabgestoßen hat, oder hat die Nachbarin deine Frau die Treppe hinabgestoßen?

Kommentar von babybluetiffy,

Also, meine Frau wurde von der anderen gestoßen! Und ist dann 8 Stufen herunter gefallen.

Also wurden meine Frau geschädigt !!!!

Kommentar von Immofachwirt,

Dann kann man deiner Frau nur raten, Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten und damit zur Hausverwaltung zu gehen und diese auffordern:

  1. wenn es sich bei der Nachbarin um eine Mieterin handelt: den Vermieter zur Fristlosen Kündigung der Nachbarin wegen schwerem Verstoß gegen den Hausfrieden zu zwingen;
  2. wenn es sich bei der Nachbarin um eine Wohnungseigentümerin handelt, diese Abzumahnen mit der Folge bei einem nochmaligen Verstoß eine Entziehungsklage gem. § 18 WEG einzuleiten.

Leider muß bei Wohnungseigentümern erst eine Abmahnung erfolgen, weil hier im Gegensatz zum Mieter nicht nur das Besitzrecht, sondern das stärker geschützte Eigentumsrecht entzogen wird.

Antwort von chris250465,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ruf die Polizei an wenn wieder was passiert. Nimm deinen Fotoapparat u. filme mit, wenn ihr euch streitet.

Antwort von Schuhwichse,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

polizei oder verwalter, je nachdem, beides am besten

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community