Frage von francesco15, 30

Mobbing auf dem Arbeitsplatz, was kann ich dagegen machen?

Hey Leute.. Ich mache seit 2 Jahren eine Ausbildung und werde auf extremste weise gemobbt.. Der Beruf an sich macht mir überhaupt keinen Spaß und ich musste die Ausbildung anfangen weil ich nur einen Hauptschulabschluss habe und nichts anderes gefunden hab.. Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre, das heißt ich hab noch 1 1/2 Jahre nicht mal mehr ganz... Betrieb wechseln in meinen Beruf (Anlagenmechaniker für Heizung, sanitär und Lüftungsanlagen, auch Heizungsbauer genannt) wird denke ich nicht viel bringen weil die anderen Firmen in der Gegend nicht besser sein sollen und ich auch handwerklich eine absolute Niete bin... Leider hab ich in der Vergangenheit zuviele Chancen liegen lassen, was aber auch daran lag das mein Leben viel mehr tiefen als Höhen beinhaltet.. Aufgrund vieler Probleme vor allem dem Mobbing in der Arbeit litt ich eine Zeit lang unter sehr starken Depressionen. Ich mache sehr oft Überstunden und das meist ohne Mittagspause. Was hab ich für Möglichkeiten? ich bin bereits 20 und kündigen kann ich nicht so einfach weil ich laufende Kosten habe die ich begleichen muss und keinerlei finanzielle  Unterstützung erhalten möchte. Bin ich zu Überstunden verpflichtet oder kann ich bei verweigern Probleme bekommen? Kann ich die Arbeit verweigern oder gar gehen wenn ich zum Beispiel beschimpft werde? Wenn ich zum Beispiel auf einer Baustelle bin und die Arbeit offiziell um 4 Uhr endet, muss ich dann bis 4 auf der Baustelle sein oder in der Firma?  Und was hab ich irgendwelche rechtlichen Möglichkeiten oder kann ich Entschädigung für dieses Mobbing erhalten? Es beeinträchtigt immerhin meine Leistung, ich werde demotiviert, beschimpft, es werden irgendwelche Lügengeschichten erzählt und ich werde ständig wie ein Sklave behandelt...

Antwort
von breitio, 30


Wenn ich zum Beispiel auf einer Baustelle bin und die Arbeit offiziell um 4 Uhr endet, muss ich dann bis 4 auf der Baustelle sein oder in der Firma?  Und was hab ich irgendwelche rechtlichen Möglichkeiten oder kann ich Entschädigung für dieses Mobbing erhalten? Es beeinträchtigt immerhin meine Leistung, ich werde demotiviert, beschimpft, es werden irgendwelche Lügengeschichten erzählt und ich werde ständig wie ein Sklave behandelt...

und du fragst dich warum du "gemobbed" wirst? ein wechsel der firma wird dir in diesem fall nichts bringen... weil's bei anderen Firmen sicher nicht anders ist. 

die leute mit denen du arbeitest stehen sicher vor dem gleichen Problem... außer dass sie das ganze als Überstunden absetzen... wenn man sich ständig beschwert, ist es doch ganz normal dass man nicht akzeptiert wird... 

Kommentar von francesco15 ,

Ich hab mich bisher nie beschwert gerade weil es dann mit Sicherheit schlimmer werden würde.

Antwort
von exxa06, 30

Also ich kann dir nr sagen was du gegen das Mobben machen kannst. Also mein Tipp ist die Leute einfach zu ignoriern denn wenn sie merkrn das es dir nichts ausmacht dann hören die meisten auf weil es ihnen nur Spaß macht wenn das "Opfer" sich nicht merh ärgern lässt... Ach ja und zu Überstunden bist du nicht verpflichtet und keep your chin up ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community