Frage von invictasia, 35

Mobbing - immer noch nicht überwunden?

Hallo ihr Lieben,

in der Schule war ich schon immer eines der andern Kinder. Ich hab zum Beispiel nie Britney Spears gehört oder pink angezogen und war deshalb eigentlich schon immer eher ein Außenseiter. In der achten Klasse eskalierte das alles und ich wurde knapp 1 1/4 Jahr gemobbt (geschlagen, bespuckt, beschimpft usw.). Ich war auch beim Psychologen, aber das hat mir nicht geholfen. Heute bin ich 19, fast 20, und bin manchmal noch immer davon betroffen. Also fange an ohne ersichtlichen Grund zu weinen oder reagiere übertrieben auf einige Situationen, ich meide Menschen und habe große Probleme vor Publikum zu sprechen oder allgemein im Mittelpunkt zu stehen. Habe ich nach den fast 4 Jahren immer noch nichts überwunden? Und hat jemand Tipps um die Vergangenheit loszuwerden?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von raffaela94, 13

Hallo. Ich bin selbst ehemaliges mobbing Opfer. Nur ist das bei mir mittlerweile schon sehr lange her, da ich nun auch schon 45 Jahre alt bin. Ich finde, die zeit relativiert vieles. Bei dir ist es noch nicht lange her und ich weiss aus eigener Erfahrung, das Mobbing tödlich fuer das Selbstbewusstsein ist. Da du ganz offensichtlich akute psychische Beschwerden hast, die, unbehandelt, in eine Manifeste psychiatrische Erkrankung münden können, empfehle ich dir, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Such dir einen Psychiater/in und versuche es noch mal mit einer psychotherapie. Bei den Therapeuten gibt es rein fachlich und menschlich sehr große Unterschiede. Die Chemie zwischen dem Therapeuten und dir muss stimmen, denn sonst kannst du dich nicht öffnen und dann bringt das ganze nichts. Vielleicht waere es in deinem Falle besser, wenn du zu einer Frau gehst? Die Krankenkassen unterstützen dich bei der Suche nach einem Therapeuten. Gut ist auch die Website der Psychotherapeutenkammer. Wenn die Beschwerden zu arg sind und sie dich im Alltag zu sehr einschränken, kann dir der Psychiater fuer eine bestimmte Zeit auch Medikamente verschreiben. ..allerdings sollte man auch immer eine Psychotherapie anstreben. Nur Tabletten schlucken ist nix.

So wie du das schilderst, hast du das Mobbing wirklich noch nicht verarbeitet. Um so wichtiger, das du aktiv wirst und dir Hilfe suchst. Mach jeden Tag etwas, was dir Freude macht und mach dir immer wieder bewusst: Schule ist aus!

Ich wünsche dir was. Liebe grüße, Raffaela

Kommentar von invictasia ,

Wow, das ist so heftig, da wird einem immer wieder bewusst, dass man nicht die einzige ist. Bedauerlicher Weise möchte ich nicht wieder in Behandlung gehen, ich hab da echt das Vertrauen verloren. In den Sitzungen damals musste ich Tiere malen und durfte kaum über das reden was mir eigentlich passiert ist. Traurig aber wahr.

Vielen Dank für die Lieben Worte!

Kommentar von raffaela94 ,

Ach, wie schade. ich habe so ganz gegenteilige Erfahrungen gemacht, ich wurde wunderbar wieder aufgebaut. ich kann dich nur ermutigen, gegen deine Widerstände anzugehen. Das was du erlebt hast, entspricht ueberhaupt nicht der Norm. ich bin da sehr erfahren und kenne mich gut aus. Lass dich nicht von Geistern aus der Vergangenheit fertig machen. ..denn sonst hätten sie ja gewonnen! und wozu haetten wird dann überlebt, doch wohl nur, um es den Ar........ zu zeigen...und um Viel spass zu haben. Er Gruesst und drückt dich, Raffaela

Antwort
von xDarkFlowerx, 21

Das wohl Wichtigste ist, dass du die Gefühle zulässt. Wenn du anfängst, über das Ganze nachzudenken, dann kämpfe nicht dagegen an, sondern lasse es zu. Das Gleiche auch, wenn du mal weinen musst. Ich hab das Ganze Gott sei Dank ziemlich schnell überwunden. Was mir geholfen hat war es zu schauen, was aus den ganzen Mobber-Kinder geworden ist: Nix. Sie hatten einen extrem schlechten Ruf und haben erst nach extrem langer Zeit einen Job gefunden. Willst du dir wirklich deine Freude am Leben von Menschen versauen lassen, die sich selbst nicht leiden können und die du eh nicht mehr siehst?.. Denk nicht daran wie schlimm es war, sondern sei stolz auf dich, dass du trotzdem nicht aufgibst und trotz allem doch noch recht stark bleibst :)

Kommentar von invictasia ,

Danke für deine Lieben Worte! Bedauerlicher Weise ist aus allen etwas geworden, und auch wenn es echt böse klingt, ich hätte es ihnen anders gewünscht. Manchmal klappt das alles ganz gut, mit ignorieren am Zug und allem, aber an schlechten Tagen bin ich das Häufchen Elend, das man von früher kennt.

Kommentar von xDarkFlowerx ,

Jeder Mensch hat so seine Schwächen, es ist ganz ganz wichtig, dass du dich so akzeptierst wie du bist. Es ist ja egal, welche Musik jemand hört oder was jemand anzieht, auf die inneren Werte kommt es an. Die Mobber waren einfach nur neidisch auf dich. Kopf hoch :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten