Frage von Jasmin306, 392

Moviprep ... Wer hat damit Erfahrung gemacht?

Hallo ihr Lieben!

Bei mir wird morgen eine Magen und Darmspiegelung gemacht und zum abführen habe ich Moviprep bekommen, womit ich heute um 15 Uhr anfangen muss! Da ich aber schon so viel negatives gelesen habe, werde ich nachher nochmal zu meiner Ärztin fahren und mich nach Alternativen erkundigen. Habt ihr Tipps für mich? Wie war das bei euch?

Antwort
von FelixFoxx, 337

Ich musste es selbst noch nicht nehmen, aber meine Mutter und meine Schwiegermutter haben es schon bekommen und ich habe mal eine Studie zu Moviprep betreut.

Meine Mutter und meine Schwiegermutter haben es gut vertragen. Es gab in der Studie aber öfter mal Übelkeit und Erbrechen als Nebenwirkungen. Du solltest möglichst die ganze Lösung trinken und noch viel klare Flüssigkeit dazu. Das ist wichtig, damit man bei der Darmspiegelung auch den ganzen Darm untersuchen kann. Du solltest immer eine Toilette in erreichbarer Nähe haben. In der Studie hatte Moviprep ein signifikant besseres Ergebnis in der Vorbereitung einer Darmspiegelung als das Vergleichspräparat.

Kommentar von Jasmin306 ,

Und genau vor Übelkeit und erbrechen habe ich echt Angst. ..Nun hatte ich auch gelesen, dass einige Fleet empfehlen und lese darüber mehr positives als negatives so wie bei moviprep. Und da ich eh schon Magenprobleme habe, sehe ich da echt schwarz was die Menge betrifft :( Es graut mir vor dem Zeug 

Kommentar von FelixFoxx ,

Es bringt aber nichts, wenn das Mittel zwar verträglicher ist, aber dafür die Reinigung nicht optimal ist, so dass bei der Untersuchung nicht alles zu sehen ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten