Frage von ghostbustergun, 41

MMA oder Boxer?

Ich habe mich mal mit einem Kumpel unterhalten was ,,besser" sei. Er sagte dass ein MMA Kämpfer der 2 Jahre lang nicht mehr aktiv kämpft einen Boxer besiegen würde.

So viel ich weiß kommt es darauf an nach welchen Regeln man kämpft. Wenn man treten darf würde doch der MMA Kämpfer gewinnen falls es nur mit den Händen wäre dann der Boxer. So würde ich es sagen. Was haltet ihr davon?

Antwort
von Sharakan, 14

Nach Boxregeln hat der Boxer natürlich den Vorteil, da er das speziell trainiert hat. Bei MMA Regeln wäre es für ihn sehr schwer, da er weder zu großen Abstand (Tritte), noch zu nahen Abstand (Würfe) halten darf.

Antwort
von rayzzz111, 24

Ein Boxer kann ein mma fighter ebenso ausknocken. Ich habe beides praktiziert. Und bin beim Boxen geblieben. Kommt immer auf die Person an.
Auf der Straße zählt meist nur der 1. Schlag dann sollte bei einem erfahren Kampfsportler sowieso schon Ende sein.

Antwort
von ChulatasMann, 30

Jede Kampfart ist nur so gut wie derjenige der sie ausführt. Dein Freund erzählt Unsinn.

Kommentar von ghostbustergun ,

Wie würde es aussehen wenn der Weltbeste Boxer gegen den Weltbesten MMAler kämpfen würde? als beispiel Connor McGregor (keine Ahnung wie der heißt) gegen Muhammed Ali. In der 1. Runde mit Box regeln und in der 2. Runde mit MMA Regeln.

Kommentar von ChulatasMann ,

Auch dann würde der gewinnen der den besseren Tag erwischt hat. 

Kommentar von ghostbustergun ,

Vielen Dank fur deine Antwort und eine Frage hätte ich noch. Was gefällt Ihnen/dir mehr MMA oder Boxen? Ich persönlich würde Boxen bevorzugen

Kommentar von ChulatasMann ,

Weder noch. Ich habe 25 Jahre Ju-Jutsu und Street-Fighting Training hinter mir. Mit kurzen Exkursionen in verschiedene andere Kampfsport- und Selbstverteidigungssystemen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten