Frage von Falko88, 30

Habe den Mivoc hype 10 und möchte ihn mit meinen Studiolautsprechern Alesis6 Passive anschließen. Wie?

Hallo, habe den Mivoc hype 10 und möchte ihn mit meinen Studiolautsprechern Alesis6 Passive anschließen. Habe die bedienungsanleitung schon gelesen aber ich habe ja keine Sataliten sondern normale Studiolautsprecher. Sie sollen natürlich auch die tiefen bässe wiedegeben zusammen mit dem Subwoofer. könntet ihr mir sagen wie ich das ganze anschließen muss?

Verstärker ist ein t-amp e800 hat leider kein pre sub out.

Antwort
von Thorsten667, 13

Naja - eigentlich ist ein Subwoofer auch immer zur Entlastung der Hauptlautsprecher gedacht.

Es ist nicht unbedingt sinnig wenn Sub und die Hauptlautsprecher einen zu großen Frequenzbereich gemeinsam abdecken. Das ist erstens schwieriger auf den Raum abzustimmen und im schlimmsten Fall löschen sich die Frequenzen aus - wenn zB. beides nicht Phasengleich spielt oder aufgrund der Aufstellung Raummoden den Klang versauen.

Leider machst du keinerlei Angaben zu den Geräten vor dem t.amp.

Danach richtet sich allerdings der mögliche Lösungsansatz.

So wie du das vor hast müsste das Zuspielsignal auf den t.amp gehen an dem die passiven Alesis hängen - parallel an die Anschlußklemmen kann man dann die High-Ins des Mivoc mit Lautsprecherkabel verbinden - je nachdem wie es steht kann man auch erst aus dem Amp in die High-Ins am Sub und die Alesis dann an die High-Outs vom Sub anschliessen.

Aber wie schon erwähnt - ich würde die Sachen lieber nur mit den Frequenzen beschicken die auch wiedergegeben werden sollen. Sub dann mit Tiefpass bei ca. 70-80Hz und die Alesis dementsprechend mit Hochpass bei gleicher Frequenz.

Sprichst du von den Alesis Elevate 6 passive?

Und wer zum Teufel hat dir zu den passiven Nahfeldstudiomonitoren einen t.amp e800 empfohlen??? Der Monitor hat 4 Ohm und ist mit 100W RMS belastbar - die Endstufe liefert 500W an 4 Ohm und föhnt lautstark im Studio rum?! Und ist das nicht entsprechend eingepegelt oder limitiert drehste einmal zu laut auf und die Studiomonitore qualmen ;-) Da wäre eine kleine passiv gekühlte Endstufe mit ~150W an 4 Ohm die bessere Wahl gewesen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten